MPC 2500 SE zerstört ?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Neo, 25. September 2013.

  1. Neo

    Neo aktiviert

    Ich hätte laut nein schreien sollen, als sie fragte:" Die Karte da reinstecken "?
    Wie kann man eine CF Karte falsch in den Schacht pressen ?
    Resultat, sobald ich die Akai eigene CF Karte einstecke ist das Display weg, bin ich ganz vorsichtig behauptet die MPC kein Medium bzw. insert CF.
    Sieht so aus als hätte Madam das CF Laufwerk über den Jordan geschickt, weil ohne Karte alles funktioniert. Nur so kann ich ja keine Samples laden. :mad:

    Was kostet wohl so eine Reparatur und wohin am besten mit dem Teil ? Falls das zu teuer wird, kann man wohl besser eine HD einbauen, oder ?
    Gab es hier nicht mal einen Tip vonwegen IDE auf CF Cardreader ? Könnte man ja auch anstatt der HD eine 32gb CF als HD nehmen.? Erfahrungen damit ?

    Ich zocke erst mal Fallout 3, die Endzeitstimmung im Game trifft meine Verfassung im Moment recht gut. :sad: (warum gibts hier kein Suicide Smilie)
     
  2. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

  3. Erstmal herzliches Beileid!

    Also ich würde die MPC zur Reparatur (Thomann? Oder gabs da nicht so einen General Reperateur für Akai?) einschicken, oder evtl mal bei MPCstuff.com schauen obs da Ersatz gibt.

    ICE-CF Card Reader war eigentlich nur bei den Modellen vor 500 ne Option, bei den neuen hats bestimmt noch keiner versucht.

    Platte wäre ne Option, aber ich würd den Cardreader wieder instand setzen, allein wegen dem Datenaustausch per Karte und der nicht vorhandenen Mechanik.

    Sei Deiner Holden aber nicht zu böse...
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich habe und nutze meine MPC5000 nun seit fast einem Jahr, den Kartenschlitz aber noch nie benutzt. Ab Werk war eine 80 GB Festplatte eingebaut. Ich überspiele Samples vom PC per USB darauf. CD-Laufwerk auch (noch?) nicht nachgerüstet, weil ich z.B. AKAI-CD-ROMs auch am PC ins WAV-Format wandeln kann.
     
  5. microbug

    microbug |||

    je nach Ausführung des Kartenschachtes kann man mit sanfter Gewalt da schon was zerdöbern, meist aber verbiegt es einzelne Pins - hast Du das schonmal überprüft?

    Normal gehen CF-Karten aber nicht falschrum rein, das verhindert schon die Führungsschiene, man kann sie allerdings, wenn der Slot ein dickerer CFII ist (für Microdrives), verkanten, was wieder verbogene Pins ergibt. Haben zumindest bei Kameras schon einige Leuts geschafft.

    Der kartenleser sitzt bei der MPC auf einer Extraplatine und ist somit leicht austauschbar, wenns nur verbogene Pins sein sollten.

    Rein eletronisch ist das ja eine IDE-Schnittstelle, also parallel, und zum Glück sind zwischen dem Kartenleser und dem Rest der Schaltung Bustreiberchips eingebaut (moderne Variante eines gängigen Chips), sodaß man da auch was tauschen kann, wenn da was hinüber sein sollte.

    Du kannst statt der HD auch eine CF-Karte nehmen, allerdings muß die sich als Festplatte anmelden, sonst wird sie nicht genommen - Akai ist da pingelig. Bei Sandisk gabs dafür früher ein Tool, um das umzustellen (DOS), findet man noch im Netz, ansonsten hat für die Amiga-Szene jemand so einen Zwichenstecker gebaut, der genau dieses eine Bit überschreibt, sodaß man eine CF als Festplatte nehmen kann - die melden sich normal als Wechselmedium an. Den Link hab ich irgendwo, muß ich suchen.

    Gefunden: http://icomp.de/products/trueide_e.htm
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich würde erstmal mit einer Taschenlampe rein leuchten, ob hier nicht 2 Pins zusammentreffen, wenn du die Karte heute rein schiebst.

    es klingt fast so. fals ja, nimm eine Eletronikerzange und bieg es einfach wieder gerade...fertsch

    natürlich im ausgeschalteten Zustand!
     
  7. Ich schließe mich Chain an, und mich würde noch interessieren, wer "Sie" ist... ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    100g von der dicken Groben ... die ist gerade in der Schule :mrgreen:
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Sie ist 36, 170cm, 55 Kg, BMI 19, blond (ja,ja ... ) und wie ich seit neustem weiß, sollte man sie nicht an elektronische Geräte lassen, wo etwas reingesteckt werden muß. :mrgreen:
    Noch Fragen ?
     
  10. Neo

    Neo aktiviert

    Microbug schrieb:
    Ich glaube die passt nicht weil ich in einem MPC Forum gelesen habe, das es volle 44 Pin Belegung sein muß.

    http://www.mpc-forums.com/viewtopic.php?f=15&t=108588

    ich bin mir immer noch ziemlich sicher das ich sowas zuerst hier im Forum gelesen habe, von jemanden der genau das gemacht hat, aber ich finde es nicht mehr wieder.
     
  11. microbug

    microbug |||

    Sorry, aber in den MPC-Forums sind etliche Jungs unterwegs, die von der Technik keinen blassen Schimmer haben, aber ständig einen erzählen wollen oder nur das nachplappern, was sie von anderen Halbwissenden gelesen haben. Ist mir schon mehrmals negativ aufgefallen.

    Das mit dem "bootable" zB ist Quatsch, denn aktuelle Rechner, auch viele PCs, können problemlos von einer CF-Karte booten, alles eine Frage des BIOS oder EFI, was es eben zuläßt. Von Akai bin ich gewohnt, daß die da sehr genau unterscheiden, was auf welcher Schnittstelle sein darf. Ich hab hier in der MPC 2kXL einen CF-Kartenleser reingebaut, der am internen IDE hängt, und das will normal nur Wechselmedien haben, Festplatten haben am SCSI zu hängen. Eigentlich ist sowas ja Zusatzaufwand mir dem unterscheiden, machen aber noch mehr Hersteller so, zB EMU.

    Der 44pin-Stecker für die 2,5" IDE ist auch an einigen CF-Kartenlesern vorhanden (zB Delock 91653), das wäre nicht das Problem, sondern viel mehr die CF-Karte, die sich als Wechselmedium anmeldet.

    Guck erstmal bitte nach den Pins. So einfach, wie Chain das formuliert, ist das aber auch nicht, denn wenn ein Pin komplett geknickt wurde, dann bricht er meist beim Versuch, ihn wieder geradezubiegen, ab. Das sollte man auch nicht von außen machen, sondern am offenen Cardreader. Bei geknickten Pins läßt sich die Karte auch nicht ganz reinstecken.

    Eigentlich müßte da eher die Karte kaputtgehen als die Treiberchips auf dem Mainboard, die haben mehr Wumms dahinter als die Chips der Karte. Schonmal eine andere Karte getestet?
     
  12. Neo

    Neo aktiviert

    Nein, habe hier auch keine rumfliegen, werde das aber mal machen. So von außen selbst mit Taschenlampe und Lupe kann ich leider nichts sehen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    du müsstest doch die Pins sehen können, ganz hinten -> wie bei einer IDE Verbindung aufm Motherbord :school:
     
  14. Neo

    Neo aktiviert

    Zwei Pins platt einer abgerissen. :cry:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    dumm gelaufen = aufschrauben. schauen, wie das Laufwerk angeflanscht ist. gibts manchmal recht günstig in der bucht z.b.

    evtl. geht auch ein "anders" aus einen Cardreader :idea:
     
  16. microbug

    microbug |||

    Die Dame ist offensichtlich brutal.

    Wie ich oben schon schrieb, ist der Steckplatz auf einer eigenen Platine angebracht, aber über einen speziellen Steckverbinder mit dem Mainboard verbunden. Die komplette Platine tauschen wäre das Einfachste, aber auch die teuerste Lösung, die billigste dagegen, den defekten Kartenschacht auszutauschen - wenn man denn löten kann und das passende Bauteil auftreiben kann.

    Servicemanual gibt's hier:

    http://www.houseofsynth.com/akai-mpc-20 ... r-download

    Das fragliche Teil nennt sich Fromt Block und die CF-Buchse J804, Teilenummer CFHD-19-0034 50P.

    Damit sollte sich vielleicht was finden lassen können.
     
  17. Neo

    Neo aktiviert

    Super, danke. Hoffe mal das ich nicht über 200 Euro komme.
     
  18. microbug

    microbug |||

    Das wird wahrscheinlich ein Standardteil sein, muß halt mechanisch passen. Ist halt einfach nur ein Halter bzw Sockel, die kosten nicht viel, das ganze Board wird teurer.

    Wenn Du Glück hast, steht auf dem Sockel ein Hersteller drauf, wie zB Molex, sähe dann so aus:

    http://www.molex.com/molex/products/fam ... connectors


    Hat es vor Ort in OS einen Elektronikladen? In der Innenstadt hab ich jedenfalls keinen in Erinnerung. Falls es sowas dort gibt: Bau die Platine aus, gehe damit in den Laden und frage nach, ob die sowas da haben bzw besorgen können. Mit der Teilenummer, die ja eine des Herstellers ist, können die möglicherweise was anfangen.
     
  19. Neo

    Neo aktiviert

    die ganze Platine kostet einen Hunderter zumindest bei MPC Stuff, fragt sich was die bei einer Reparatur für die Stunde nehmen. Bis 200 Euro laß ich es machen sonst kommt ne HD rein.
    Ich werde da auf keinen Fall dran gehen und irgendetwas aus, oder einbauen. Wer mein handwerkliches Geschick kennt, würde sofort von so einem Vorschlag abraten, dringend abraten... . :oops: :mrgreen:
     
  20. microbug

    microbug |||

    Ich würde mir die Platine bestellen und die von jemandem mit handwerklichem Geschick tauschen lassen, das ist nur Schrauben und stecken. In Deiner Gegend sitzen ja ein paar Forumskollegen, vielleicht einfach mal einen von denen fragen?
     
  21. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Zur Info: Bei meiner MPC1000 hab ich auch schon zwei Pins im CF Card Slot verbogen, als ich die Karte richtigrum reingeschoben hab! War zum Glück mit nem kleinen Schraubenzieher leicht wieder zu richten, aber scheinbar sind die Dinger anfällig. Seitdem schieb ich CF Karten nur noch mit Elfenfingern in den Einschub.
     
  22. Der Thread ist natürliche eine mega Steilvorlage für süffisante Kommentare, die Kunst liegt jetzt aber im Schweigen :floet:
     
  23. Neo

    Neo aktiviert

    Frauen und Technik ? Blondinenwitze ?

    Wäre ich selbst der Verursacher würde ich dazu stehen und mir sind weiß Gott schon Dinge passiert, die schämenswert waren. :) Habe mal Stunden nach einem fehler gesucht und war kurz davor das Gerät einzuschicken, als ich merkte, das jemand die Kabel aus dem Mischpult gezogen hatte und ich deshalb kein Audio hörte. Kennt wohl jeder solche Geschichten.
     
  24. microbug

    microbug |||

    Die werden da wohl den billigsten Halter genommen haben, den es gab.

    Ich fotografiere seit ca. 2001 mit Digitalkameras, die einen CF-Kartenschacht haben, war da nie zimperlich und habe noch nie einen Pin verbogen. Wohl aber hat es mir mal Pins meines CF-Readers für Expresscard verbogen, weil sich ein in der gleichen Tasche befindlicher Netzstecker da reinbohrte und die Pins in dieser Art Lesegeräte nicht so tief drinsitzen wie bei einem normalen Schacht oder USB-Kartenleser. Seither hab ich wieder einen USB-Kartenleser im Gepäck, da passiert das nicht.
     
  25. Neo

    Neo aktiviert

    Billige Retourkutsche und nicht zu vergleichen mit jemandem der rumheult weil er sein mitgebrachtes Essen nicht im Kaffee togo mümeln darf. :doof: Sowas zu posten finde ich hier schon peinlich, das wäre eher was für das Forum der "Brigitte" ect. . Aber interessant wer so alles Doppelacounts hat.
    Was hat also Trojax Geschichte mit einer zerstörten MPC zu tun ? Garnichts !!!
     
  26. doppelaccount, aha. haust also gern mit keulen rum. hat wahrscheinlich keinen sinn, frage aber trotzdem mal: was hat trojax' gar nicht so ernst gemeinte geschichte mit hungersnot zu tun? da gehts um sitten und mentalität. gleiche mentalität möglicherweise, die armut verursacht. kannst ja mit dem gedanken mal spielen .. hast ja nen sinn für grössere zusammenhänge .. lol .. wollte ansonsten nur mal dein luxusproblem bißchen relativieren .. kennst du ja .. alles gute
     
  27. Neo

    Neo aktiviert

    Nö, da geht es um verletztes Ego und um verletzte Eitelkeit. Wenn ich jedesmal wo mich jemand vermeintlich ungerecht behandelt öffentlich rumheulen würde, käme ich zu nichts anderem mehr. Entsprechend haben ja auch manche reagiert.

    Garnichts, ich hatte auch auf ein Minimum an Transferleistung gehofft. ich schrieb:
    Was ist an dem Satz nicht zu verstehen ?
    Ach ja und hier geht es um eine kaputte MPC !
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    bist Du nun schon fündig geworden?
     
  29. Neo

    Neo aktiviert

     

Diese Seite empfehlen