R.I.P. Ray

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Studiodragon, 21. Mai 2013.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    R.I.P.
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    RIP Ray:

     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der Rückschau ärgere ich mich doch ein bisschen, dass ich beim Auftritt der Doors beim Isle of Wight Festivat 1970 gegen 3 Uhr nachs weggedämmert bin. Kein Alkohol und kein Rauschgift.
     
  4. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    r.i.p. :sad:


    schnuffi, hör doch mal auf immer so mit deinem alter anzugeben^^
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Ewig schade und für die, die mit der Musik groß geworden sind ein herber Verlust.
    Er hatte mit seinem unverwechselbarem Stil die Musik der Doors maßgeblich gepägt.

    Als Erinnerung ein Video aus dem Jahr 1968 als die Doors noch rauer, agressiver und weniger "verkünstelt" waren.
    Ray sieht man ziemlich am Anfang gleich ganz gut "bei der Arbeit"

     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    war das geil bei doors zu voegeln so als halbstarker metaler
    (zu venom wollte SIE halt nicht)

    THX

    R.I.P.
     
  7. Weiß eigentlich jemand, ob Manzarek in Süddeutschland/Voralpenland gelebt hat? Oder ist die Rosenheimer Klinik so bekannt für Gallengang-Krebsbehandlung, dass man da aus dem Ausland hinfährt? Auf der Webseite der Klinik sieht das eher nach einer normalen Regionalen Versorgungsklinik aus.
     
  8. ygorr

    ygorr Tach

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    rip, war für mich einer der inspirierendsten keyboarder überhaupt...
     
  10. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Jetzt kann er wieder mit Jim jammen !

    schlimm wie nach und nach alle Helden den Löffel abegeben :sad:

    R.I.P
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    normaler vorgang,
    die einschlaege kommen eben immer naeher.
    wenns dann im freundeskreis losgeht,
    das haben wir alle noch vor uns !!

    RIP
     
  12. Naja, was heißt schlimm? Er war 74. Das ist in Ordnung. Für mich bedeutet das noch einundzwanzig Jahre: carpe diem.
     
  13. Und vielleicht das Video, mit dem man ihn in Erinnerung behalten sollte:


    src: https://youtu.be/JaVeeIuIMk0


    Was für ein humoriger und netter Typ
    :adore:
     
  14. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    das hier ist auch schön - langes Orgel Solo:

     
  15. serge

    serge ||

    Höre grad seine Interpretation der "Carmina Burana" von 1983. Ruhe sanft.
     
  16. darsho

    darsho verkanntes Genie

    hab ich mir gestern auf Deinen Tipp hin angehört, gefiel mir ganz gut :)

    Hab auch entdeckt, dass es die beiden Doors Alben ohne Jims Gesang mittlerweile als CD gibt (seit 2006), zu meiner Doors-Phase waren die mir gar nicht bekannt, da sie nicht verkauft wurden. (Pre-Internet Ära)

    Naja, was soll man sagen.
    Für mich persönlich waren Doors ein dicker Einfluss, ich hatte mal ne Phase, da hab ich die rauf und runter gehört vor ca. 15-20 Jahren. Für mich sind die Doors die einzige Band aus der Zeit vor 1970, die ich mir überhaupt anhören kann, ohne dass sich mir die Fußnägel hochrollen.

    Und: Ray hat gezeigt, wie toll Orgeln als Bässe erklingen können, finde ich prima und hab es auch schon mal nachgemacht (mit Orgel-Plugins oder Samples)
    Ansonsten fand ich immer, dass Ray und der Drummer die Songs zusammengehalten haben bei den Doors.
    Er war schon ein klasse Musiker. Ich finde es nach wie vor erstaunlich, wie jemand mit den Füßen eine Bassline spielt, mit der linken Hand ne Keyboard/Orgel und mit der rechten Hand noch ne Orgel/Keyboard.

    Irgendein Morrison-Zitat über den Tod erspare ich mir jetzt aber dann doch.

    Godspeed.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bekannt wurde das Piano Bass, welches nur zweieinhalb Oktaven umfasst, durch Ray Manzarek von den Doors (die keinen festen Bassisten in ihrer Besetzung hatten): bei Live-Auftritten spielte er mit der linken Hand den Piano Bass, mit der rechten Hand spielte er Orgel.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fender_Rho ... 80.9365.29

    Ist mir auch bei dem legendären Auftritt 1970 auf dem Isle of Wight Festival so in Erinnerung.
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass für einige Studioaufnahmen ein Bassist engamiert wurde.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie dirk schon schrieb, mit der linken hand hat er bass gespielt. so in der art
     
  19. darsho

    darsho verkanntes Genie

    sieh mal einer an, ich hab immer gedacht, er hat das mit den Füßen gespielt, so kann man sich irren :)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kein Grund zur Sorge, ich bin doch da. :)
     
  21. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    übrigens jetzt gerade in ZDF.Kultur
     

Diese Seite empfehlen