polyphone + analog = heute noch reparaturfähig

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von kl~ak, 16. Juli 2011.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    hi - ich habe einen jx8p hier und kann den auch behalten ... ist es möglich das gerät heutzutage noch reparieren zu lassen .... also ohne einen anderen jx aseinandernehmen zu müssen - oder ist die kiste schrott, wenn da ein filter mal die beine in die luft streckt oder ein vco ....

    kann man das gerät mit neuen ersatzteilen wieder fit bekommen, wenn mal was abrauscht oder muss man sich dann auf chip-jagt begeben.

    welches sind denn die raren bestandteile und wie haltbar sind denn die alten roländer ???

    gibt es polyphone analoge, welche reparaturfähig sind - möchte mir eigentlich keine senior zulegen, welcher irgendwann mal mit sicherheit stirbt ;-)
     
  2. Zolo

    Zolo aktiviert

    Es hiess ja die ganze Zeit das die Curtis Chips jetzt ausgehen. Aber ich hab davon noch nichts gemerkt :mrgreen:
     
  3. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Im Jx8p stecken keine Curtis-Chips, insofern ist der nicht davon betroffen, dass die immer knapper und teurer werden.
    Ansonsten ist die Kiste natürlich *nicht* unbegrenzt reparabel. Die Chance, das Ding noch viele Jahre über die Runden zu bringen, stehen allerdings gut.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    jedes elektronische gerät segnet irgendwann mal das zeitliche wenn man nichts unternimmt und ganz ehrlich, die neueren geräte ungleich schneller als die meisten oldtimer. das ist jedenfalls meine erfahrung. ich habe hier einiges rumstehen und bis jetzt ist kaum etwas kaputt gegangen und wenn dann konnte man alles in kürzester zeit wieder fixen. selbst mein juno-106 hat noch nie probleme gemacht, der ja oft als extrem anfällig verschrien ist.

    es steckt ein bisschen wahrheit aber auch sehr viel panikmache drin. gerade die alten roländer sind eher robust gebaut. ich möchte einen prophet08 in 30 jahren sehen :lol:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    scheinbar ist es so, dass wenn man genügend von dieser curtis chips bestellen würde (um die 10000), das auch ohne probleme möglich wäre. und dann gibt es noch ein gerücht, dass ein bekannter anbieter das auch gemacht hat, ob da was wahres dran ist :dunno:
     
  6. Zolo

    Zolo aktiviert

    Aber ich frage mich das auch. Hab hier gerade einen Polysix und Juno6 stehen welche ziemlich rummspinnen und einiges gemacht werden müsste. Beim Poly reagiert die OSc Sektion nicht mehr und manche Regler spinnen. Beim Juno ist eine Stimme kaputt und manchmal passieren komische sachen. Weiß noch nicht ob ich das Fass aufmachen soll oder lieber gleich an Bastler verkaufen. Äußerliche Zustand ist auch nicht gut... Hab auch kaum Erfahrung mit Elektronik aber vielleicht ein guter Zeitpunkt sich mal rannzutrauen :lol:
     
  7. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    also für den juno gibts günstig abhilfe... es gibt da ein voice clone der 1:1 klingt und nicht zu teuer ist..einlöten fertig :) gibbet auch im ebay schon...
     
  8. Steven Hachel

    Steven Hachel aktiviert

    Ich glob, dieser Chip wird von TBS vertrieben. Ob die den auch einbaun, weiss ich nicht. Bin da auch schon ne Zeit lang am überlegen, weil sich eine Stimme vom 106 so langsam verabschiedet. :sad:
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin


    Du meinst aber nicht das, da wird eindeutig Reparatur angeboten, nicht das Board http://cgi.ebay.de/6-80017a-voice-chips ... 2426wt_907
     
  10. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ich weiß nicht ob das schon gepostet wurde, aber die chips lassen sich fixen.
    das funktioniert wirklich!

     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist ja schräg könnte man ja vermuten, dass diese Einpackerei nicht so gut für die Funktion sei? Zb siehe auch Arp.
     
  13. Ich arbeite in der Halbleiterbranche.
    Das liegt meines Erachtens tatsächlich an der Vergussmasse,
    denn es löst sich mit der Zeit der Verbund zwischen Anschlussbeinen und der Vergussmasse.
    Dann kann Feuchtigkeit eindringen und diese verursacht dann den Ausfall.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

  15. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ihr habt jetzt immer über den Juno106 geredet. Wie siehts denn mit dem Juno6 aus bei einer defekten Stimme ?
     
  16. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ja das machen die...wollte nur nicht wieder werbung machen ..habe von der letzten werbalprügel noch genug :selfhammer:
     
  17. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    ich würde zunächst mal keine Panik schieben. Die alten Geräte sind in aller Regel sehr zuverlässig und langlebig wenn man einigermaßen pfleglich mit ihnen umgeht. Die gute, alte analoge Technik die man in den Seriengeräten findet ist nicht irgendwie überzüchtet, es sind 10.000fach bewährte Schaltungen. Je diskreter ein Gerät gebaut ist, desto besser. Wenn man in Foren oder anderswo 5 Anfragen nach Reparaturen oder gesuchten Ersatzteilen findet, bekommt man schnell ein falsches Bild von einem Gerät während hunderte oder tausende gleicher Geräte problemlos schon seit 30 Jahren funktionieren. (ein Beispiel). Vorsichtig wäre ich eher mit digitalen Geräten die neben Hardware auch Software-komponenten enthalten, ist dort zB. ein ROM oder ein spezieller Chip defekt, sieht es düster aus.
     
  18. Hat das hier schon jemand durchgeführt ?
    Auf die dauer doch extrem oder ?
     
  19. Juno6 verwendet die klassischen IR3109, also die Filter-Chips des JP4/JP6/JX3P/SH101. Mir selbst ist noch nie ein defekter IR3109 untergekommen. Ausserdem verwendet der die selteneren Envelope-ICs von Roland IR3R01. Zu denen weiss ich nichts über Anfälligkeit. Sie wären auf jedenfall deutlich schwieriger zu bekommen.

    Ich hatte aber schon zweimal einen Juno6 auf dem Tisch, bei dem ein einfacher CMOS-Chip für die Gate-Ansteuerung kaputt war. Da geht dann auch eine oder zwei Stimmen nicht (der Envelope bekommt keine Gate). Die Reparatur ist aber total unproblematisch, der Chip ist Standard-Ware (IC48, CD4011).

    Das gleiche dürfte für den Juno60 gelten.
     
  20. Was den Poly61 oder Polysix angeht: Fotos posten (von der Platine)! Oft Säureschaden von ausgelaufener Batterie - und wieviel zu retten ist, hängt halt davon ab, wieviel die Batteriesäure schon zerfräst hat.
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja ich kenne zwei die das schon gemacht haben. es funktioniert wirklich.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    []http://www.noiw.net/fixer.jpg[/img]

    Du kennst Fixer? Bin entsetzt.
     
  23. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Alter! Dirk!
    Ich hab das ehrlich nicht gewußt!
    Man hat Dir im SSB das Ganze aber schon ein bißchen angemerkt wenn ich ehrlich bin!
     
  24. Könnte der Herr Kamerad bitte vor dem Posten derartiger Bildchen nicht vorher seine Zweit- bzw. Drittexistenz im Forum dafür nutzen? Ist ja widerlich. Bäh. Das Video mit der krächzenden Stimmungskanone aus dem Osten war auch nicht lustig. Aber da hat immerhin der Account gestimmt.
     
  25. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ..."Herr Matten ballert Ihnen einen rein..."...
     
  26. Zolo

    Zolo aktiviert

    WIeder ein interessanter Thread in dem es am Ende nur noch um Elektrokamerad dummgelaber geht und er von Mic letzendes geschlossen wird ? :selfhammer:

    Hey das ist eine große Hilfe. Was kann es sein, wenn Noise und Subosc noch gespielt werden ? Filter wohl nicht und Env wohl auch nicht oder ?
    Und dann reagieren die Regler der ADSR Hüllkurve ganz komisch. Stellenweise als ob sie invertiert sind obwohl der Regler nicht aktiviert ist und die Hüllkurve nicht invertiert ist. Und Release geht nach 5% des Faderweges nicht mehr aus als ob der Regler Release voll aufgerissen wäre. Ein Problem mit den Fadern oder eher was tiefgründiges ?

    Ja ein Säureschaden. Wurde vom Vorbesizter (auch hier im Forum) schon versucht zu reparieren. Der Schaden auf der Platine ist nicht sonderlich weiträumig aber hat im kleinen Kreis wohl schon ziemlich gefetzt. Soweit ich gelesen habe, hat es die IC's 30 und 31 erwischt welche wohl für den OSC Bereich zuständig sind. Wenn der (erfahrerene) Vorgänger das schon nicht hinbekommen hat... :floet:

    Viele Grüße
    Zolo
     
  27. Hmmm, könnte ein Opamp der entsprechenden Stimme sein (IC35 oder IC16) oder der TR5. Müsste man sich im Oscilloskop an sehen.
    Das klingt deutlich nach deckigen/kaputten Fadern.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    Ich entschuldige mich hiermit für das abstoßende Bild, hatte da offensichtlich die falsche Assoziation. Hier soll wohl ausgesagt werden, dass sich die Pommes befestigen lassen. Das ist eine gute Idee, da sie mir auch sehr oft hinfallen.
     
  29. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    nee! total daneben!
    fixen bezeichnet das tun und handeln:
    einer Figur des westdeutschen Comic-Magazins Fix und Foxi
    oder einer Figur des DDR-Comic Fix und Fax
    :nihao:

    aber auch egal
     
  30. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Falls du den selben meinst: Auf dem Synthtreffen in München anfang Oktober letzten Jahres hat mir der Herr Doepfer erzählt, dass zum Bau des DE erstmal ein wasserdichtes Vermarktungs- und Vertriebskonzept bei ner Bank vorlegen musste um an soviel Geld zu kommen um die Großlieferung Curtis Chips in Auftrag geben zu können...

    Vieleicht repariert Dieter demnächst eure Vintage-Synths :)
     

Diese Seite empfehlen