OBERHEIM MATRIX 12 Livetauglich?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von assrael, 2. Mai 2005.

  1. assrael

    assrael Tach

    Hallo!
    Ich habe einen ROLAND FANTOM-S (den ich auch Live einsetze), einen MFB SYNTH-II und seit ein paar Wochen einen POLYSIX.
    Seit ich den POLYSIX habe, bin von den Pads und Sweeps des FANTOM-S gar nicht mehr begeistert, mir fehlen die analoge Wärme und die Lebendigkeit. Der POLYSIX hat diese, dafür hat er leider nur begrenzte Modulationsmöglichkeiten.
    Nun habe ich die Möglichkeit einen OBERHEIM MATRIX 12 zu kaufen. Grundsätzlich würde mich jetzt interessieren ob der MATRIX livetauglich ist? Gibt es Probleme mit der Stimmstabilität und wie lange ist die Aufwärmzeit? Was ist eure Meinung zu diesem Synth?

    Gruß - Assrael
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    wenn dich schon ein Polysix bewegt, dann bist du schwer VA-g

    wenn dich schon ein Polysix bewegt, dann bist du schwer VA-geschädigt ;-)

    Weil: Naja, es gibt schon weit bessere und fettere als den <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> Poly6.
    <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> ist unproblematisch im Handling, nur bedenke: Er ist 1985 gebaut worden und für LIVE bedeutet das: Das Display darf niemals beschädigt werden , es gibt sie nicht mehr..

    :hallo:

    Klar, er ist livetauglich, nachtunen muss man nicht sehr oft, nur wenn man ihn woanders hinstellt ,wo es klimatisch anders ist.. Das ist aber kein Problem. Aufwärmen und Co ist daher nicht so ein grosses Thema..

    Hab sogar nen Case dafür, er ist nicht so ganz winzig,..
    Wenn du mit Fantom, POly6 (den frisst der Matrix mehrfach!), dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/mfb>MFB/Fricke</a> synth II und dem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> auftrittst, brauchst du eine Anti-Grav-Einheit!! (schlappomatic).. Wenn das nicht so ein Problem ist: Einen besseren Sound gibt es kaum noch in Schleppbar..

    zum Matrix12 selber hier: <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>
    Alternative ist klar Xpander oder <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> Matrix 6.


    aber: es kommt auch drauf an ,was du als "livetauglich" ansiehst..
    ich finde 5okt keyboards ohne arper und ohne <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> in dieser grösse HEUTE nicht mehr sooo livetauglich, denn tauglich heisst ja auch klein, tragbar, kann alles.. letzteres in sachen analog hat der m12 schon drauf - ohne frage-- aber das ist natürlich auch eine frage der clubs / läden und musikstil, den du fahren willst..

    einziger echter nachteil den ich vorweisen kann sind die lfo und env geschwindigkeiten.. die sind nicht sehr schnell.. auch wenns 5 davon gibt..
     
  3. assrael

    assrael Tach

    Danke f

    Danke für deine rasche Antwort!

    Dein Text: "dann bist du schwer VA-geschädigt"
    Ich würde sagen eher WA-geschädigt (wircklich analog), aber mit vielen Knöpfen!!!
    Beim Poly6 gefallen mir die obertonreichen Pads sehr gut, solche Obertöne sind nicht aus dem FANTOM herauszukitzeln. Dass der Poly6 nicht fett klingt ist mir ganz und gar bewusst (aber für 35 Euro plus ein wenig Arbeitszeit.... :P ).

    Für unsere Musik (Groovy World Music) benötige ich hauptsächliche warme weiche Pads, div. Soundeffekts, E-Pianos (keine Punch-Bässe). Daher sehe ich das Problem mit den lansamen Hüllkurven und LFOs eher zweitrangig (ansonst hab ich ja noch Fricke). Auf die Bühne sollte dann nur der MATRIX kommen (15kg sind genug).

    Weiters würde mich interessieren: :?:
    Auf was ich beim Kauf aufpassen soll?
    Wieviel muß man für einen voll funktionsfähigen und gut erhaltenen MATRIX ausgeben?

    Assrael

    P.S.: Superinformative Seite - tolles Forum
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    tja, DANN isser fein, das KLAVIER in einem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>? danach

    tja, DANN isser fein, das KLAVIER in einem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>? danach fragst du ja hoffentlich nicht ;-) *G*
    man kann es machen, aber es klingt halt wie subtraktive klaviere so klingen.. ;-)

    "die flächen sind die besten wo gibt auf welt" <-- pisa-satz, aber wahr! ;-)

    was er macht und wie er klingt bitte hier lang: <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>

    beachten: encoder sollten einigermaßen funktionieren, einige springen..
    das kann man als geschickter mechnik-freak aber selber reinigen.. aber SEHR VORSICHTIG! rene wird ,sie wie die Q encoderwechsel aktion auf der site auch einen bericht schreiben über das reinigen der encoder.. kommt also bald up..

    ansonsten sollte beim tuning alles auf PASS stehen.. nie FAIL, das wäre böse..

    beim 12er noch das: hitzeprobleme checken..
    und wenn du wählen kannst: US version nehmen, ist besser als die japan version (das sind die späteren modelle beim xpander)

    tastatur und lever: checken..
    ist aber oft ein reinigungsproblem..

    geld, nen xpander geht für 1500 (billichhh) oder auch 1800 weg..
    in den USA für weniger, die haben wohl mehr davon.. imo vollkommen unterbezahlt für diesen klang.. gut möglich,dass sie wieder ansteigen.. sie sind perfekt für synthpop und co geeignet... hi-end sound.

    matrx12 ist seltener.. daher deutlich teurer, sind ja 2 xpander boards drin.. hat übrigens keine CVs mehr.. und keine einzelouts..
    kann man aber nachrüsten..

    preis,musste checken bei syntacheles
    link ganz unten:
    www.www.Sequencer.de/verkauf.html
    oder via amazona.de

    das ändert sich immer mal, da es nicht so viele gibt und ich bin nicht so der börsenmensch(tm);-)

    aber deine reation auf dann klang kann nur diese sein:
    :ultrafrolic:
     
  5. renewerk

    renewerk bin angekommen

    hallo,
    ich habe mit meinem xpander bisher leider noch keine


    hallo,
    ich habe mit meinem xpander bisher leider noch keine live erfahrungen gemacht aber sein großer vorteil ist, das er im verbund mit anderen auch nicht keyboard instrumenten wie e-bass, git.. (bähh@moog) und perc. noch eine enorme durchsetzungskraft besitzt und sich daher hervorragend behauptet.

    auch das problem von einige oft in bands genutzte samplebasierenden keyboards wie motif, phantom und co die sich im kontext der musik oft nicht wie ein instrument sondern eher nach studioplayback verhalten und anhören gibt es meiner meinung nach mit einem instrument wie dem matrix12 sicher nicht.
    im vergleich zu vielen VA´s oder rompler fügt er sich sehr organisch ins musikalisch gesamtbild ein ohne befremdlich oder gefälscht zu klingen.

    natürlich hat man mit einem alten polysynth nicht so viel möglichkeiten. wie pianosamples oder viele stimmen.
    mit dem xpander/m12 kann man aber sehr gute clavinet ähnliche sound erzeugen die sich sehr expressiv über velocity spielen lassen, das funkt besser als jedes clavinet sample.

    das mit den langsamen env´s ist auch viel hochgeredet. meiner meinung nach trägt es eigentlich auch zu dem karakter des instrumentes bei, wie das langsame blubbern von hubraumstarken autos.
    bei angemessener spielwiese geht der aber so richtig böse los :twisted:

    vom sound her finde ich ihn für ne live rock/pop/funk... band sehr geeignet
    alter verarbeitung und gewicht hängt halt wie moogulator oben erwähnt von der art der locations ab.
    man sollte schon auf ihn achtgeben.

    mein xpander ist im vergleich zu anderen mir bekannten analog polys sehr stimmstabil, keine ahnung ob das beim m12 anders ist.

    gruss rené
     
  6. renewerk

    renewerk bin angekommen

    sorry, fehler gemacht quote und edit vertauscht. :roll:

    sorry, fehler gemacht quote und edit vertauscht. :roll:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    wollte nur sachen: beim matrix12 ist das mit dem tuning auch

    wollte nur sachen: beim matrix12 ist das mit dem tuning auch kein problem.. wieso auch? es sind halt 2 platinen .. statt einer und mehr stimmen ,wenn getuned wird..
     

Diese Seite empfehlen