? muss ne Vacuumpumpe schallisolieren, bräuchte hilfe

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 13. August 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ciao, benötige etwas hilfe
    ok, ist Synth OT, aber ist DIY ;-)


    Ich habe ne Vacuumpumpe die 24 Std am stück laufen muss ( jeweils 1x 24std ) und zwar __wenns irgend geht_ in der (altbau) wohnung.
    Mit dem DIY schalldämpfer schnurrt sie schonmal in nem angenehmen Frequenzbereich vor sich hin.
    aufnahmen mit dem mikro sind leider gescheitert, die ist wohl schon zu leise dafür. wollte die frequenz analysieren und posten.
    Denke die frquenz ist so zwischen 200Hz und 600-800Hz.


    :?: angenommen ich bau ne Box aus MDF, wie soll ich das innen ausstatten für ne gute schallisolierung. :?:
    :?: welche materialien, wie dick ca. :?:


    ( mechanisch entkoppeln vom untergrund und den seitenwänden ist klar )
    hier ein link von jemandem der ne box gebaut hatte ) http://www.modellboard.net/index.php?topic=30260.0



    hoffe, jemand der was von akkustik versteht hat zeit,
    merci
     
  2. Hi,

    wenn die Vakuumpumpe 24h am Stück laufen soll, wird die Temperaturentwicklung in der Kiste zum Problem. In dem von Dir verlinkten Thread sind schon ein paar gute Maßnahmen drin: Labyrinthartige Belüftung oben und unten, auf allen Flächen Bitumen und alles schön von der Vakuumpumpe entkoppeln.

    Je nach Schlauch der aus der Kiste kommt, kann auch über diesen Lärm übertragen werden. Bei uns sind das in der Regel Ringwellschläuche aus Metall, da gehen die Vibrationen der Pumpe schön entlang des Schlauches. Wenn möglich Kautschuk oder Silikon als Schlauchmaterial einsetzen. Falls das nicht geht, den Ringwellschlauch erst durch ein großzügiges Sandbett leiten, welches die Vibrationen schluckt und dann aus der Schalldämmung raus. Habe ich schonmal gesehen, scheint zu funktionieren.

    Gruß, Frank
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Gibt´s auch ohne Motor:

    [​IMG]
     
  4. Okay, schönes Beispiel dafür, wie bei einer Pumpe durch die Wahl des geeigneten Schlauchmaterials unerwünschte Vibrationen vermindert werden. Vielleicht würde auch eine Lagerung des Entkopplungskastens auf Spikes etwas bringen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, ads ist eh geplant

    Ja, temperatur muss ich gucken. belüftungssystem muss sein, das ist klar.wie's ausschaut mit 2 PC Lüftern.
    Schläcue werden eh Kunststoff sein. Ich nehme an das sind silikon.
    nimmt man wirklich Bitumen ? das ist eben ads was mich gewundert hat.
    Dachte eher an dämmplatten wie man sie im studio benutzt.
    Danke








    dein von dir verlinktes spielzeug macht nach ca. 20sec schlapp.......
    geh doch lieber ins barbyforum spielen. von männerzeugs scheinst nicht gross ne ahnung zu haben.
     
  6. Ja, ist wirklich Bitumen, bzw. dann ne Kombi aus Bitumen und obendrauf dann Dämmplatten z.B. Basotect (teuer) oder offenporigen PU-Schaum.
    Das Bitumen soll den Körperschall der Wände unterdrücke. Erhöhung der Masse führt zu einer Erniedrigung der Resonanzfrequenz. -> Keine Anregung mehr durch die Pumpe. Und der Schaum soll die Bewegung der Luftmoleküle Bremsen, genau so wie an der Studiowand.
    Bitumenplatten werden z. B. beim Automobilbau eingesetzt um das Mitdröhnen der Blechteile zu unterdrücken. Ist auch eine gute Bezugsquelle, einfach mal bei den einschlägigen Car-Hifi Läden gucken.
    Gruß, Frank
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Yup, kenn ich mit erhöhung der masse.
    Drum MFDplatten, allenfalls doppelt oder dickes multiplex fürs Gehäuse.
    Hmmm...ich habe fast das gefühl ich kann mir das Bitumen ersparen.
    Ist ja keine industriepumpe, macht aber doch 110L die minute. ( Thomas doppelkolbenpumpe / sind angeblich sehr leise und waren in beatmungsgeräten eingebaut. ich frag mich bloss ob die kühe beatmen damit ;-) )


    Ich wollte grad fragen.......... Danke :D
    wie dick ist denn so ne platte ? für den moment muss ich eigentlich gar nicht mehr wissen.

    merci
     

Diese Seite empfehlen