P - Pointillism - 2. Phase

A

Anonymous

Guest
P2 - Pointillism 2. Phase
...
P Ist ein klassisches Lösungsmittel (wörtlich)
.
Nachdem die 1ste Phase damit endete die Hamonieprobleme zu lösen,
im sinne von Auflösung durch Diffusion und gleichzeitigem Cocooningeffekt,
ohne in andere diffuse Techniken überzugehen, wie NOISE oder AMBIENTE.
.
Beginnt die 2. Phase damit, den StandPunkt des Hörers zu befreien:
Der Hörer darf jetzt auch der Musik entgegen gehen, an Ihr entlang laufen
oder die Richtung und/oder die Geschwindigkeit ändern.

(Siehe dazu die Geschichte der Kamerafahrt "Die entfesselte Kamera" durch
Friedrich Murnau, 1924)

Hier kann man hören, wie der musiker selbst an seiner Musik entlang geht:
First Time (Elastic Version - Time streching)
http://soundcloud.com/peteruertz/first-time
(soundcloud-player-link ist koruppt)

Damit ist P nicht nur ein Lösungsmittel für Harmonie, sondern auch für das Metrum.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
:shock:

Sorry, aber worum geht's hier?
Außerdem läßt sich das Teil nicht abspielen, Deine anderen Soundclound Dinger jedoch schon.
 
A

Anonymous

Guest
Mr. Roboto schrieb:
:shock:

Sorry, aber worum geht's hier?
Außerdem läßt sich das Teil nicht abspielen, Deine anderen Soundclound Dinger jedoch schon.
Lesen ist von vorteil: Der link zum player ist kapput!
..

Es geht darum, das in "P" die musik anfangt den Hörer anzuschauen, also ein Wechel der Perspektive!
 
Ilanode

Ilanode

..
Peter Uertz schrieb:
Es geht darum, das in "P" die musik anfangt den Hörer anzuschauen, also ein Wechel der Perspektive!
Eine Bewohnerin der Alsterdorfer Anstalten fragte immer wieder: "Kann man Musik sehen?"
 
A

Anonymous

Guest
Das Bewegungsmoment hat was mit Räumlichkeit zu tun, daher hat P auch seinen Ursprung im House!

Man kann um House herumgehen undoder die Richtung ändern!
 
A

Anonymous

Guest
Ilanode schrieb:
Peter Uertz schrieb:
Es geht darum, das in "P" die musik anfangt den Hörer anzuschauen, also ein Wechel der Perspektive!
Eine Bewohnerin der Alsterdorfer Anstalten fragte immer wieder: "Kann man Musik sehen?"
Du hast es wohl nicht verstanden, macht nix!

Musik kann man nicht sehen, aber die Musik hat Augen und sieht den Hörer!
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Peter Uertz schrieb:
Mr. Roboto schrieb:
:shock:

Sorry, aber worum geht's hier?
Außerdem läßt sich das Teil nicht abspielen, Deine anderen Soundclound Dinger jedoch schon.
Lesen ist von vorteil: Der link zum player ist kapput!
..

Es geht darum, das in "P" die musik anfangt den Hörer anzuschauen, also ein Wechel der Perspektive!
Hatte verstanden der linke Kanal sei kaputt. Warum postest Du dann den Link? Check ich nicht. :roll: Soll ich mir das jetzt einfach nur bildlich vorstellen oder wie?

Kennst Du die "Verstehen Sie Spaß" Sendung, wo Klaus Dahlen ein virtuelles Menü (also nur Luft) serviert bekommt?
 
A

Anonymous

Guest
mir gefällts!
auch der theoretische unterbau( P2 )als schöne assoziationskette inspiriert!

an der musik entlanggehen. um house herumgehen und die richtung ändern.

herrlich!


und ja ,musik kann man sehen... schau mal einem tänzer zu. simple.

schönen abend.
 
 


News

Oben