oScope der Oszilloskop fürn iFöhn

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von READYdot, 30. März 2010.

  1. Ich hab jetzt immer nach einem Oszilloskop Ausschau gehlaten und hatte mich schon in das Nano Teil aus HongKong verkuckt, bin dann aber beim Utube Kucken auf dieses iPhone app gestossen:http://oscopeapp.com/
    Und das Teil ist gut! Einfach zu bedienen, super Response. Jetzt kann ich endlich meine Töne sehen. Und das ganze für 8€. Anscheinend funktionierts auch mit iPod 2G.
    Jetzt muss Synthwerks nur noch das iPhone Eurorackdock rausbringen und ich bin glücklich!
     
  2. danke für den tip - aber wie kommt den das audio da rein?
     
  3. Entweder über das eingebaute Mikrofon oder über solche praktischen DIY Geschichten.
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Die praktischen DIY Geschichten sollten aber imho nicht nur aus einem Kabel sondern auch aus einem Buffer o.ä. bestehen. Weiss nicht was das iphone macht wenn du ihm mal 10V Modularspannung verabreichst.

    Und nur mit einem Mic dran ist das imho eine reine Spielerei.
     
  5. Hm... wohl wahr... Von Synthwerks kommt was sehr interessantes Namens iPPM!
     
  6. tomcat

    tomcat -

    Naja, das iphone hat imho auch einen Line Eingang. Wenn irgendwer mal einen Buffer dafür bastelt der das Signal möglichst wenig "verschmutzt/verzerrt" und so den Line Eingang schützt und auch höhere Pegel ermöglicht wäre das ein wirklich nettes Spielzeug!
     

Diese Seite empfehlen