PC als FX-Maschine einbinden, aber wie ?

monorecord

monorecord

..
hi fories
ich suche eine software die mir die möglichkeit bietet den PC als reinen FX Host zu benutzen

ich habe ein Mackie 8Bus und möchte nun den PC nur noch als reinen FX knecht verwendert
ich bräuchte einen "host" (ich hoffe das ist richtig :lol: ) der es unkompliezirent ermöglicht
8 eingenge (meiner MOTO 24I/O ) mit FX-Plug-ins zu bestücken um sie dann an 8 out´s
weiterreicht.
kein weiteren schnickschnack in der software .
sie müste mir also schlicht 8 inserts (sub inserts) mit 8 "Plugin" einheiten verbinden
und das ganze dann noch grafisch übersichtlich anbieten.

die AUX reichen mir nicht und bieten zu viele einpegel möglichkeiten (da ist man permanent am einpegeln)
ich dachte mir ich "koppel" die FX mit den Bussen und hätte so auf jeden "bus" ein anderen FX so das man munter
alle möglichen kanäle auf die busse und somit auf die FX-Plugins leiten könnte oder ist das völliger unsinn für den
musik-altag :lol:

VST-Horst hab ich da gesehen , giebt es da noch etwas anderes das mir das einfach und unkompliziert(ter) ermöglicht dabei auch noch snuggelig ausschaut :gay:
best regrads
Mono
 
J

JB

.
Mir ist noch nicht klar, was du im Muiskalltag damit machen möchtest. Von daher ist das hier ein Schuss ins Blaue.
Eigentlich bietet sich dazu jedes Hostprogramm an. Die genannten + Cubase, Logic oder Ableton. Hast dabei dann auch gleich die ganzen FX-Plugins mit an Bord.

Ein interessantes Video zum reinen ITB-Verwursten mit Abletons nativen Plugs ist das hier.
 
monorecord

monorecord

..
danke für die anrgegungen
auf den ersten blick scheint mir "fote" das richige zu sein, da werde ich mal die trail version ausprobieren obwol der preis ja doch schon kräftig ist :shock:
VstHost , das hatte ich mal sehr kurz auf dem rechner , sollte ich auf alle fälle noch mal testen

an reaper ist mir schon wieder zu viel schnick-schnack (glaube ich)

abilton, muss ich gestehen, hab ich mich nie mit befasst und scheind auch wie mit schrot auf spatzen :mrgreen:
 
7f_ff

7f_ff

.....
Ohne mal den Thread hier zu "hijacken":

Gibt es eine Software, die sich nach der Installation ohne Monitor sich User-freundlich konfigurieren läßt?
Damit meine ich z.B. via Midi mit visuellen "Feedback" über ein LCD-Anzeige am COM-Port.
Oder was Ähnliches was dann über einen guten Midicontroller vlt. machbar wäre?
Wäre schon praktisch einen PC in ein 2HE Rack zustecken der dann als Effektgerät o.ä. dient.
Die Idee wäre so eine Art DIY "SM Pro Audio V-Machine" ;-)
Kennt wer sowas?


Grüße
 
Kaneda

Kaneda

.
Unter Windows liefe das auf einen VSTHost mit extern steuerbarem Interface hinaus. Nicht das ich wüsste das dies einer der VSTHosts könnte. Das was du ansprichst fand ich auch schon ein spannendes Thema, aber unter Windows ist das meiner Meinung nach nur mit Aufwand lösbar. Linux wäre da schon feiner, aber da bin ich nicht auf dem laufenden wie es mit dem VST Support aussieht, und ich denke VSTs (bzw. VSTi's) wären da schon das was man haben möchte.
 
 


News

Oben