MPC1000 - Verzögerte Wiedergabe über coaxialen Ausgang!?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von studio-kiel, 2. September 2009.

  1. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Mir fiel auf der einen Seite gerade ein RIESEN Stein vom Herzen, als ich die MPC alternativ mal mit Kopfhörern getestet und somit festgestellt habe, dass die Verzögerung sich nicht als defekte Pads oder einen MPC-Schaden herausgestellt hat *puhh* :D Dennoch ist es ärgerlich, da ich mich so über die digitalen Ein- und Ausgänge gefreut hatte, um die MPC vorerst über meinen Digital-Verstärker und meine HiFi-Boxen zu betreiben, bis ich das Geld für ordentliche Aktive zusammen habe.

    Es scheint so, als wenn das Signal nicht "immer", also "durchgängig" am coaxialien Ausgang anliegt, sondern immer erst gestartet wird, sobald ich ein Sample starte. Dadurch werden dann die ersten Sekunden des Samples abgeschnitten. Nach dem ersten Anspielen ist das Phänomen weg, aber sobald ich mal 5-10 Sekunden nichts antriggere...tritt das Problem erneut auf. Woran kann das liegen?

    Ich benutze ein normales Cinch-Kabel für die Verbindung, weil ich schon öfters gelesen habe, dass ein "coaxiales" Kabel in Wirklichkeit nichts anderes als eine Cinch-Strippe sei - stimmt das vielleicht doch nicht oder ist vielleicht die Länge von 5 Metern zu viel?
     
  2. bionyx

    bionyx Tach

    hi

    also mit ner mpc hab ich das noch nie ausprobiert....coax.....

    ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass dies am kabel liegt... wollte auch schon mit einem normalen cinch ne coax-verbindung machen, das hat aber dann gar nicht funktioniert... anschschliessend ein richtiges coax verwendet, und alles war bestens.....

    greetz
     
  3. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Hmm...ich mache das schon immer so und auch mein DVD-Player war mit einem 10 Meter-Cinch-Kabel an dem Receiver dran. Aber wahrscheinlich fällt einem die 1 Sekunde Verzögerung da nicht so auf, als wenn man ein Pad drückt und es kommt kein Sound. Werds wohl mal mit nem "echten" Coaxial ausprobieren müssen...
     
  4. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    schneid mal so ein digital-coaxkabel und ein cinch kabel auf - dann weisse bescheid. da liegen welten dazwischen in der abschirmung und übertragungsqualität.
    cinch ist ein bindfaden bei dem vergleich.
     
  5. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Danke - dann werd ich mir wohl morgen mal so ein Kabel gönnen :)
     
  6. francesco

    francesco Tach

    Ich hätte ja da den "Digital-Verstärker" in Verdacht. Wenn das so ein Heimkino-Teil ist, dann haben die oft so einen "Auto"-Modus der für den gewählten Eingang erstmal das Signal analysiert, ob jetzt grad ein analoges Signal anliegt, ein digitales PCM-Signal, ein Dolby-Digital Signal oder ein DTS-Signal. Macht bei mir zu Hause z.B. unser schon etwas älterer Pioneer so. Kann man glaube ich aber auch fest vorgeben, dann ist die Verzögerung weg.

    Gruß, Frank
     
  7. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Ja, du hast Recht...habs vorhin nochmal mit nem DVD-Player getestet, bevor ich mir ein teures Kabel zulege - gleiche Verzögerung beim ersten Start. Ich kann vorab festlegen, auf welchem Wege das Signal reinkommt, aber die Verzögerung bleibt :sad: Muss ich wohl schnell für die aktiven Boxen sparen :/
     

Diese Seite empfehlen