Musik als Folter

pyrolator

pyrolator

||||||||||
Aus der Süddeutschen Zeitung von heute:

Die Liste der Künstler und Einzellieder, die zu Folterzwecken eingesetzt wurden:

AC/DC - Hell's Bells, Shoot to Thrill
Aerosmith
Barney the Purple Dinosaur - theme tune
Bee Gees - Stayin' Alive
Britney Spears
Bruce Springsteen - Born in the USA
Christina Aguilera - Dirrty
David Gray - Babylon
Deicide - Fuck Your God
Don McLean - American Pie
Dope - Die MF Die, Take Your Best Shot
Dr. Dre
Drowning Pools - Bodies
Eminem - Kim, Slim Shady, White America
Li'l Kim
Limp Bizkit
Matchbox Twenty - Gold
Meat Loaf
Metallica - Enter Sandman
Neil Diamond - America
Nine Inch Nails - March of the Pigs, Mr. Self-Destruct
Prince - Raspberry Beret
Queen - We are The Champions
Rage Against the Machine - Killing in the Name Of
Red Hot Chilli Peppers
Saliva - Click Click Boom
Sesame Street - Thema der Kindersendung
Tupac - All Eyes on Me
(http://www.sueddeutsche.de/panorama/439/451154/text/)

"diese Art der Folter ist schlimmer als körperliche Tortur."

Grüsse
pyro
 
1981

1981

Er bekommt ständig Botschaften
Hallo Pyrolator!

Für jemanden, der Musik als etwas in erster Linie Angenehmes empfindet, ist schwer vorstellbar, wieso diese Art der Folter schlimmer sein soll als physische Folter.

Wahrscheinlich spielt vor allem eine Rolle, dass das Gehirn nicht abschalten kann wegen der lauten Dauerbeschallung. Außerdem wird die verwendete westliche Popmusik für die Opfer, die wohl meist aus anderen Kulturkreisen stammen dürften, noch unangenehmer sein als für Menschen, die so etwas gewöhnt sind.

Ich finde die Auswahl der Musik nicht besonders "einfallsreich", wenn man in so einem Zusammenhang überhaupt davon sprechen kann; zumindest gibt es mit Sicherheit Musik, die die Psyche weitaus stärker belastet (ok, nach mehreren Tagen Beschallung ist es vermutlich auch bald egal, was läuft). Dass solche Praktiken abartig und verurteilenswert sind, steht außer Frage.

Gruß,
Ralf
 
A

Anonymous

Guest
Das wirkt zwar auf den ersten Blick fast unfreiwillig komisch, ist aber im Zusammenhang zu sehen.

Es gibt einen Clip bei youtube, wo ein ehemaliger Guantanamo Gefangener ausführlicher dazu berichtet. Sollte man sich bei Interesse entsprechend anschauen. Die Musik wurde klar zweckentfremdet und in einer Weise eingesetzt, dass es den Betroffenen mehr oder weniger den Verstand geraubt hat. Insbesondere die laute und dauerhafte Beschallung war es, dazu in Kombination mit als Krach empfundenen Fequenzen mit Hilfe von Lautstärke und Zeitfaktor (viele Stunden am Stück). Im Clip ist auch Bruce Springstein (Born in the USA) genannt, es mögen nämlich auch Texte missbräuchlich verwendet worden sein.

Ich hoffe sehr, dass die betroffenen Künstler sich zu Wort melden und den Missbrauch ihrer Musik zu Zwecken psychologischer Folter anklagen.
 
MISTER GDS

MISTER GDS

.
oh je

musik als folter ?

dazu fallen mir jegliche ballermannhits ein, dieter bohlen, die wildecker

fettbuben - nicht zu vergessen - der holzmichl :)

und jegliche flachgeistige schlager - als ohrstäbchenersatz....
 
pyrolator

pyrolator

||||||||||
kpr schrieb:
Ich hoffe sehr, dass die betroffenen Künstler sich zu Wort melden und den Missbrauch ihrer Musik zu Zwecken psychologischer Folter anklagen.

Das finde ich eine wichtige Idee.

Ein Bekannter von mir ist vor 25 Jahren mit weissem Rauschen im Gefängnis gefoltert worden und er hat bis heute Schäden davon getragen.

Mit Musik zu foltern ist schlimm auch wenn diese Playliste nicht zu meinen Favoriten zählt.

Mit den "Ballermannhits" - das machen manche ja sogar freiwillig.....

Grüsse
pyro
 
MISTER GDS

MISTER GDS

.
" wir spielen die beste musik "

das kommertielle radio kann für hörer mit individuellen musikgeschmack

auch zur folter werden....aber zum glück kann man die " küchen-lalla "

auslassen ;-)
 
A

Anonymous

Guest
pyrolator schrieb:
kpr schrieb:
Ich hoffe sehr, dass die betroffenen Künstler sich zu Wort melden und den Missbrauch ihrer Musik zu Zwecken psychologischer Folter anklagen.

Das finde ich eine wichtige Idee.

Ein Bekannter von mir ist vor 25 Jahren mit weissem Rauschen im Gefängnis gefoltert worden und er hat bis heute Schäden davon getragen.

Mit Musik zu foltern ist schlimm auch wenn diese Playliste nicht zu meinen Favoriten zählt.

Mit den "Ballermannhits" - das machen manche ja sogar freiwillig.....

Grüsse
pyro



Scheint auch schon im Gange zu sein: http://www.reprieve.org.uk/Press_stop_torture_music.htm

Besonders pikant ist die Frage nach den Tantiemen. Müssten dafür welche bezahlt werden und wenn ja, würden die Verwertungsgesellschaft das überhaupt annehmen? Pervers ...
 
THE NERD

THE NERD

..
geh doch mal zu saturn ..
und beobachte die leute was sie kaufen

alles masochisten ..

aber o ho
 
MISTER GDS

MISTER GDS

.
- grins -

at the dude....

um das hitparaden-regal bei saturn und media markt mache ich immer einen

großen bogen.... :)

mein letzter kauf war was schönes : rheingold ( schulze / gerrad )
 
lilak

lilak

|||||
hab ich auch schon in verbindung mit meinem nachbarn nachgeforscht. das schlimmste für die ohren und nerven sind wohl abgeflachte komplexe sinusschwingungen also mit anderen worten irgendwelche dissonanten sinusaccorde durch einen marshall stack jagen und auf 200 decibel aufblasen. on second thoughts das bekommt man umsonst beim einem billigen metallkonzert vor dem lautsprecherturm, einfach aufnehmen ...
 
sadnoiss

sadnoiss

...
Ich glaube das schlimme an dieser Playlist sind nicht die einzelnen Sachen darauf, sondern:

- das wird gegen Menschen geschleudert, die aus einer völig anderen Hörtradition kommen

- das sind z.T. patriotische (oder zumindest scheinbar patriotische) Lieder des Feindes (man beachte, wie oft "America" schon im Titel vorkommt

- die ständige Wiederholung macht das erst richtig zur Folter (vgl. Chinesische Wasserfolter - der einzelne Tropfen ist nicht die Folter, die stetige Wiederholung hählt den Geist)

- ein Kulturgut (klar, auf Britney ist Kultur!) wird dazu gebraucht den freien Willen von Menschen zu brechen

Was anderes: wie wurden überhaupt die Bewacher davor geschützt? Oder sind das so stumpfe Rednecks, daß die eh nix mehr merken?
 
MISTER GDS

MISTER GDS

.
druck

ich denke - wenn man menschen "trällernde operngesänge" vorspielt,

die nichts mit klassik anfangen können - empfinden diese es auch als

grauenvolle folter ;-)

nach dem motto " ISS DEINE SUPPE!!! LOS!!! "

" NEIN - ICH MAG KEINE !!! "

das ist - als wenn man anderen menschen den eigenen willen aufdrängt,

genau das kann auch zur qual werden!

grüße
 
Selectah

Selectah

.
woah, moogluator! da sagste was! zum glück bin ich in diesem jahr bisher drumrumgekommen last christmas hören zu müssen. hoffentlich ist bald der 27.12 und die scheibe verschwindet wieder für ein jahr in der versenkung!!
 
H

Henning

.
pyrolator schrieb:
Aus der Süddeutschen Zeitung von heute:

Die Liste der Künstler und Einzellieder, die zu Folterzwecken eingesetzt wurden:


Barney the Purple Dinosaur - theme tune
Bee Gees - Stayin' Alive
Britney Spears
Christina Aguilera - Dirrty
David Gray - Babylon
Don McLean - American Pie
Li'l Kim
Matchbox Twenty - Gold
Prince - Raspberry Beret
Queen - We are The Champions

(http://www.sueddeutsche.de/panorama/439/451154/text/)

"diese Art der Folter ist schlimmer als körperliche Tortur."

Grüsse
pyro

AUÄÄÄÄÄHHH!!!!1111
 
sadnoiss

sadnoiss

...
Naja, wenn Du mich so fragst - ich würde Whitehouse und Merzbow nehmen :D

(Frage: falls der BND foltern würde :) nähmen die dann den Musikantenstadel :lol: )
 
A

Anonymous

Guest
sadnoiss schrieb:
(Frage: falls der BND foltern würde :) nähmen die dann den Musikantenstadel :lol: )

http://www.youtube.com/watch?v=GnZaGK7D ... re=related :cheer:

Davon reichen mir schon die ersten 10. Sekunden und ich erzähle denen beim BND alles was die von mir hören wollen.

(Screenshot aus dem obigen Clip habe ich mal lieber entfernt, da man da auch das Sat1-Logo sehen konnte und ich nicht gerne Post von deren Anwälten bekommen möchte.)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben