Noise Gate Pedale

ganje

ganje

Fiktiver User
Ich suche grad für meine Jazz Bässe ein Noise Gate Pedal und habe ein paar Fragen..
Es geht darum, das Rauschen bei eingeschaltetem Overdrive weitestgehend zu unterdrücken.

Ich bin da völlig ungebildet und würde mir das Boss NS-2 kaufen, da es von Boss ist und für mich eine sichere Wahl wäre, aber wie sieht es mit den günstigeren Modellen anderer Hersteller aus? Mooer Noise Killer, EHX Silencer oder sogar Behringer NR300?? Oder sind die etwas teuren Geräte empfehlenswerter? TC Electronic Sentry vielleicht?
Kann jemand eins empfehlen? Preislich sollte es unter 100 Euro sein.

Wo in der Kette kommt das Pedal hin? Direkt hinter der Störquelle (in dem Fall Overdrive) oder schon vorher?
 
Zuletzt bearbeitet:
[Artinus]

[Artinus]

|||||||||
Also du möchtest das rauschen unterdrücken wenn du nicht spielst und der verzerrer an ist, richtig? Falls ja, das ist der richtige Einsatzzwecks eines Noise gates. Das Boss NS-2 ist eben der Klassiker, würde ich in der Hinsicht empfehlen da man es zur Not auch leicht wieder verkauft bekommt.

Noise Gate dann nach dem Verzerrer einstöpseln :)
 
klangumsetzer

klangumsetzer

||
nur als info: das EHX deluxe bass big muff Pedal hat ein eingebautes noise gate
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Also du möchtest das rauschen unterdrücken wenn du nicht spielst und der verzerrer an ist, richtig?
Genau.. Ich habe mal das Digitech Death Metal ausgegraben und ohne Rauschunterdrücker ist es eigentlich unbrauchbar. Weiß nicht ob es an meinem Pedal liegt oder dem Pedal allgemein, aber es rauscht sehr. Schaltet man noch ein Overdrive Pedal davor, damit es richtig kracht, bracht man nicht mehr spielen.. Kracht auch so :D

nur als info: das EHX deluxe bass big muff Pedal hat ein eingebautes noise gate
Danke für den Tipp, aber bei vier Verzerrerereren (blödes Wort) muss ich langsam nein sagen :D
 
JuBi

JuBi

||
Es gibt unter den Bodentretern nur ein ernstzunehmendes NoiseGate, den Decimator von ISP, gerade am Bass ist es wichtig dass das Signal nicht verändert wird. Beim Kompressor das selbe, Carl Martin aus Dänemark mit That's VCA. Ersteres gibt's gebraucht für 100 Euro, der Carl Martin ist etwas teurer.
 
fanwander

fanwander

*****
Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann würde ich von einem Bodentreter-Gate abraten. Gerade für der Anwendung für einen Verzerrer musst Du ein Gate haben, bei dem Du als Analyse-Signal den unverzerrten Bass nehmen kannst und als zu bearbeitenes Signal den Sound aus dem Verzerrer. Und das Gate sollte möglichst einen Hysteresis-Parameter haben (=Abstand zwischen Einschaltpegel und Ausschaltpegel). Sowas können Pedals nicht.
Den Klassiker schlechthin, das Drawmer DS201 gibts für 150,- in der Bucht.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Es gibt unter den Bodentretern nur ein ernstzunehmendes NoiseGate, den Decimator von ISP, gerade am Bass ist es wichtig dass das Signal nicht verändert wird. Beim Kompressor das selbe, Carl Martin aus Dänemark mit That's VCA. Ersteres gibt's gebraucht für 100 Euro, der Carl Martin ist etwas teurer.
Danke für den Tipp. Schaue ich mir mal an.

Wenn es nicht unbedingt sein muss, dann würde ich von einem Bodentreter-Gate abraten. Gerade für der Anwendung für einen Verzerrer musst Du ein Gate haben, bei dem Du als Analyse-Signal den unverzerrten Bass nehmen kannst und als zu bearbeitenes Signal den Sound aus dem Verzerrer. Und das Gate sollte möglichst einen Hysteresis-Parameter haben (=Abstand zwischen Einschaltpegel und Ausschaltpegel). Sowas können Pedals nicht.
Den Klassiker schlechthin, das Drawmer DS201 gibts für 150,- in der Bucht.
Es sollte schon ein Bodentreter sein.. Platzmäßig kann ich sie besser unterbringen und auch zum mitnehmen sind sie praktischer. Aber danke für den Tipp. Wenn ich mal so weit werde, dass ich zu Hause 19" Geräte aufstelle, suche ich dieses Thema wieder auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich war etwas voreilig in meiner Entscheidung und habe mir gestern Abend, bevor ich die Beiträge von @JuBi und @fanwander gelesen habe, das Boss NS-2 gebraucht gekauft. Kommt irgendwann diese Woche an.
Bei Thomann bin ich nun auf einen Testbericht gestoßen, bei dem erwähnt wird, dass der Sound doch beeinflusst wird und bei bestimmen Umständen der Bass dünner wird.. Das ist gerade für meinen Einsatzzweck nicht ideal 🤦‍♂️
Der Decimator schnitt im Test am besten ab. Er würde wohl nichts verfärben. Momentan gibt es tatsächlich welche für 100 Euro. Habe schon ein paar Anbieter angeschrieben.
Nun werde ich beide mal austesten und entscheiden ob der NS-2 wieder verkauft wird oder ich ihn für evtl. andere Einsatzzwecke behalte. Bin auf den Vergleich gespannt.

Link zum Testbericht.
Getestet wurden folgende Pedale:
- ISP Decimator II
- MXR Smart Gate
- TC Electronic Sentry
- Rocktron Hush Micro
- Mooer Noise Killer
- Carl Martin Noise Terminator
- Electro-Harmonix Silencer
- Boss NS-2

Keines davon war schlecht. Das von Mooer schnitt sogar außergewöhnlich gut ab, wenn auch mit sehr geringem Eigenrauschen, was ein Bisschen Paradox ist. Aber auch die von EHX und Rocktron sind wohl nicht ganz still.

Hier die Übersicht aus dem obigen Link:
65795-fb0c5e7301289e565b599072f6dc5f3f.jpg 65794-262d4e3b07e2677abc91b0beda9b58e9.jpg

Schade, dass das ISP so hässlich verchromt ist..
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje

ganje

Fiktiver User
So.. Habe mal die beiden verglichen. Eindeutiger Sieg für den Decimator II von ISP. Das NS-2 von Boss kommt mit hohen Rauschpegeln sowie mächtigen Verzerrungen überhaupt nicht zurecht. Decay auf 0 ist immer noch viel zu lang. Kurze Noten, also Staccato, mit Distortion sind somit unmöglich. Ein richtiges Kuschelrock-Pedal :wft:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben