Pitchwheel beim Sequential Multitrak

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tholan, 16. September 2013.

  1. tholan

    tholan -

    Es ist zum Igelmelken!
    Eins nach dem Anderen geht in Dutt:
    Beim 2" Quickdisklaufwerk meines X7000
    hat sich der Antriebsriemen nach 10 Jahren schon wieder verabschiedet.

    Aber vor allem mein Multitrack.
    Das Pitchwheel spinnt!
    Ich hab mir das mit dem Atari, sowie MidiOx angesehen:
    Das MSB des Pitch zählt von unten bis zur Mittelrastung brav von 0 bis 63
    Beim LSB ändert sich nur Bit6: Bytewert 0 oder h40.
    Ich schätze das muß so sein, weil mein X7000 beim Pitch auch nur ne 8Bit Auflösung hat.
    Von der Mittelrastung nach oben macht das MSB des Pitchwertes dann jedenfalls nen Sprung,
    sofort auf 127 und während des weiteren Regelweges, also bis zum physischen Anschlag, tut sich garnichts mehr.
    Zurück genauso: Vom Anschlag des Rades oben, bis fast zur Mitte garnichts, dann kurz 127 und direkt danach 63,
    die dann über die untere Hälfte des Weges brav auf 0 runtergezählt werden.
    Und genau so hörts sich auch an: Der Ton springt kurz hinter der Rastung nach oben.
    Wandlung in Dutt?
    Was meint Ihr?

    Nen passenden Antriebsriemen für das Quickdisklaufwerk werd ich schon wieder finden,
    aber für nen sachdienlichen und zielführenden Hinweis bezüglich meines Pitchproblems
    würde mein Dank demjenigen doch (unaufdringlich, aber für immer) nachschleichen :)
     
  2. JuBi

    JuBi aktiviert

    schon mal probiert das pitch wheel zu kalibrieren? Laut Servicem. hold program record and press 3, then move the wheel and return it to center.
     
  3. tholan

    tholan -

    Ich danke Dir. Da tut sich schon was:
    Wenn ich diese Kalibrierroutine in dem Bereich mache, in dem sich über MIDI nichts tut,
    dann habe ich danach diesen geschilderten Sprung von 63 auf 127
    Wenn ich das so mache: Programm Record & 3, dann von der Mittenrastung einmal ein bischen runter und wieder auf Rastung,
    Dann bleibt nur dieser Sprung aus.
    Im oberen Regelbereich des Pitchwheels tut sich aber immernoch nichts.
    Ist wohl wirklich was sauer.
     
  4. JuBi

    JuBi aktiviert

    hast du während der kal.das wheel einmal rauf, einmal runter und dann in die Mitte bewegt?
     
  5. tholan

    tholan -

    Yo, hab ich auch.
    Der obere Regelbereich ist einfach tot.
    Und davor gibts diesen Hüpfer.
     
  6. tholan

    tholan -

    Tja, heute habe ich den Multitrak aufgemacht.
    Ich habe die Spannungen über den Schleifbahnen der beiden Controller Potis gemessen:
    Die betrug 3,3v. Dann maß ich den Regelspannungsbereich des Modulationsrades,
    welches ja brav ist. Mit dem Modulationsrad kann man jedenfalls von Anschlag zu Anschlag eine Spannung
    von 0-1,12V gegen Masse abgreifen. Das Pitchrad ging von 0,27-1,53V. Die Achse des Potis war also
    im Wheel verdreht. Ich stellte den gleichen Maximumwert von 1,12V am Anschlag ein, da ließ es sich dann auch bis 0V
    am unteren Anschlag runterdrehen, schraubte alles wieder zusammen und siehe da:
    Alles Tutti.
    Midi gibt jetzt auch die richtigen Werte:
    Das MSB von Pitch Bend zählt von 1 bis immerhin 116.
    Vielleicht muß ichs nochmal kalibrieren. Sprünge gibts jedenfalls nicht mehr.
    Der Wandlereingang wurde also wohl von zu hoher Meßspannung überfahren.
    Hab vielen Dank für "Programm Record & 3".
    Das Service Manual habe ich mittlerweile auch gefunden. Die Schaltpläne sind ja sogar entzifferbar! :)
     
  7. JuBi

    JuBi aktiviert


    ich wollte dir gerade antworten das jetzt das öffnen und Stecker kontrollieren usw. ansteht, aber du hast es ja schon gefunden. Hast du die Stelle im Schaltplan gefunden wo der Pitch zum AD geht? Also ich hab zwei mal drüber geschaut und nix gefunden.
     
  8. tholan

    tholan -

    Hi,
    nö,
    hab noch nichtmal nen ADC gefunden, nur etwas, das sie A/D Multiplexer nennen.
    Ich muß mir das mal ausdrucken und eingehend durchlesen.
     

Diese Seite empfehlen