MPC 4000 Technische Probleme HIILLLLFFFFEEEEE

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von monorecord, 6. April 2010.

  1. hi fories
    ich habe vor kurzem eine gebraucht MPC4000 gekauft,
    das gute stück war nicht "bestückt" sprich kein speicher,keine HD,kein CD-Rom
    kein ding dachte ich und ab in die bucht flux die fehlenden sachen bestellt
    nun geht´s los:
    die HD (empfolene Seegate Barakuda) würde laufen , hab leider nicht das original power-4 pin kabel das vom MPC board zum HD geht und notfalls einfch von ausen strom an die HD MPC eingeschaltet ,alles wunderbar ,würd laufen und wurd von der MPC koreckt inhaliert.

    das CD-Rom hab ich noch nicht getestet ,sollte aber ebenfalls problemlos sein (da die HD ja ohne grosse hürde angenommen wurde)

    aber!!!!!!!!!!!!!!

    die gute will patu den Ram speicher nicht erkennen, ich habe bereits 6 riegel ausprobiert
    die letzten beiden wären angeblich auf alle fälle Akai kompatiebel
    jetzt weis ich nicht so recht weiter, liegts an den riegeln,liegts an der MPC
    oder bin ich einfach zu doof und muss nach der instalation der DIMM´s irgend etwas an der MPC einstellen?????

    tja, die gute wird wohl in der bucht als ersatzteiel opfer landen

    seltsam ist nur das sie an sonsten läuft,......
    und ich hätte so gern die 4000der :heul:
     
  2. bei allen 4k´s die ich bis jetzt unter den fingern hatte (egal ob gebraucht oder fabrikneu) musste man die speicher penibel genau und mit etwas nachdruckdruck "installieren" damit er erkannt wird, damit meine ich jetzt nicht reintreten sondern einfach schaun das der riegel 100% grade sitzt und gut festdrücken.
    einfach die kiste offen lassen u paarmal probieren, sollte dann klappen...

    falls es wirklich am speicher liegen sollte bestell dir die von mutec, die passen sicher...
     
  3. hmmmm,
    hab hier kingston (der is aber CL3) ,infineon ,Micron technology und Hunday
    wenn die nicht recht laufen sollte die MPC nicht trotzdem anzeigen das speicher vorhanden ist
    ich hab jetzt schon ca. 40-50 Euro ausgegeben und würd mich schwartz ärgern wenn ich nochmal 17 euro für mutec speicher investiere und sich dann rausstellt das die MPC nen technischen defekt hat.

    der suport für akai ist mit verlaub lächerlig und geradezu erschräckend, die haben nach eigner aussage "0" ersatzteile für die MPC4000
    o.k. sie ist nicht mehr die neuste aber sie war das flagschiff der MPC serie und sooooo alt ist das teiel nun auch wieder nicht
    roland hat z.b. noch alles für den JD am start und der is ja nun wirklich noch ´n paar tage älter.

    hat jemand noch ´n riegel mutec umher liegen so das man das mal "kostengünstig" checken kann obs denn nun am ram oder der MPC liegt, ich wäre sehr dankbar
    würd mich ärgern wenn ich das gute stück als defekt verkaufe und sich dann raustellt das es an denj ram riegeln gelegen hat :evil:
     
  4. tom f

    tom f Moderator

    ja cl3 ist schonmal schlecht

    die hardwaremusikkisten sicd da weit wählerischer was den speicher angeht als die pc mainboards.

    kauf dir doch die original speicher - bei ner 4000er sollten dann die paar euro kleingeld auch keinen unterschied mehr machen ;-)

    ich hätte auch gern ne 4000e, denn mit den 16/44 der 1000er fühle ich mich so retro :)
     

  5. mit kingston hatte ich auch kein glück...

    mutecs hab ich leider auch keine mehr übrig. zur not kaufst halt erst einen und schaust obs an den slots liegt.
     
  6. mit ner ausgeliehenen 1k hab ich angefangen beats zu basteln. das mit den menüs auf den pads fand ich grauenhaft.

    die 4k ist jeden cent wert, benutze sie seit über nem jahr nur noch zum drums färben aber habs bis heute nicht geschafft mich davon zu trennen, aber bald...
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Die Anschaffung einer neuen MPC 4000 war wohl mein größter Fehler und ein derber Verlust beim Verkauf. Habe drei Festplatten in zwei Jahren "verbraucht", dazu gab es ständig Systemabstürze und Hänger.
     
  8. muss der speicher ECC sein oder gehts auch ohne ECC ?
    kann da nicht´s informatives im netz zu finden
    also:
    SDRam 168 Pin
    Mutec 100/133Hz
    CL2

    weiss jemand ob es noch einen technischen support von dritten für die akais im speziellen MPC4000 macht ?
    akai selbst tut ja gerade so als hät´s die früheren modelle nicht gegeben, traurig für einen der "grossen"
     
  9. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    nach meiner kenntnis muss der speicher genau den vorgaben entsprechen, sonst hast du keine chance. aber bei mutec sollte man sicher sein.

    ich hatte eine blaue 4000er nagelneu, voll ausgebaut ab werk und nach 20 minuten kam immer bluescreen = kiste abgestürzt. eingeschickt zu akai und getestet, das resultat = prozessor defekt = nicht reparabel durch akai deutschland (jetzt numark). die haben mir die kiste dann gegen eine vollausgebaute mpc5000 umgetauscht, weil die 4000er noch volle garantie hatte.

    lies mal im http://www.mpc-forums.com - diese macke tritt/trat häufig bei der blauen 4000er auf und reparatur ist in usa möglich, die haben diese ollen prozessoren noch rumliegen.

    dann hatte ich das erste 4000er modell in weiss später noch mal und das lief wie kelle, fest und ohne abstürze oder aufhänger. keine ahnung warum die "mk II" version solche ausfälle hat.
     
  10. Und wars ein guter Tausch? Der 5000er soll ja auch so seine Macken haben.
    So wären zumindest die enormen Preissturze zu erklären...
     
  11. yooo,
    bei meiner handelt es sich um die weisse :mrgreen:
    das mit der blauen mehr probleme ins haus stehen hab ich auch schon gehört
    ich werd wohl oder übel in den sauren apfel beissen und mir den "teuren" mutec speicher holen ,zum ausprobieren
    ob es nun an der kiste liegt :evil:
    wie gesagt hät ich lieberf die 4K alleine schon wegen der AK.sys software unterstützung
    die funtzt auf alle fälle bei mir ,das hab ich schon mal gecheckt :P

    ich hab auch mit den gedanken gespiet diese als ersatzteiel sklaven zu verkaufen und mir eine zu schiessen die voll ausgebaut ist, aber scheinbar ist die gut 4K eher selten an zu treffen :roll:
     
  12. yooo,
    bei meiner handelt es sich um die weisse :mrgreen:
    das mit der blauen mehr probleme ins haus stehen hab ich auch schon gehört
    ich werd wohl oder übel in den sauren apfel beissen und mir den "teuren" mutec speicher holen ,zum ausprobieren
    ob es nun an der kiste liegt :evil:
    wie gesagt hät ich lieberf die 4K alleine schon wegen der AK.sys software unterstützung
    die funtzt auf alle fälle bei mir ,das hab ich schon mal gecheckt :P

    ich hab auch mit den gedanken gespiet diese als ersatzteiel sklaven zu verkaufen und mir eine zu schiessen die voll ausgebaut ist, aber scheinbar ist die gut 4K eher selten an zu treffen :roll:
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    wow - das ist auch ein thread der einem "heiss & kalt" gibt :)

    von super bis defacto scheisse ist an erfahrungen ja alles dabei :) na dann bleibe ich lieber bei der 1000er da kann ich wenigstens mit dem neugerät nicht einfahren -

    vielleicht kommt ja demnächst nochmal was nach mpc 10.000 oder so :)


    gibts denn da gerüchte???
     
  14. unter os 1.7 kein thema mehr. der einzige mir bekannte bug ist die mysteriöse ghost-fader auomation wenn man versucht im overdub abzumischen, was man ohnehin eigentlich nicht macht...

    das mit der blauen mpc stimmt, hatte beide fabrikneu. die blaue als ersatzgerät, hab ich schnell wieder verkauft. für die blaue 4k gabs werksseitig auch lange keinen support mehr als man die weisse noch problemlos einschicken konnte.

    wenn du sie nicht selbst reparieren kannst o. willst kannst du sie zu synthesizer service department schicken, da hört man durchweg gutes bezüglich mpc 4k reperaturen.
     
  15. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    bin letztendlich wieder auf die 1000er mit jj-os zurückgekehrt wegen dem handling und auch für live besser zu transportieren. bin aber am überlegen fürs studio noch eine 2500er zu kaufen, wegen jj-os und den größeren pads sowie den einzelausgängen.

    die 5000er ist schon prima aber ansich zu groß und zu schwer, die 4000er eigentlich auch. wobei die wirklich als rechnerersatz herhalten kann.
     
  16. tom f

    tom f Moderator

    na dann hät ich mal ne frage an die mpc profis :)

    kann man den speicher der mpc entladen??? habe das bis jetz irgendwie nicht gecheckt wie man ein program wieder rauskickt...

    und: bei jjos1 ist ja durchaus der eine oder andere bug: ist euch schonmal aufgefallen daß zb die cancel funktion manchmal auch wenn man "all tracks" wählt trotzdem nur den gerade selektierten track löscht??

    und ich kann auch die aufegnommenen audiotracks einfach nicht löschen da passiert nix...


    any ideas???

    danke :)
     

Diese Seite empfehlen