probleme mit t-resonator

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von evs, 3. Mai 2009.

  1. evs

    evs aktiviert

    hallo zusammen,
    habe gerade einen t-resonator hier und folgendes problem, bei dem ich mir nicht richtig vorstellen kann das das normal ist.
    wenn ich alle einstellungen "genullt" habe, und der t-resonator nur als filter fungiert, kommt unterhalb von 11uhr bei dem cuttoff regler aus dem t-resontor nichts mehr raus. der filter ist komplett zu.
    das kann doch nicht sein, oder?
    hat hier jemand einen t-resonator und kann das mal ausprobieren?

    vielen dank!
    evs
     
  2. evs

    evs aktiviert

    hat hier keiner einen t-resonator (jomox), oder ist meine problembeschreibung zu konfuss?
     
  3. suomynona

    suomynona engagiert

    Kann ich mir nicht vorstellen, dass hier keiner nen t-resonator hat.


    ---
    ich hab keine signatur
     
  4. evs

    evs aktiviert

    hab aber jetzt auch ne antwort von schneiders büro, das ist wohl normal so.
    was mir auch aufgefallen ist, der komplette raum des potis vom cutoff wird ziemlich schnell benutzt wenn irgendein anderer regler nicht genullt ist. das geht recht schnell..

    übrigens, meine präferenz geht doch wieder richtung LBB:)
     
  5. Ich hatte den Mal und der ging ganz schnell wieder weg. Nichts für mich dieses konfuse Teil.
     
  6. evs

    evs aktiviert

    lustig, ich lese das auch an jeder ecke das das teil konfus sein soll. find ich aber garnicht.
    für mich könnts noch ein wenig konfuser sein:)
    so aber find ich das man schon auch sehr gezielt töne hinbekommt...
     
  7. Ich kann das mit dem Regelbereich auch bestätigen..
    Konfus find ich das Ding auch nicht. Man muss sich nur bisschen damit beschäftigen. Aber ich würd das Ding auch nicht zum reinen Filtern benutzen, weil man dann teilweise echt zu schnell den Sound verbiegt. Aber für komplexere Effekte ist die Kiste super. Man kann selber ohne Audiosignal wunderbare Sounds aus dem Ding holen. Die Idee mit den Delays und den Neuronen ist echt super. Schade, dass Jürgen Michaelis dafür kein Analog-Delay benutzt hat.. :cool:
     
  8. habe selber keine t-resonator aber auch schon damit herumgespielt. würde sagen normal hat im zusammenhang mit dem t-resonator wenig bedeutung. als normale filterbox macht das ding wenig sinn für mich. aber für abgefahrene sounds sogar ohne input signal ist die kiste genial.

    viele regler beim t-resonator haben eine polarizer funktion, da ist das nullen nicht immer einfach. einzigartig ist auch die positive und negative resonanz, vielleicht sind deshalb die regelbereich speziell.
     
  9. evs

    evs aktiviert

    stimmt, negative resonanz. wenn man das cutoff feedback ins minus reindreht gibts immer den gleichen super lauten tiefen wummer feedback ton..:)

    und, die filter fm hat nur sehr geringe auswirkungen auf den klang. oder ich habe die anderen einstellungen noch nicht gefunden wo das mehr macht.
    wie ist das bei euch?
     
  10. Konfus war vielleicht das falsche Attribut. Es klang einfach nicht für mich der T-Resonator. Da chaine ich lieber ein paar Moogerfooger oder irgendwas Bodentreter mäßiges zussammen.
    Der Abstand der Regler ist auch so klein. Zum Tweaken nicht gerade geeignet.
     
  11. Filter-FM ist auf jeden Fall ein Parameter, für den man erst mal ein Gefühl entwickeln muss. Ich dachte zuerst, die Kiste wär im Ar***. Aber je nach Einstellung der anderen Potis, verändert Filter-FM den Klang drastisch..
     
  12. evs

    evs aktiviert

    ich bin da mit meinen kleinen händen wohl echt im vorteil:)
    lese das ja öfters das da leute so ihre probleme haben,
    ich hätte auch kein problem mit doepfer modulen..
     

Diese Seite empfehlen