piano + rhodes gesucht als desktop/rack

Dieses Thema im Forum "Akustisches & E-Pianos" wurde erstellt von kl~ak, 1. August 2013.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    hallo ich suche ein soundmodul mit welchem man über midi piano und rhodes sound in annehmbarer quali spielen kann. interne FX wie delay und hall wären nicht schlecht. multitimbral muss es nicht sein. aber es sollte schon mehr als 16 stimmen haben...

    preislich sollte das ganze nicht aus dem rahmen schlagen und möglichst so klein wie nur geht sein. ich will einfach nicht mehr den rechner anmachen zum mucken und das einzigste was ich mit dem rechner mache sind synthpolysounds die ich in zukunft mit dem virus machen möchte nd eben piano und rhodes. wobei mir rhodes eigentlich noch wichtiger wäre. hapsichord und spinett und der ganze mist kann mir gestohlen bleiben. brauche piano und rhodes in möglichst natürlichem klang ...

    wenn es nur pianomodule gibt dann eben soetwas. mir geht in wesentlichen darum einfach mal abends so schnell ein wenig rumzuklimpern ... steckdose an und los ist die devise :mrgreen:

    einfach mal alles vorschlagen ich belese mich dann schon selber _ danke jaash
     
  2. mink99

    mink99 aktiviert

    Mr Ray oder die alte Free Version
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    +


    =

    ERROR


    :mrgreen:


    => an sich schon richtig. habe ich auch schon alle getestet und die meißten klingen wirklich gut - aber ich will keinen rechner anmachen müssen ...


    trotzdem danke
     
  4. Warum nicht etwas aus der Roland JV-Serie? Ich habe den kleinen 1080, allerdings hauptsächlich für Orchestrales. Man kann zwar nur schwer den Klang modulieren, aber die Programme sind so gut gemacht, daß mir das so gut wie nie fehlt. Für die Reihe gibt es garantiert auch Piano/Orgel Karten.
     
  5. mink99

    mink99 aktiviert

    Sorry, hab Modul nicht als Hardware verstanden .... Und nicht alles gelesen :selfhammer:
     
  6. Das P50-m von Yamaha ist auch prima - ich bin immer wieder von den FM-Rhodes-Sounds und vom CP-80-Preset begeistert.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    ja das macht einen guten eindruck. jetzt bahnt sich erstmla n virus an - wenn ich den verarbeitet habe werde ich sicherlich bei dem p50 mal nachhören ...


    kann man an den sounds noch gut editieren oder sind das fertige presets mit ein wenig EQ ?
     
  8. Das sind Presets.
    Man kann glaub ich den Hallanteil global einstellen, und es gibt einen globalen EQ (drei Bänder bei Monosounds, zwei Bänder bei Stereosounds oder so).

    Ein Typ aus Osnabrück hat mal vor Jahren einen Editor für Atari dafür programmiert, mit dem man sogar relativ tief in die Synthese eingreifen konnte (da werden nicht nur Samples abgespielt!). Bloß speichern konnte man nicht, bloß irgendwie über SysEx im Cubase oder irgendsoeine hemdsärmelige Lösung...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  9. kl~ak

    kl~ak -

    naja - die presets klangen schon sehr unaufdringlich und spielbar ... scheint ja gebraucht so um die 100eus zu balancieren ... das ist ja ok wenn man es dann auch benutzt. für alles andere kann man ja dann den rechner wieder anmachen....
     
  10. Klingt echt nicht schlecht, der p50. Kannte ich noch nicht. Danke für den Tip. Anschlagsdynamik hat der wahrscheinlich auch? Das ist nämlich beim jv-1010 echt gut gemacht. Außerdem ist bei den JVs zu bedenken, daß da mit den Expansions noch viel mehr drin ist.
     
  11. Klaro. Sogar regelbar (ich weiß nicht mehr, ob nur die Empfindlichkeit oder auch unterschiedliche Kennlinien).
    Grad heute Morgen hab ich noch die "Shades" von J.J. Cale gehört und beim CP-Sound eine Gänsehaut bekommen - schon für den einen Sound lohnt das P50-m...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  12. kl~ak

    kl~ak -

    hat jemand damit erfahrungen gemacht - ich bin ja bei alesis noch skeptischer als bei behringer ...

     
  13. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    alles ne frage des anspruchs.
    so nah wie die streicher an den philharmonikern dran sind, so nah ist das klavier am klavier.
    man weiß, was gemeint ist. das reicht.. oft
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    und dann gibts ja noch den mks-20


    kann man da in die synthese einsteigen ?


    -> ich habe jetzt eine weile bei einem freund mit dem neune loungelizard rumexoerimentiert und fand den soundtechnisch (vor allem auch die neuen FXalgos beim hall) sehr gelungen. die fienen einstellmöglichkeiten machen dieses plugin zu einem wirklich vielseitigem werkzeug. soetwas wird man wahrscheinlich als rack nciht so einfach finden -> aber man kann ja mal die suche starten. leider kenne ich mich im digpianoland soetwas von gar nciht aus und die suche bringt irgendwie immer nur roland und alesis hervor :dunno:


    deswegen hier mal weitergesucht (obwohl der p50m schon sehr gelungen klingt)
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wollte gerade den MKS20 ins Spiel bringen. Ich mag den Klang, vor allem den Chorus sehr. Einstellen kann man nicht viel, schau einfach mal ins Manual, gibt es online.
    Aber nur 16 Stimmen und Vintage, meiner hatte Probleme mit dem Relais, das den Einschalt-Plot verhindern soll, das kratzte permanent. Kontakte korrodiert. Habe ich einfach rausgelötet.
     

Diese Seite empfehlen