Octatrack -die bessere Machinedrum?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von TickTackMann, 17. Mai 2013.

  1. Nachdem ich mir eine MPC2500 mit JJOS XL besorgt hatte und bemerkte das das Ding zwar
    wirklich geil ist und ne Menge kann aber (wie von Psicolor in einer PN prophezeit :cool: ) mir die Lauflichtprogrammierung
    einfach doch viel wichtiger ist als ich dachte hab ich die wieder abgegeben.

    Jetzt mache ich meine Drums erstmal wieder mit dem Octatrack.
    Da in der Zukunft aber das Livespielen geplant ist brauche ich den Octatrack zum absamplen von
    Synthiphrasen und habe deshalb eigentlich keine Audiotracks für Drums übrig.
    Deshalb soll ein zweiter Octatrack her.

    Abgesehen davon das der Octatrack kein Synth ist wie die MD sind die Möglichkeiten mit OneShotDrumsamples
    denen der MD mMn mindestens ebenbürtig.
    Mit Drumsamples arbeiten sehe ich nicht als Nachteil.
    Kann ja bei "besonderen Anforderungen" die Drums auch an einem meiner Synth erstellen
    und absamplen...
    Durch den Slider ist ja eher ein noch viel spaßiger Zugriff auf den Sound möglich.

    Und die UW Function ist ja im OT eh inklusive... Mit mehr als 2MB wie bei der MD.

    Sehe ich das richtig oder habe ich in meiner Beurteilung was vergessen?
     
  2. tiefenrausch2

    tiefenrausch2 bin angekommen

    Stehe genau vor der selben Situation wie Du.
    Ich habe meine MD-UW gerade verkauft, und bin statt dessen seit vorgestern ein stolzer Besitzer des Octatrack.
    (Leider hatte ich noch nicht viel Zeit für ihn)
    Ich werde mir wohl eine Novation Drumstation holen und mit den MIDI-Tracks des OT selbige ansteuern.
    Dann kann ich fast alles machen wie mit der MD - außer Samples abfeuern.
    Und natürlich klingt die Drumstation auch anders als die MD - in meinen Augen besser.

    Live ist es natürlich sicher angenehmer mit zwei Kisten zu arbeiten statt nur mit einer, aber man kann nicht alles haben.


    Gruß
    tiefenrausch
     
  3. Was für mich z.B. wichtig ist ist eine z.B. Clap reversed abzuspielen.
    Das geht ja mit dem Octa sehr einfach über Parameterlocks ohne eine weitere Spur zu opfern.

    Das könnte die MD nur über die Sampleoption, und dann nur mit der abgesampelten Clap,
    nicht mit jeder beliebigen (wenn ich richtig informiert bin)...

    Wenn Du Du per MIDI andere Geräte ansteuern willst gibt es nicht viel bessere Seuqencer.
    Ich steuere mehrere Synth über den Octa an, er ist das Herz meines Setup.

    Und warum nicht doppelHerz? :phat:
     
  4. sagt doch alles - oda?

    sonst hieße er sextus decimus track...

    genau deswegen.
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Nee, dat mit reverse geht genauso über P-Lock in der Machinedrum.
    Oder meinst Du das das nicht mit "gesynthetisierten" Claps geht?
    Das wäre richtig, es geht nur mit Samples, weil es da nur den Samplestartpunkt/Länge-Parameter gibt.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    EDIT: Falscher Thread
     
  7. muss ja jeder selbst wissen ... auch wenn ich viele Drums mit dem OT mach ist es wahrlich kein Ersatz

    mit den Parameter-Verzwirbelungen der Md kann man ganz andere Sachen als mit dem OT machen ... ich find das sich die beiden ganz klar gut ergänzen
     
  8. @Magic_Erkan : Deinen Beitrag verstehe ich nicht. Ist das schlimm?
     
  9. Zolo

    Zolo Tach

    Ich persönlich würde den Octatrack vom Sound, Sampling und von den Sequenzermöglichkeiten her ganz klar bevorzugen.
     
  10. wenn man sich entscheiden muss, würde der OT wohl gewinnen, weil universeller einsetzbar
     
  11. Steril707

    Steril707 Tach

    Ist ne Weile her, dass ich ne Machinedrum hatte, und da gabs auch noch kein UW, aber ich finde den Octatrack schon wirklich ein paar Schritte weiter als wie die MD.

    Da geht so viel mehr.

    Und selbst wenn man nur Drums sequencen will, geht mehr.

    Also, Octatrack ganz klar.
     
  12. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    ich hatte nen zweiten.
    Grundüberlegung war auch: Drummi muss her, ---> machinedrum. Also genau gleiche situation

    Beim weitern überlegen morphte die MD immer mehr zu nem zweiten octa :lol:
    kannste die machinene hin und her resampeln, FXen, 2x FAder etc. .......auch : gleiche bedienung !!
    finde den octa als Drumsampler klanglich extrem gut adaptierbar,
    d.h. ich für meinen teil musste nicht hundert stunden nach dem passenden sample suchen,
    sondern man kann sich alles schnell hinbiegen.
    Kenn die MD nicht ( schon live an jamms gesehen/ gehört). Kann da also keinen vergleich ziehen.




    zweiter octa ist bei mir btw. wieder weg. octa 1 quasi unangetatstet.
    mache grad nur noch mit MPCs rum. ...... :lol: ...jetzt die 1K im duo statt octa
     
  13. Danke Euch bei meiner Entscheidungsfindung geholfen zu haben...

    Zweiter Octatrack ist geordert.
     
  14. laesic

    laesic bin angekommen

    na das ging ja schnell :)
     
  15. auch gut .. ich würd dann wohl einen in erster linie für drums und den zweiten für alles andere einsetzen
     
  16. Snitch

    Snitch Tach

    ich hab auch 2 ... und ich könnte direkt NOCHMAL 2 dazustellen.
    Da ich sehr viel mit Neighboormachines arbeite hab ich einfach so nen imensen Spurenverschleiß.
     
  17. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    ein sampler ist ein sampler, die machinedrum geht da wesentlich weiter und du kannst sounds "shapen", wie es am octatrack nicht möglich ist. an ausdruckstärke ist die machinedrum immer noch ungeschlagen und da kommt der ot nicht mit, will er ja auch gar nicht, ist ja ein sampler und kein drumcomputer ;-)

    die md und der ot sind ein geniales team, sollte man zumindest mal im duo versucht haben.
     
  18. stimmt hatte ich grad vergessen ... ausserdem ist er ja auch n gutes Effektgerät
     
  19. Wavetable

    Wavetable bin angekommen

    Gibt es nicht Probleme mit MidiSync im Slave Modus beim Octatrack?
     
  20. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    nicht das ich wüßte, mit ableton live und elektrons hatte ich noch nie sync probleme, auch nicht im slave modus, bzw. betreibe ich beide geräte im slavemodus zu ableton. Bei auftritten synct die machinedrum den octtrack auch problemlos.
     
  21. Steril707

    Steril707 Tach

    Man kann mit dem OT aber wiederum ganz anders die Sound "shapen". klar ist das dann Samplebasiert, aber es geht eben auch ne Menge.

    Ist eine Frage welche Klang-Ästhetik man haben will, wie ich finde.
     
  22. Genau so ist es geplant.
    Mal sehen in wieweit ich dann den einen noch zum Samplen / effektieren des anderen benutze :floet:

    Das wird sicher lustig.
    Wird ja ein langes Wochenende :phat:
     
  23. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Generell verhalten sich die Pickup Machines im Midi Slave Modus sehr eigenartig. Overdub geht zB gar nicht, bzw nicht mehr als 1 Step!
    Wenn man auf Overdub verzichten kann und ein wenig rumprobiert, kommt man mit den (fehlerhaften) Pickup Machines aber auch im Midi Slave Modus gut klar!
     
  24. laesic

    laesic bin angekommen

    ....du hast dein octa wieder verkauft, oder? Doch kein guter Drummi?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    ohne gelesen zu haben:

    wen die MD auch alles in 24bit könnte und etwas mehr Speicher als 2,5MB hätte (2GB Standard min heute), ja dann wäre fast der OCTA obsolet ;-)
     
  26. Ja, ich hab beide verkauft.
    Als Drummer ist der Octatrack absolut Spitze.
    Ich bin aber umgestiegen auf DAW :sad:
    Ich kam mit den Arrangements nicht so klar wie ich es wollte.
    Ich hab teilweise fast 2 ganze Bänke gebraucht.
    Das dann live zu arrangieren ist mir zu viel.

    Im Moment bin ich mit Push unterwegs. Die kombie (live und push)
    Funktioniert für mich besser...
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest


    schwärme doch bitte mal ein wenig vom PUSH, dankeschön
     
  28. Zolo

    Zolo Tach

    Der Push ist super beim Ideen sammeln und bringt dir später bei der Arbeit im Arrangement nichts :mrgreen:
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieso eigentlich?
     
  30. laesic

    laesic bin angekommen

    ...und wieder ein hardware-live-user an push verloren :sad:
     

Diese Seite empfehlen