Prophet 08 Desktop / Stärken & Schwächen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von mikesonic, 20. November 2007.

  1. mikesonic

    mikesonic Moderator

    [​IMG]
    [​IMG]

    wenn das mal war wäre


    __

     
  2. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Naja, ich würd mir eher ein Rack wünschen wie beim PER, dann würd er wahrscheinlich wie bei PEK nur noch die hälgfte kosten. Und dann könnte man auf dem Gebrauchtmarkt einen für 700-800 euro ersteigern. Was er dann auch Wert wäre. :)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: prophet 08 desktop

    ... würde ich dem Designer den Strick überreichen. ;-)

    (Wenn schon photoshoppen, dann kann man sich wenigstens ein bißchen mehr Mühe geben, als blos die Elemente vom KBD dreiteilen und zusammen zu schieben)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: prophet 08 desktop

    Sieht der Creamware ASB Serie optisch ähnlich. Falsch ist das nicht, hatte zwei davon für eine Weile und die passten auch ins vorhandene Gehege. Man muss schon sehen, dass Leute mit vielen Tastaturen gerne so ein Pult hätten, ich eigentlich auch. Überhaupt fällt mir das bei den Herstellern immer wieder auf, dass die das Zeug bei der Projektierung offensichtlich nicht an den späteren Einsatzorten anprobieren. Der von hugo abgebildete Radias ist ja sehr fein, nur dann mit Tastelatur und original Stand doch etwas sperrig und wenn das "eingepasst" werden muss, dann klappt das nicht ohne richtig Umstände zu machen. Die Hersteller sollten spaßeshalber mal davon ausgehen, dass man schon etwa 2 bis 9 Tastaturen da hat und das Teil einfach integriert werden muss, und zwar halbwegs ergonomisch und verkratzfrei ebenfalls.
     
  5. ...aber auch für Desktop Geräte wird es irgendwann an Stellplatz knapp, also schön an die Racköhrli denken... ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep, so einen Prophet in bspw. 4 HE mit guten Anschlüssen (nicht so wie beim Virus) würde ich mir wahrscheinlich zulegen. Und wenn ich da noch an die Preisunteschiede zwischen Rack und Keyboard-Version denke...
     
  7. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Erstaunt habe ich festgestellt, dass das Prophet 08 Modul inzwischen für 1245,00€ bei Thomann zu haben ist. Ich kenne den Prophet 08 nur vom testen und war damals durchaus angetan. Ich suche für mein Studio einen Synth für eher wärmere Klangfarben und überlege nun, ob der Prophet eine Alternative wäre. Ich schwanke somit zwischen NL4 und Prophet 08. Für die typisch kühlen Nord Sounds, habe ich noch den NR2.
    Über den Umbau meines Studios, quasi die Grundlage dieser Anfrage, wurde hier diskutiert:
    viewtopic.php?f=47&t=91770#p1037884

    Mich würden Eure Erfahrungen mit dem Prophet 08 interessieren, was liebt man, was hasst man. Vielen Dank.
     
  8. Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Hab keinen p08PE mehr..
    Vcos sind gut, den Filter muss man mögen.
    Preislich natürlich 1a.
    Für warme Klänge gibts natürlich sehr viel auf dem Markt..
    Oberheim sound ?
    Evtl. Auch mal im alten string/Orgel Maschinen Bereich umschauen..
    Eine elka Orgel ist z.b um weiten wärmer als ein nordleadX.
     
  9. microbug

    microbug |||

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Für wärmere Klangfarben würde ich ja einen Roland JX-8P oder JX-10 vorschlagen, wobei Du bei letzterem das Betriebssystem tauschen/updaten solltest, damit er gescheit nutzbar ist. Gibt gerade ein komplett neues OS dafür, incl. Voicecards. Damit bekommst Du auch eine durchaus nette 76er Tastatur.

    Alternativ kann auch der JX-3P durchaus taugen.

    Wenns um den Direktzugriff geht, ist der Prophet natürlich ohne wirkliche Alternative in dieser Preisklasse.

    Wenns auch was Digitales sein darf, so können auch die kleinen Ensoniqs (SQ-R plus32 und MR Rack) sowas recht gut, noch besser geht das beim Kurzweil PC3. Den gibts auch als 88er Hammermechaniktastatur (PC3X oder PC3K:cool:, die Dir den Fantom X8 ersetzen könnte.

    Mit den Soundsets von Barb kann man da einiges reißen, kleine Hörprobe:

     
  10. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Danke für die Tips, sehr interessant. Ich möchte allerdings momentan kein neues Vintage Gerät mehr, es geht also schon eher um aktuelle Geräte.
     
  11. Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    DSI und warm? Schwierig. Ich hab den Tetra neben dem Voyager und da wirkt der Tetra erst mal sehr beißend. Ist aber eine super Ergänzung zu den Moogs. Der Schraubaufwand bei der Klangerstellung ist allerdings ungleich höher. Als warm und immer wohl tönend hab ich den An1x in guter Erinnerung. Leider verkauft.
     
  12. microbug

    microbug |||

    Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    PC3x und PC3K8 sind aktuelle Geräte :)

    Nicht zu vergessen der Accelerator. Klingt richtig geil, wird höchstens noch vom Solaris übertroffen.
     
  13. Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    ich hab seit einer woche einen prophet 08 key und bin (noch) ziemlich begeistert! Ich stand vor der wahl zwischen prophet 08 und nord lead 4, und habe mich u.a. letztlich (nicht nur aber auch) wegen der oktave mehr und aftertouch für den prophet entschieden.

    allerdings finde ich, gibt es zwei schwachpunkte:
    - die soundengine ist ziemlich konservativ. kein fm, am, waveshaping etc.. alles nichts gravierendes, aber so kleine nice-to-haves. das versucht er dann durch modulationen zu kompensieren: 4 LFOs, 3 Hüllkurven UND 4 spur mod-sequenzer? Eat this, Clavia!
    - das filter ist gut, zumindest für pads, leads, zips und ähnliches. mit dicken bässen hatte ich eher schwierigkeiten, die gehen nicht so leicht von der hand wie bei anderen geräten, die ich habe. aber das ist okay - das ist nicht meine hauptanwendung. was mir eher fehlt ist ein hochpass oder bandpass. das wäre noch eine tolle ergänzung. gerne auch ein hochpass vor dem tiefpass, wie beim roland juno.

    an "wärme" mangelt es nicht, finde ich. er haut dich beim spielen nur einfach nicht so aus den socken, wie ein ob-8 (genau das ist mir letztes jahr beim Happy Knobbing passiert, mit dem ob-8 der da herumstand... ;-) ). der prophet klingt ganz ganz klasse, aber ein AHA! effekt bleibt aus. wenn man kein gebrauchtgerät kaufen will (und das wollte ich nicht), hat man eh kaum auswahl.

    der nord lead 4 hat ganz fantastische filtermodelle. die bei clavia haben noch mal richtig zeit und arbeit in ihre algorithmen gesteckt. ich glaube nicht, dass ein NL2 den NL4 obsolet macht. in anbetracht der geräte, die du im studio hast, könnte ich mir beide als gute ergänzung vorstellen.


    Edit: Was ist denn mit dem Perfourmer? Du bist ja schon gut ausgestattet an Polyphonen, der Perfourmer könnte, als reines Spaßgerät, noch eine andere Note reinbringen.
     
  14. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Das sind einige sehr interessante Punkte die Du ansprichst. Die konservative Soundengine, führt natürlich dazu, dass das Gerät sehr speziell und gezielt eingesetzt wird. Ich glaube auch nicht, das der NR2 einen NL4 ersetzen kann. Eher stellt sich die Frage, ob Prophet und NL4 in Konkurrenz zueinander stehen. Das Thema Bässe ist nicht so wichtig, da ich dafür den Moog Phatty bzw. später den Sub 37 habe. Primär geht es mir um Pads, Chords und Sequences.
     
  15. Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Nein, weil sie doch viele unterschiedliche Details haben, und der eine den anderen nicht ersetzen würde. Und Ja, weil du vermutlich nur einen von beiden kaufen willst, d.h. sie konkurrieren um dein Geld. :)
     
  16. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Sehr treffend formuliert! :supi: das wird eine schwere Entscheidung.
     
  17. tomk

    tomk eingearbeitet

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Ich habe mir vor einem 1/2 Jahr ein Prophet-08-Modul gekauft, bis auf die beiden bereits angesprochenen Schwächen - keine FM - kein Multimodefilter bin ich sehr zufrieden damit. Gerade die vielen Modulations Möglichkeiten sind spitze. Für die Zukunft ist noch ein Nord-Lead-4 geplant. Beide Synths unterscheiden sich, und so soll´s ja auch sein. Wenn man schon einen Nord-Lead hat, würde ich definitiv zum Prophet greifen.
     
  18. microbug

    microbug |||

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Mike Lindup von Level42 hat seinen Prophet-5 inzwischen für Live durch einen Prophet 08 ersetzt und seine alten Sounds damit nachgebaut, ging nach seinen Aussagen recht gut (gibt ein Youtubevideo, wo er das erzählt). Sein altes Rhodes dagegen schleppt er immer noch mit :)
     
  19. Stue

    Stue aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Der Prophet 08 PE (Keys) ist mein absolutes Arbeitstier seit einigen Jahren. Kann in sehr empfehlen - mit der Zeit holt man da überraschend gute Sounds raus, gerade Pads mit unheimlich tollen Modulationen. Dazu ein Eventide Space oder ein vergleichbares FX gleich neben die Kiste gestellt und es geht die Sonne auf...

    Das User Interface geht in Fleisch und Blut über, er kann sehr warm und druckvoll klingen (Mellow Pads). Klassische Analog-Sounds gelingen wunderbar, das Filter bleibt bei höheren Werten auf der eher britzeligen, etwas scharfen Seite (DSI typisch). Eine super Ergänzung zu Moog und Roland (gerade zum weich gespülten, aber super schönen JX - habe selbst den MKS-70). Schön auch, gerade für Pads, dass man ihn mit Tetra oder dem Modul auf 12 oder 16 Stimmen erweitern könnte (Luxus, ich weiß - aber 12 Stimmen hat gerade für Flächenleger etwas, vgl. JX/MKS-70).

    Robust ist er auch (seit PE-Edition) und hält bei mir einiges aus...

    Den Nord Lead 4 habe ich mehrfach intensiv angespielt. Ein feiner VA - ohne Zweifel. Ich würde dennoch den P08 vorziehen. Sound ist aber schließlich Geschmacksache...

    Viele Grüße

    [​IMG]
     
  20. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Danke, sehr interessante Darstellung. Der MKS70 reizt mich auch, is aber sehr schlecht zu bekommen.

    Könntest Du Dein Zitat von Oben noch etwas genauer ausführen?
     
  21. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    ...kann nur über den klanglich gleichgeschalteten Mopho sprechen:
    Viele Parameter sind durch die midimäßige Einschränkung auf 128 oder 64 Schritte doch klanglich sehr eingeschränkt.
    Somit bleiben den DSI's rolandische Klänge mit symmetrischen Pulswellen verwehrt, nicht weils die Klangerzeugung nicht könnte, sondern weils die Rasterung der Potis :selfhammer: nicht hergibt.

    Beim Mopho läßt sich auch der, eigentlich(!), sehr geile Sequenzer nicht per Tastatur füttern.
    Somit muß man per einem Drehregler die Midinote für den Step einstellen :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer: .
    Ich schätze deshalb benutzt niemand live die DSI-internen Sequenzer, hab jedenfalls noch nie gesehen das jemand diesen Plumpaquatsch live nutzen könnte.
     
  22. Stue

    Stue aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    @Bragi Vän,

    haesslich hat es ja bereits schön auf den Punkt gebracht, das entspricht auch meinem Eindruck:
    Beim Nord Lead 4 finde ich insbesondere die Filter-Typen gut gelungen - vor allem das Ladder M-Filter packt kräftig zu und sorgt für genügend Schub. Auch die Resonanz klingt gut und dünnt bei Weitem nicht so den Bass aus wie beim analogen P08, bei dem ich ab und an auch ein Hochpassfilter, z.B. bei der Kreation von Pads vermisse (MKS-70/JX haben das ja an Board, leider aber wie der Juno-60 nicht stufenlos und nicht resonanzfähig). Bei hohen Resonanzwerten (z.B. Sweeps, Zip- und Seq-Sounds) klingt der N4 für meinen Geschmack doch ein Stück weit künstlich.

    Mit den verschiedenen Wellenformen, die der N4 an Board hat, und zusammen mit dem Multimodefilter kann man dem Kleinen eine große Vielfalt an Sounds entlocken. Gut finde ich auch die FX-Sektion, ärgerlich aber, dass man entweder Delay oder Reverb und nicht beides gleichzeitig nutzen kann. Die Effekte sind Clavia typisch (kenne ich ähnlich von meinem Nord Piano) auf gutem Niveau, lassen aber wenig Einstellungen zu (dennoch gut von Clavia für den Live-Keyboarder konfiguriert). Aus meiner Sicht kommt es auch darauf an, was man bereits an Gear hat und für welchen Anwendungszweck man den neuen Synth sucht. Für ein Live-Setup kann ich mir den N4 sehr gut vorstellen, er hat einige sehr gut durchdachte Performance-Funktionen - bis auf die Tastatur (kein Aftertouch, Widerstand/Repetition finde ich eher billig, aber es gelingen schnelle Läufe damit und man gewöhnt sich vermutlich schnell daran).

    Im unmittelbaren Vergleich klingt für mich der P08 organischer, voller und z.T. runder - was immer das heißt. Er hat einige andere Stärken zu bieten und ist - trotz seiner einfachen Synthesemöglichkeiten - durch die Vielzahl der Modulationsoptionen (3. vollwertige Hüllkurve, Modulationssequencer, 4 LFO und einer vergleichsweise hohen Anzahl an Modulationszielen) dennoch attraktiv für das Sound-Design. Er hat super schnelle Hüllkurven (Sustain könnte länger sein). Durch das User Interface habe ich - aber auch weil ich ihn intensiv benutze - eine unmittelbare "Beziehung" zum P08 aufgebaut, finde mich schnell zurecht. Der P08 deckt eine Menge analoger Basis-Sounds ab. Qualität der Hardware ist prima, Tastatur ordentlich, Haptik auf gutem Niveau.

    Hätte ich noch keinen polyphonen Analogen, wäre der P08 nach wie vor weit vorne. Es kommt aber meiner Erfahrung nach sehr auf das vorhandene Gear, den beabsichtigten Einsatzzweck und den Geschmack an. Witzigerweise hatte ich neulich im Musicstore Köln an einem ruhigen Vormittag den N4 eher mit dem P12 im Vergleich gehört (unter dem P12 war/ist ein P08 aufgebaut - auch da im Vergleich nochmals rein gehört). Aber letztlich kannst nur Du das entscheiden...

    Am besten Du spielst in einem der großen Musicstores - wenn Du die Möglichkeit hast - beide Synths für mehrere Stunden an und schraubst da auch ein paar Sounds. Berichte mal, wie es da bzgl. Deiner Auswahlentscheidung weiter geht...
     
  23. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Dieses Demo zeigt sehr sehr gut was das Gerät so kann und konzeptionell gelagert ist(ich hab mir die über die Jahre immer wieder angeschaut):


     
  24. microbug

    microbug |||

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Das ist kein Verlust. Angel Dir lieber einen JX-10 und achte auf eine niedrige Seriennummer (muß mal genauer schauen), denn der MKS-70 hat leider die neueren, geänderten Voiceboards drin und klingt, verglichen mit dem JX-10, dünner. Wird gerne kontrovers diskutiert, aber der Unterschied war deutlich zu hören, nachdem ich meine Patches reingeladen hatte. Beim JX-10 sollte man aber das Betriebssystem austauschen, gibt ja inzwischen ein komplett Neues.
     
  25. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Danke. Der JX10 hat mich immer gereizt, ist gelegentlich ja günstig zu haben. Allerdings schreckt mich da ein wenig die anfällige Hardware ab. Soll ja ziemlich schwierig sein, ein wirklich mangelfreies Exemplar zu finden.
     
  26. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    @Stue - Danke für die umfangreiche Einschätzung und Darstellung. Gerade die subjektiven Wahrnehmungen und Erfahrungen interessieren mich sehr. Wie schon geschrieben, es werde wohl lange Tests notwendig, den ich entdecke bei jedem Gerät reizvolles.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    @stue perfekte Beschreibung der Unterschiede n4 und p08, wobei der P08 weniger ausdünnt als der P5 wenn reso ins Spiel kommt
     
  28. Bragi Vän

    Bragi Vän aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Das werde ich. Mein JD800 und mein JP8000 gehen nächste Woche zum Service und werden dann verkauft. Hoffe das der Service den Preis positiv beeinflusst. Der Quasar+TRE und der Phatty folgen dann. Mal sehen was da raus kommt und was ich dann investiere. Noch immer mein Plan: Moog Sub 37 + Nl4 oder Prophet 08- beide? Der Verkauf der Fantom X8 gestaltet sich schwierig, die Preise sind im Keller, da behalte ich lieber die gute Tastatur. Ich werde berichten.
     
  29. powmax

    powmax aktiviert

    Re: Das DSI Prophet 08 Modul in 2014! Stärken&Schwächen.

    Ich hatte auch mal einen P08(PE), haut ein aber net unbedingt vom Sockel und alles klingt irgendwie gleich...

    Ich würde Dir als Alternative einen SQ-80 empfehlen. Kann kalt und warm. Hat 3 OSCies, und zudem Sync- und FM Möglichkeiten.
    Mit dem SQ8L PlugIn kannst Du dir zumindest mal ein Hör-Bild von der Möhre machen.

    grüsslies
    Ilse

    SQ80 STRINGS & BASS

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/SQ_SLOW-MO_01a.mp3

    SQ80 BASOMATO

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/SQ_BASOMAT_01.mp3

    SQ80 FMDONGBASS

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/SQ_FMDONG_01.mp3

    SQ80 HARDSAWBASS

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/SQ_HARDSAW_01.mp3

    SQ80 HARDSAWBASS OPL EDITION

    play: http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/SQ_HARDSAW_02.mp3
     

Diese Seite empfehlen