Myspace mp3-Kompression

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Lauflicht, 2. März 2009.

  1. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hallo Freunde,

    Ich habe vorhin einen neuen Track auf meine Myspace Seite (www Button unten) hochgeladen und da ist mir wieder negativ aufgefallen, wie stark Myspace die Audiodaten komprimiert und dadurch in diesem Fall die schönen seidigen Höhen der 808 weg sind.

    Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich das mp3 so "vorformatieren" (bitrate, EQ, ...) kann, sodass der Unterschied nicht mehr all zu groß ist? Mein Ausgangsmaterial hatte ich mittels Lame Codec, VBR und 192 kbit/s und nur -3dB normalizing formatiert und das klingt auf meinem Rechner sehr viel besser.
    Besten Dank und gute Nacht.
     
  2. agent

    agent -

    alles so laut wie möglich komprimieren, so das das mp3 gerade so nicht clippt, die Klientel ist ähnlich wie radiohörer, nuancen und details interessieren da nicht
    myspace audio player ist 96kbps 44.1kHz
    höhere mp3 kodierungen werden runtergerechnet im player sind aber als download in originalformat mit gespeichert (man kann alles downloaden in dem Format in dem es hochgeladen wurde, auch wenn "keine downloadmöglichkeit" aktiviert ist)
     
  3. Dimi

    Dimi -

    Mich hat die Kompression von Myspace auch genervt und habe dann einfach einen Flash-Mp3-Player genommen. Die Tracks an sich sind aber auf einem eigenen Server - nicht bei Myspace.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Myspace-Rekodierung ist mit 22kHz, d.h. die Bandbreite ist 11kHz.

    Da der Track rekodiert wird, sollte man an der Quell-mp3-qualität nicht geizen, wenn die schon knapp ist, dann klingt das schnell sehr schlimm. Vernünftigen Encoder benutzen (aktuellen LAME) und ausreichend Bitrate (128k konstant ist auf jeden Fall zu wenig zum rekodieren!)

    Ich hatte den Eindruck, dass das Resampling (44->22) unsauber ist[3], eventuell hilft es, wenn man den Quelltrack schon mal auf 11kHz begrenzt[1]. Oder sogar schon 22kHz Tracks[2] hochlädt (ausprobieren!).

    Man kann probieren, den vorhandenen oberen Höhenbereich etwas anzuheben, um die fehlenden echten Höhen etwas zu kaschieren.

    Der Pegel sollte wegen der Rechnerei nicht ganz am Anschlag kleben, ich würde es so mit -1dB probieren. Ab und an etwas clippen ist schon ok - HiFi geht sowieso anders.
    Die Tracks sollten relativ laut gemacht sein, echter Bass ist eher verschwendet. Denn meistens landet das auf Computerbrüllwürfeln - die haben weder Bass noch Dynamik!



    [2]Sampleratekonversion geht mit Voxenge R8brain. (Frei & gut)
    (Natürlich erst resamplen, dann mp3 kodieren.)

    [1]Samplerate auf 22kHz runterrechnen und wieder auf 44kHz hoch. Und nein, das geht *nicht* auf die Klang-Qualität - die gequirlte Scheiße die der Recoder von Myspace anschließend macht, die geht auf den Klang!

    [3]im Spektrum beim Abspielen sieht man jedenfalls Aliasing wie in den 80ern - als ob es keine Filter gäbe.
     
  5. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hallo.

    Danke Euch allen. Das mit den 22kHz tut schon weh. Das Aliasing-Gepfeiffe habe ich auch gehört. Merkwürdigerweise taucht das nur in bestimmten Tracks auf.

    Ich habe das Stück "Dawn" noch mal neu hochgeladen.
    Fürs erste habe ich mit Spark LE die schei**e aus dem Track herauskomprimiert (Spark Max It VST) und dann ein 256kbit/s mp3 (Fraunhofer Codec von Spark) ohne VBR erstellt.

    Nun klingt es etwas... lauter. ;-)
    Die Höhen sind nicht wirklich besser geworden. Bleibt noch die 22 kHz-Variante und die probiere ich ein ander mal aus.
    Danke für die vielen Tipps.

    Ach noch was: Wieso stimmt die Laufzeit-Index der Tracks eigentlich nicht, wenn ich meine mit denen des Myspace Players vergleiche? Die Myspace "Uhr" läuft langsamer, allerdings ohne dass die Tracks gepitched wären. Lustige Sache, das Myspace.

    Gute Nacht.
     
  6. agent

    agent -

    jo der Player hat öfter Macken...
    falls du deinen fans was Gutes anbieten willst, am besten die downloadoption aktivieren, der download ist dann wenigstens gleich der uploadquali
     

Diese Seite empfehlen