Neumann KH 80 DSP oder KH 120 A?

  • Themenstarter Comandante
  • Datum Start
  • Schlagworte
    kh 120 a kh 80 dsp monitore neumann
Comandante

Comandante

|
Hey Leute,
plane gerade eine Zweitabhöre neben meinen guten alten Event-TR6, die mehr so halb Spaß-und Hifi-Abhöre sind, mit wenig Tiefenstaffelung.
Die 83XXer-Serie von Genelec war ursprünglich auch im Rennen, aber da die 8320 oder 8330 nicht mehr im Set mit dem GLM-Kit verkauft werden, wie ich aus sicherer Quelle erfahren hab, sind sie raus.
Die 8020 ohne DSP klingen mir ehrlich gesagt etwas zu blechern und ich bevorzuge es, wenn die Bassreflex-Öffnungen vorn sind, weil mein Home-Studio überhaupt nicht optimiert ist.
Also Neumann KH 80 DSP oder KH 120 A?
Irgendwann ein KH 750 DSP Sub dazu, hat keine Eile. Ein iPad für die Steuerung der Neumann-App ist vorhanden.
So nun zu meinen Fragen.
Hat irgendwer von euch Erfahrungen mit beiden Neumann Monitoren?
Welche könnt ihr empfehlen?
Hatte irgendwo hier im Forum gelesen, dass es Probleme mit den KH 80 DSP gäbe, aber auch,
dass die Reparatur von defekten Netzteilen bei den KH 120 A recht kostspielig und aufwendig ist, falls die mal kaputt gehen.
Irgendwie scheint mir das Alu-Druckgussgehäuse von den KH120 etwas vertrauenserweckender als Komposit-Material der KH 80er.
Ich lass mich aber gern eines besseren belehren.
Also vielen Dank schon mal im Voraus für eure Eindrücke.
Peace
 
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
Ich hatte mich letztendlich für die Iloud MTM entschieden. Die haben eine hohe Richtwirkung und lassen sich bis 40 Hz runter kalibrieren bei einer Ultra Near Abhöre...
 
LordSinclair

LordSinclair

beats Danny Wilde
Ich kenne beide Neumänner. Die KH 80 DSP besitze ich selbst (um Sounds / Musik direkt am PC zu hören) und die KH 120A hat ein Freund von mir.

Beide Monitore haben eine unglaubliche Klarheit und Brillianz im Klang. Die Tiefenstaffelung ist grandios (v.a. wenn man das im A/B-Vergleich zu anderen nicht Neumann Modellen mal anhört, z.B. Kali LP-6, Tannoy Gold 8). Die Neumänner machen eine große und tiefe Bühne auf - da hörst du jedes Instrument auf seiner Originalposition.

Eigenheiten:

KH80DSP: Kann sehr hohen Schalldruck erzeugen - sowas traut man der kleinen Box gar nicht zu. Benötigt aber Prinzipbedingt einen Subwoofer um das Spektrum nach unten abzurunden. Der Sweetspot ist sehr klein. Wenn man ausserhalb des Idealdreiecks sitzt, hört sich das auch nicht mehr ideal an. Die DSP Konfigmöglichkeit hab ich mal ausprobiert - ist aber kein Muss. Sound is auch so sehr gut.

KH120A: Etwas älter, daher kein DSP-Programming an der Box möglich. Klingt runder nach unten rum, d.h. kann man locker auch ohne Sub betreiben. Fantastischer Klang, sehr gute Tiefernstaffelung, gute, druckvolle Basswiedergabe. Breiterer Sweetspot. In Verbindung mit einem optionalen Neumann Sub eine echte Club-Ansage. Dann ziehen die Nachbarn aus.

Kann beide sehr empfehlen.
 
marco93

marco93

Moderator
Ich hatte die KH80 und werde mir die KH120er holen. Die 80er haben mir zuviel Elektronik. Klanglich aber auch spitze und die können mächtig laut. Bis 50 Hz ist kein Thema.
 
 


News

Oben