Potis für Pocket Electronics

einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
so, als nächstes brauche ich potis für doepfer pocket electronics.

natürlich habe ich keine ahnung, wo man so etwas am besten kauft.

am liebsten wären mir im prinzip die gleichen, wie die, die doepfer verbaut, schon alleine weil ich dann keine probleme habe, passende caps zu finden.

allerdings weiß ich noch nicht einmal wo es gleichartige potis gäbe und auch nicht, wie die genau heißen.

oder wie sie aussehen - denn ich wünsche mir eigentlich etwas, was ich einzeln, frei schwebend in eine gehäuseplatte einbauen kann, also etwas, was mindestens oben oder unten muttern zum befestigen hat.

was verwendet ihr so üblicherweise?
 
T
Tsanderakis
||
B10K sind wohl von den Werten her die passenden Poties. Doepfer soll T18 Knöpfe verwenden.


Drehknöpfe, Durchmesser 15 mm, Höhe 15 mm, für 18-fach gezahnte 6 mm Achse, in verschiedenen Farben:
Rotary Knobs, diameter 15 mm, height 15 mm, for 6 mm axis with 18 teeth, in different colors:
(Ersatzteil für /spare part for A-100/MAQ/Pocket Control/Drehbank/MS-404 ... ):
Info von der Doepfer Seite.

Die Poties lässt sich Doepfer laut Modwiggler extra in Taiwan anfertigen.


 
Zuletzt bearbeitet:
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
das ist doch schon mal was, danke soweit.

sorry wenn dir die frage idiotisch vorkommt: kann und darf man da einfach eine zweite mutter davor machen und das ding damit an ein metallgehäuse befestigen?

und gäbe es auch gezahnte mit z.b. nur 10 oder 16 schritten über die 290º ? also ich meine, gibt es solche variationen dann typischweise von den gleichen herstellern?
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
also ich mag ja immer diese "bedienungsanleitungen".

doepfer erklärt mir darin, dass man das midi out des computers an das midi in des boards anschließen kann und wo der stecker vom netzteil reinkommt.^^

nur wie man das eine massekabel für die potis an 8 potis verteilt, und ob löten oder schreuben besser ist, das erklärt einem niemand.
 
 


News

Oben