OnTopic Qual der Wahl: TAL Sampler oder Ableton Sampler?

klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Ich hätte gerne einen Multisampler, hauptsächlich für den Einsatz in Ableton Live. Leider habe ich das Luxus-Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann.

In Frage kommt der TAL Sampler oder der Sampler von Ableton. Letztgenannter ist in Live nahtlos integriert, was ja durchaus seine Vorteile hat. Wirklich weiterentwickelt wird er leider nicht. Der TAL Sampler ist ein universell einsetzbares Plug-in, das ich auch mal in einem anderen Host nutzen könnte. Die Vintage-Modi des TAL Sampler interessieren mich wenig bis gar nicht.

Zum Einsatz käme der Sampler für typische Workstation-Sounds (hauptsächlich Piano, Chöre und Gitarren), selbst gesampelte Synths und hier und da auch mal was Experimentelles.

Wie würdet ihr entscheiden und warum?
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Um meinen Monolog hier mal abzuschließen: Nach einigen Tagen mit der Trial-Version von TAL-Sampler, hab ich mich für Ableton Sampler entschieden. Der TAL-Sampler kam mir ziemlich buggy und an der einen oder anderen Stelle "nicht ganz zu Ende gedacht" vor.
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
TAL Sampler wird ja ständig weiter entwickelt, und ich nutze seitdem ich den TAL habe Lives Sampler kaum noch.

Du wirst es nicht bereuen wenn du zum TAL greifst, DAS Teil hätte ich bitte in HarTware.

Außerdem bekommste zusätzlich noch die "Artefakt" & Sättigungseinheit als xtra Plugin obendrauf geschenkt.

edith; sah deine eigene Antwort etwas spät..nunja
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
Um meinen Monolog hier mal abzuschließen: Nach einigen Tagen mit der Trial-Version von TAL-Sampler, hab ich mich für Ableton Sampler entschieden. Der TAL-Sampler kam mir ziemlich buggy und an der einen oder anderen Stelle "nicht ganz zu Ende gedacht" vor.

Was kam dir denn Buggy vor?

Nicht zu Ende gedacht war für mich eher Lives Sampler..naja, wenn du dich schon entschieden hast..

Viel Spass mit Lives Sampler
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Was mir am TAL-Sampler nicht gefällt?

Das Retro-D/A-Gedöns interessiert mich nicht -- ich mag keine Sampler, die färben. Zudem stört mich die begrenzte Stimmenanzahl. Der Sample-Browser hat ein ziemlich merkwürdiges Bedienkonzept, vom Look & Feel mal ganz abgesehen. Der Keymap-Editor kann nicht gezoomt werden. Das Manual ist uralt, viele neuere Features (z. B. das Einbetten von Samples) sind im Manual nicht beschrieben.

Ich schätze TAL-Plugins (und den Entwickler) normalerweise sehr, aber der TAL-Sampler erscheint mir an vielen Stellen mit heißer Nadel gestrickt.

Was mir zudem noch aufgefallen ist: Im Vergleich zum TAL-Sampler erzeugt der Ableton Sampler geradezu obszön wenig Prozessorlast. Dass der Ableton Sampler nicht weiterentwickelt wird, juckt mich nicht. Ich finde ihn (abgesehen davon, dass importierte Samples alle in einem Ordner landen) okay, so wie er ist.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben