Neuer DAW-Rechner

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von onimpulse, 12. Juni 2015.

  1. Neuer DAW-Rechner muss her.

    Aber welcher Sockel 1150 (weniger Verlustleistung/leiser (?), wesentlich bessere Preisleistung, höhere Singlethread-Performance), 2011-3 (mehr hilft mehr?) oder warten auf 1151?

    Singlethread vs Multithreaded Performance für Musikproduktion heute?

    Und dann i7 oder Xeon?

    DDR3 vs DDR4 für Musikproduktion relevant?

    Die Maschine soll hauptsächlich als DAW-Rechner (viele VSTis) verwendet werden.
    Aber es soll definitv auch drauf gespielt werden (Nvidia 970 ist schon vorhanden), auch ein bisschen Videoediting und so.


    Ich möchte auf alle Fälle unter 2000€ ausgeben.


    Folgende Komponenten sind schon vorhanden:
    - Case
    - Noctua-CPU-Kühler und mehrere Lüfter
    - Corsair 850 Watt Netzteil
    - Nvidia 970
    - 2 ältere SSDs und 2 HDDs

    Interessant wäre es auch die HDDs (4TB) aus dem System in den Nebenraum (mindestens 5 Meter) zu bekommen,
    die machen nämlich den meisten/nervigsten Lärm im System.


    Bin für jede Hilfe dankbar. ;-)
     
  2. ollo

    ollo recht aktiv

    in letzter zeit gab es einige threads zum thema musikrechner. einfach mal etwas tiefer scrollen oder auf die nächste seit gehen.

    ansonsten sind die typischen pc foren wie die von pc games hardware oder computerbase immer sehr hilfreich



    ich hab einen xeon letztes jahr in meinen neuen rechner gebaut, ist ja im grunde ein i7 ohne grafikberechnung. da du eine grafikkarte hast würde das ja durchaus sinn machen.
     
  3. Hab mich schon ein bisschen umgehört, aber bin für mich noch zu keinem klaren Ergebnis gekommen.

    Und ich wollte jetzt auch keinen existierenden Thread hijacken. :floet:



    Welchen Sockel hat denn dein Xeon?
     
  4. Horn

    Horn ||

    Schon mal über einen Mac nachgedacht?
     
  5. Ja, allerdings bauen die momentan keine Maschine die für mich interessant und gleichzeitig leistbar ist. :heul:
    Außerdem hab ich jetzt schon einen Haufen-Hardware den ich weiter verwenden will.

    Hackintosh schließt momentan 2011-3 aus oder?
    Im Idealfall wäre der PC natürlich betriebssystemagnostisch und ohne viel Aufwand.
     
  6. Thx2

    Thx2 -

    Ich biete einen Rechner Konfigurationsservice, link müsste in meiner Sig stehen.
    Vielleicht hast ja Interesse.

    Ansonsten:

    Sockel kommt vorallem auch drauf an welche CPU du wählst.

    Multithreading!

    Du brauchst keine 600 Kerne und 1200 Threads aber du profitierst definitiv von Multithreading.
    Hierbei ist es wichtig den bestmöglichen Deal aus (potenter) Taktfrequenz und Anzahl an Kernen für das jeweilige Budget zu finden.

    DDR3 sollte für Musikproduktion locker ausreichen.
    Ich glaube nicht das du von DDR4 soviel profitierst.
    Vielleicht noch wenn du sehr viel mit (großen) Samplinglibrarys arbeitest die auch wirklich in den RAM geladen werden, aber ich glaub selbst hier ist es nicht so krass spürbar.

    Muss allerdings zugeben ich hab noch keinen wirklichen vergleich gehabt und das wissen stützt sich
    auf aussagen die ich teilweise gehört/gelesen habe und/oder mir so vorstelle.

    Bei dem Budget i7,
    war Anfangs total auf Xeon aber mittlererweile empfehle ich das nur noch selten.

    Ich habe einen Xeon E5-1660v2
    dh. 6 Kerne @ 3,7ghz + Hyperthreading, jedoch kann ein vergleichbarer i7 da locker mithalten (diverse i7 sind ggf. gar besser im Audiobereich ^^).

    Die Vorteile vom Xeon gegenüber i7 sind im Audiobereich meist nicht wirklich relevant.
    dh. du kannst deutlich mehr RAM nutzen und ECC

    lg
    Michael
     
  7. Danke für deine Infos.
     
  8. mink99

    mink99 aktiviert

    DDR 6 oder DDR 7 ist besser als DDR 4
     

Diese Seite empfehlen