Neue DotCom-Format Teile

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von island, 23. August 2006.

  1. island

    island Modelleisenbahner

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, das ist AFAIK von dem Typen, der die "ModularSynthPanels" Yahoo-Gruppe administriert.

    Ich find's ein bißchen teuer, vor allem in anbetracht dessen, dass man es als DIY wesentlich billiger machen kann.

    Edit: Immerhin gibt's aber die Frontplatten auch so und da sind se wieder recht günstig.
     
  3. Happy

    Happy -

    Sind die in den USA ansässig?
    Ich finde auf deren HP keine Adresse.
     
  4. Verschickt mit USPS => USA.
     
  5. Happy

    Happy -

    Danke für die Info.

    Könnte dann ja auch ein RoHS-Problem geben.

    Im Netz habe ich aber gelesen, dass die USA und auch China an ähnlichen Gestzen bzw. Richtlinien arbeiten.

    Dann könnte man wieder fast alles fast überall bestellen. Es bliebe dann nur die Frage, ob sich Preise und zu erwartende Lebendauer der Produkte ändern.
     
  6. Ich hätte keine Bedenken, einzelne Module zu bestellen. Der Zoll dürfte damit zu tun haben, containerweise eintreffende Unterhaltungselektronik auf RoHS-Konform. zu prüfen.
     
  7. Über ROHS gab es ja an anderer Stelle schon Diskussionen. Wiard kümmert sich nicht um ROHS und m.E. hat er beim Verkauf an Privatleute auch völlig recht damit.

    Die ROHS Richtlinie redet immer nur von prof. Verkäufern. Privatleute betrifft das imho nicht. Selbst D. Doepfer verkauft auf seiner Webseite noch nicht-ROHS konforme Module als Restposten. Daher verstehe ich die ganze Diskussion auch nicht. Das habe ich auch Roger Arrick geschrieben.

    Die USA arbeiten nicht an so einer Richtlinie, die Aussage ist so nicht richtig. Es hat einzelne Bundesstaaten gegeben, die Interesse daran gezeigt haben. Aktueller Stand ist aber, dass nur Kalifornien ein Gesetz verabschiedet hat, das sowas wie ROHS ab 2007 einführt.

    Da die ganzen amerikanischen Modul-Hersteller nicht in Kalifornien sitzen, gilt das Verkaufsverbot für niemanden von denen, nur für Wiederverkäufer, die in Kalifornien ansässig sind.
     
  8. Happy

    Happy -

    Da hast Du sicher recht. Es gibt imo z.Zt (noch) keine Kennzeichnungspflicht für RoHS-konforme Produkte und auch noch keine einheitlichen Kennzeichnungen.
     
  9. Ich kann mich täuschen, doch ich glaube, es gibt eine Kennzeich.pflicht: Daher die durchgestriche Mülltonne oder irgendwie sowas, die jetzt als Aufkleber, die Dopefer-Module verschönert (Rückseite der Frontplatte).
     
  10. Happy

    Happy -

    Folgendes steht im Netz:


    Frage
    Welche Länder sind von RoHS betroffen?

    Antwort
    RoHS ist eine EU Richtlinie und trifft rechtlich nur auf die EU Mitgliedsstaaten zu. Allerdings hat RoHS hauptsächlich aus den folgenden zwei Gründen wesentlich größere Auswirkungen:
    Vergleichbare Gesetze existieren bereits oder sind in einigen anderen Ländern in Vorbereitung (inkl. USA & China)
    Der Markt für Elektronik ist global und Europa ist ein großer Teil davon. Da in Europa ab dem 1. Juli 2006 nicht konforme Produkte nicht mehr in den Verkehr gebracht werden dürfen, werden viele weltweit tätigen Hersteller in Zukunft nur noch RoHS konforme Produkte herstellen.
    RoHS wird zu einem weltweiten Standard werden, auch wenn der Verkauf außerhalb der EU weiterhin erlaubt ist




    Quelle: RoHS Kompetenz-Center

    Es kann natürlich sein, dass damit nur einzelne Bundesstaaten der USA gemeint sind. Das geht aus dem Text nicht hervor.
     
  11. Happy

    Happy -

    Dazu habe ich folgendes gefunden:


    Frage
    Wie sind RoHS konforme Produkte markiert?

    Antwort
    Im Unterschied zu der WEEE-Richtlinie gibt es keine einheitliche Kennzeichnung. Eine Vielzahl von Herstellern kennzeichnet konforme Produkte auf der Umverpackung mit einem Symbol oder einem Zusatz in der Herstellerbezeichnung (z. B. PBF, LF oder G).
    RS kennzeichnet konforme Produkte mit "RoHS √"
    Nicht konforme Produkte sind mit "RoHS X" gekennzeichnet


    und


    Frage
    Wie kann die Konformität von RoHS bewiesen/belegt werden?


    Antwort
    Der Nachweis der Konformität wird nur bei Anfragen von Behörden notwendig sein. Die Gesetzgebung hat nicht festgelegt wie ein Nachweis genau erbracht werden kann; dies wird jeder Organisation selbst überlassen. Die Gesetzgebung ist der Auffassung, dass eine Organisation die notwendige Sorgfalt erbringen muss, um die Konformität einzuhalten.

    Als minimale Sorgfaltspflicht wird erwartet, dass man alle Informationen zur Konformität von seinen Lieferanten beschafft.

    Einige Kunden werden voraussichtlich einen Nachweis bzgl. der Konformität verlangen. Das können Konformitätserklärungen oder detaillierte Materialdatenblätter für bestimmte Produkte sein.






    Quelle: RoHS Kompetenz-Center
     
  12. Es ist nicht so sehr von Bedeutung, ob China und die USA ähnl. Richtlinien vorbereiten oder nicht. Entscheidend ist, dass die EU ist ein riesiger Markt mit über 450 Mio Einwohnern ist. Hersteller von elektr. Bauteilen aus nicht EU-Ländern werden sich der RoHS-Richtlinie anpassen müssen, um auf diesen Markt verkaufen zu können. Da es betriebswirtschaftl. unsinnig ist, sowohl eine RoHS-konform. wie eine Nicht-RoHS-konform. Produktion zu fahren, wird langfristig nur noch RoHS konformes Zeug erhältlich sein. Eine Entwicklung, die sich seit Monaten im Mouser.com Katalog abzeichnet. Selbst, wenn die Bauteile mögl.weise gerade 10 Jahre halten würden. So what? Wer benutzt ein 10 Jahre altes Handy, PC, Gameboy, Fernseher... elektronische Bauteile werden nur in den seltensten Fällen in potenziellen Erbstücken verbaut. Der Analogue-Vintage-Fetish ist - wie jeder Fetisch - für die industrielle Massenprod. irrelevant.
     
  13. Happy

    Happy -

    Ist schon alles richtig, was Du schreibst. Das wird sich schon alles regeln.

    Für mich ist aktuell die Frage, wann Roger Arrick wieder nach Europa liefern wird. Ich kann ihn schon verstehen, dass er z.Zt. nicht liefern will. Auch wenn es höchstwahrscheinlich ohne Probleme gehen würde, will er offensichtlich mgl. Stress von vornherein aus dem Weg gehen.
    Aber GAS lässt sich ja zum Glück auch in Europa behandeln. ;-)
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Mag sein, is aber nich mein Ding :? Ich kauf lieber was und nutz es ... gut is ;-)
     
  15. Neo

    Neo aktiviert

    Nö, das sehe ich aber ganz anders. Welche Firma denn ? Deopfer - oh mein Gott, KotK- was ich gehört habe war nicht so prickelnd, Curetronic - mittelprächtig, Cwejman - sehr gut aber zu teuer und noch viel zu wenig Module.

    Also ich sehe das schon als großen Verlust das man die Dotcom Sachen nicht mehr bekommt und ich bin mir keineswegs so sicher das das jemals wieder nach Deutschland versendet wird, der Markt ist in den USA groß genug.
     
  16. Happy

    Happy -

    GAS bezieht sich ja (auch bei mir ;-) ) nicht nur auf Modularsysteme.

    Ein paar Module werde ich auf jeden Fall noch von Curetronic ordern.

    Es gibt noch einen M5 in Europa.

    Und einen Semtex hab ich ja auch noch nicht. Und wenn Roger bis Okt./Nov. immer noch nicht liefert, ist der Felix ein ganz heisser Kandidat für das nächste Erstmalnix™.

    Selbst von Doepfer und AS gibt es imo einige sehr interessante Module. Aber mit 3HE möchte ich jetzt noch nicht anfangen. Da finde ich auch die Sachen von Blacet und Wiard attraktiver. Aber das ist alles was für (viel) später.
     
  17. Nach einem kurzem Blick in die Seele von Roger Arrick: Er wird! :twisted:
     
  18. Happy

    Happy -

    Da bin ich auch gaaaaaanz sicher (dass er wieder liefern wird).
     
  19. Eigentlich ist das so nicht ganz richtig. Eine EU Richtlinie muss in den einzelnen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden, erst dann gilt es in diesen Ländern. Theoretisch könnte also ein einzelnes Mitgliedsland diese Richtlinie sogar noch erweitern oder verschärfen.

    Ähnliches gilt für die USA. Und was China angeht, so sollte man immer von der VR China sprechen, da die chinesische ROHS Regulierung nicht für Taiwan gilt.

    Und dass in Europa nicht-ROHS konforme Dinge nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen, ist auch viel zu allgemein formuliert.

    Die Regulierung sagt, dass sie nicht von Verkäufern und Herstellern vertrieben werden dürfen. Daher finde es schon stark, dass Doepfer trotzdem noch Sachen auf seiner Homepage anbietet. Aber vielleicht sind es für ihn ja Ersatzteile für alte Systeme, die dürfen nämlich auch weiterhin nicht-ROHS konform sein.

    Und zu Roger: ich habe Roger gesagt, er soll mal Kontakt zu Grant Richter und Dieter Doepfer aufnehmen und sich von denen Infos holen. Ich habe Roger sogar die englische Fassung der EU Richtlinie gegeben, aber irgendwie will er das ganze nicht begreifen. Er beharrt darauf, dass einige amerikanische Firmen nicht mehr nach Europa liefern und dass das für ihn auch gelten muss. :roll:
     
  20. Wie gesagt, Kalifornien will eine ROHS Regelung auch bei sich einführen, Japan hat auch schon scharfe Bestimmungen und die VR China zieht auch nach.

    Daher wäre es dumm von Roger, wenn er davon ausgeht, dass sich ROHS nur in den USA (außer Kalifornien) nie durchsetzen wird. Er wird also über kurz oder lang auf ROHS umstellen müssen.
     
  21. Das hat er scheinbar doch längst im Urin (gleich das 1. posting):

    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=8889
     
  22. Die Frage ist nur, wieviel Zeit er sich dabei läßt. Ich wollte vor Januar 2007 noch ein paar Module bestellen (bevor es noch teurer wird) und da hatte ich nicht den Eindruck, dass er mir sagen konnte, ob das bis dahin möglich sein wird.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Komisch und schon ist der Thread in einen Dotcom-Thread verwandelt.

    Bridechamber ist jedenfalls ganz neu, daher wird auch noch keine Erfahrungen mit denen haben.

    Ggf. hole ich mir da aber ein paar Frontplatten. Die sind ja soweit ich das verstanden habe bedruckt und nicht graviert und dabei trotzdem günstiger als bei Schaeffer und ich muss se zudem nicht designen.
    Obwohl ich für meine Ken Stone Sachen schon Designs hab, aber so ganz zufrieden bin ich da noch nicht mit.

    Blos sind die von Bridechamber auch nicht perfekt, z.B. finde ich den AD633 Ringmodulator für den CGS33 Wave Multiplier Schwachsinn.
    Der wurde anscheinend einfach reingemacht, damit die 2 Buchsen Platz weg sind.
    In nen Ring Modulator gehören aber immernoch mindestens 3 Buchsen.
     
  24. Ich würde es eher als ROHS Thread sehen. Und das betrifft ja auch Bridgechamber. Aber so wie ich das verstanden habe, setzen die ja auf Sachen von Ken Stone auf und der sollte ja eigentlich was über ROHS wissen.
     
  25. Neo

    Neo aktiviert

    Auch ich habe Roger angemailt und Antwort erhalten und die war alles andere als enthusiastisch. Ich bezweifele sehr stark das das, wenn überhaupt, noch dieses Jahr etwas wird.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Titel sagt was anderes. :P

    Bridechamber hat anscheinend auch noch keiner gefragt.
    (Die haben ja nicht nur Ken Stone Kram)
     
  27. Happy

    Happy -

    Was schreibt er denn genau?
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, ich hab jetzt mal ne Mail an Scott von Bridechamber mit der RoHS Frage geschickt.
     
  29. Hi miteinander,

    also vielleicht auch mal zur aktuellen Info:

    ich werd in ca. 1-2 Monaten sicherlich mit bendingsupply.de auch
    Kits / ggf. fertige Module herausbringen.

    Anfang wird der Bareille polivoks vcf werden. Platine kommt von bareille und der Rest von meinen anderen Quellen (inkl. UA776!!)

    Andere Filter kommen dann sicherlich auch bald nach, sobald die Sache mit den Siebdruckmasken klar ist.

    Frontplatten wird's als MOTM und DOTCOM geben (!)

    Also ... noch gibt's genügend Leute, die modulares bauen wollen :)

    Ich werde aber keine Module bauen/anbieten , die curetronic oder Anyware im Programm haben, weil das kontraproduktiv wäre ...

    Gruss

    Jan
     
  30. T M A

    T M A -

    @ Jan
    Das hört sich interessant an. Meinen SEMtex möchte ich nämlich gerne mit ein paar Modulen erweitern.Vielleicht auch was von Curetronic und hoffentlich was von DotCom.
     

Diese Seite empfehlen