Patchbay:Verkabelung symm./unsymm. ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von subsoniq, 28. Juni 2008.

  1. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    Hallo,
    da ich mir eine audiopatchbay mit verkabelung anschaffen will stellt sich die frage symmetrische oder unsymmetrische signalführung.
    generell hab ich verstanden warum symmetrisch besser ist (signalübertragung ist unanfälliger gegen störungen = besserer klang)
    nur scheinen patchbay und kabel symmetrisch ein gutes stück teurer zu sein.
    welchen nachteil bringt es ( oder geht es generell nicht) wenn man unsymmetrische kabel in einer symmetrisch ausgeführten patchbay benutzt
    (oder z.bsp. bei einem audiointerface mit symmetrischen in/outputs)?

    die patchbay soll halt her für flexibles sounddesign mit externen geräten:
    synth/sampler als carrier für den vocoder, fx und röhrenamp und ms404-filter flexibel im signalfluss, ein signal anbeliebiger stelle an den sample-input des esi32 legen,... - welchen modus (halbnormal/vollnormal/...)
    empfehlt ihr?

    gruss seppo
     
  2. Unsymmetrische Verkabelung an einer symmetrischen Patchbay ist. o.k. und da praktisch alle von dir erwähnten Geräte über unsymmetrische Anschlüsse verfügen würde ich das Ganze folglich auch komplett unsymmetrisch verkabeln.
     
  3. Dieser dokument (Englisch allerdings) ist sehr nutzlich wenn mann balanced und unbalanced combinieren will (zb: unbalanced synth -> Balanced mischpult)

    http://rane.com/note110.html
     

Diese Seite empfehlen