REAPER preisungsthread ;-) grad lizenz gekauft

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von tom f, 28. März 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    LOL...vielleicht isses zu bald um nen preisungsthread zu starten ABER:

    ich habe mir jetz mal aus langeweile nen linzenz gegönnt und war fasziniert wie gut sich das programm in den letzten versionen entwickelt hat (habe es immer wieder mal angetestet aber wurde auch nicht so warm damit)

    na jedenfalls habe ich jetzt die aktuelle version und die läuft auch auf meinem alten lappy recht gut (teilweise bei früheren tests fast die doppelte performance wie das olle sonar 8.5 pe


    na jedenfalls habe ich mich dazu ensthieden weil ich seit jahren mit meinen daw apps unzufrieden bin (seitdem ich von logic 5.51 "weg ge-applet" wurde) habe cubase 4 gekauft (war nix für mich) hab sonar gekauft (eigentlich im ansatzt ein super programm mit tollen features, aber eben sehr behäbig und beamtenmäßig und oft etwas unlogisch im worklflow)
    also war ich in denletzten jahren relativ unproduktiv..

    na jedenfalls hatte ich schon vor das alte logic 5.51 zu reaktivieren aber es dann doch gelassen wegen den diversen fehlenden aktuellen fetures an die man schon gewöhnt ist (offline rendern usw..)

    naja und heute habe ich fetgsetllt daß mich das aktuelle reaper sehr an das 5.51 erinnert - irgendiwe ist das auch so programmiert daß man fast intuitiv die richtigen tasten kombis von selber findet usw...auch ist es jetzt schon übersichtlicher - und wenn ich denke daß mir die lizenz 45 euro gekostet hat (in sonar habe ich mit den updates schon fast 1000 gesteckt) dann finde ich das toll

    kein kopierschutz - keine restriktion auf nur einen rechner ...ja das cockos projekt wird mir immer sympathischer...

    jetzt werde ich mich mal einarbeiten und wollte wissen wer hier noch reaper user ist - eigentlich (denke ich jetz als frischbekehrter) müßte das ja jeder sein der sich etwas mit daws auseinandersetzt. oder ? ;-)


    also sagt bescheid: meinungen, tips, kritik, bugs ....ich bin sehr gespannt auf anderer erfahrungen


    lg

    ps: ja anlass zu dem thread war auch daß ich nebenbei gesehen habe daß bei reaper auch ein batch programm dabei ist das man für src und bit depth konvertierung benötigt - witzog weil ich gerade letztens sowas suchte wegen der neu erworbenen mpc (16/44 *groll*) (wavelab kackt da oft ab beim bit konvertieren.. und es bei voxengo ja das r8brainpro gibt das aber MEHR kostet als die ganze reaper app (???)
    sowas finde ich dann halt geil . der justin ist sogesehen echt extrem kundefreundlich

    so denn - auf daß ich wieder produktive werde...
     
  2. Johann

    Johann bin angekommen

    Bin seit ein paar Monaten auch Reaper-user.
    Kann bisher auch hauptsächlich postives berichten! Alles schnörkellos und praktisch. Am besten gefällt mir, dass es keine Unterscheidung zwischen den Mixerkanälen gibt, sprich jeder Kanal kann als Send, Bus etc. verwendet werden - egal ob mit Audio oder Midi!

    Fand auch die Einarbeitung sehr einfach (bin von ProTools gekommen, mit Abstechern nach Cubase und Sony Acid). Die wichtigsten Funktionen sind einfach umzusetzen und wenn man was spezielles sucht geht das meistens auch (z.b. kopieren von Tracks von einem Projekt zum anderen).

    Das einzige, was noch verbesserungswürdig wäre, is die video-funktion... flüssig video abspielen hat's noch nich so drauf, aber dazu wird im Reaper-Forum auch schon diskutiert... apropo: Das Forum is sowieso nochmal ein riesen-Bonus. Und änderungswünsche werden oft schnell im nächsten Update umgesetzt.
     
  3. tom f

    tom f Moderator


    danke fürs feedback :)

    eine frage hätte ich gleich , da ich da noch nicht draufkomme: wie kann ich zb wenn ich mehrer asudiofiles habe und dies zb alle normalisiert habe, diese änderung in die files einrechnen (ins original) - oder ganz allgemein - wenn ich rendern will aber eben nicht den gesamtmix oder einzelspuren sondern NUR jedes clip für sich?? geht das?

    danke
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich schau alle paar monate in die neue reaper-version rein und bin eigentlich begeistert von der entwicklung. p/l-verhältnis ist sensationell.
    bin aber schon seit jahren ableton live-user und kann mir zur zeit nicht vorstellen, mit etwas anderem zu arbeiten.
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    ja live demos hatte ich mir auch mehrmals zu gemüte geführt - aber das programm habe ich gar nicht gepackt...
    das war antipatie auf den ersten blick...kam mir vor als würde ich nen nasarechner bedienen (keine ahnung warum aber ich check das interafce nicht)

    lg
     
  6. Johann

    Johann bin angekommen

    Ich bin mir sicher, dass das geht... habs bisher nur noch nicht gebruacht, mich deshalb nich drum gekümmert...
    Rechtsklick und "Render Item as new take" vielleicht?
     
  7. tom f

    tom f Moderator

    ja das geht - aber es ist halt doof weil die neuen files alle ein suffix haben - also müßte man (wenn man die - wenn man sie wie ich extern weiterverwenden will - alle umbenennen)

    aber danke für den hinweis :)
     
  8. fogman

    fogman Tach

    *Meld*
    Reaper hab ich lieb.
     
  9. tom f

    tom f Moderator


    danke für die tiefen einsichten n deinen produktionsworklfow ;-)

    also - her mit den tipps alter .... :mrgreen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ähm.. Ich klinke mich hier schon mal ein, weil ich die Tage wohl auch umsteigen werden, vorausgesetzt ich kann mich endlich mal dazu aufraffen mich da ordentlich mit auseinander zu setzen.. Klinke mich also nur schon mal profilaktisch ein um mitzukriegen, wenn hier was gepostet wird.
     

    Anhänge:

  11. gringo

    gringo Tach

    Reaper ist klasse. Sehr schnell.
    Das Unterforum REAPER Feature Requests ist
    auch eine tolle Idee, die Nutzer miteinzubeziehen.

    Sehr gute Ansätze.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich frage gleich mal, da ich mich an meine Versuche unter Vista-64Bit nicht mehr genau erinnern kann. Hat das jemand unter einem 64Bit OS am laufen und mag mal berichten?
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    also ich nutze immer noch mit voller zufriedenheit xp sp3

    schiess doch auf vista - das ist sowieso das übelste os von ms...dann doch eher ne retail version von 7 64home - aber NOTWENDIG??? ne...
     
  14. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    same here... die reaktor integration ist gui technisch noch ein bissel fummelig unter mac. ist mit der letzten version aber besser geworden. ich benutz das teil allerdings ausschließlich für liveact preproduction(sequencen, loops und shots für meinen sampler bauen, usw.).

    sobald die bei der mac version hinten kein beta mehr dran stehen haben, isses gekauft(betas kauf ich grundsätzlich nicht)
     
  15. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Genau,remember Deine Dark Energy Erfahrung.Vom Paulus zum Saulus in nur einer Woche oder so :mrgreen:



    Brauch kein Logic 5 "Klon" wenn 8 auf meinem Mac läuft ;-)
     
  16. tom f

    tom f Moderator

    ts... du schon wieder - da bekommt der ausdruck "unkenruf" ja gleich ne andere bedeutung ;-)

    :fawk:


    lg :mrgreen:
     
  17. motone

    motone eingearbeitet

    Hab zwar auch Ableton Live, aber Reaper benutze ich weitaus häufiger. Also ja, ich bin bekennender Reaper-User, und nein, ich habe keine besonderen Tipps... :gay:
     
  18. Läuft bei mir als 32 Bit App unter Win 7 64 Bit, ich hatte auch mal 64 Bit Reaper installiert und meine alten 32 Bit VST Plugins mit der
    eingebauten Bridge verwendet. Nach einer Neuinstallation meines Systems habe ich Anfang des Jahres die 32 Bit Version aufgespielt,
    und bisher keine Abstürze verzeichnet. Ich bin allerdings auch nur Gelegenheitsnutzer, mit einer Handvoll Tracks und Plugins.
    Mein Tracktion 2 lief nicht mehr besonders gut auf Win 7, sehr hohe Systemlast und Abstürze. Ableton Live war mir zu kompliziert
    nach Tracktion und EnergyXT zu einfach ausgestattet, deshalb jetzt Reaper. Habe bisher noch nicht groß ins Handbuch geschaut,
    fand Tracktion aber intuitiver bei der Bedienung. Der Preis ist heiß und die fastwöchentlichen Updates und Bugfixes zeugen von
    einer sehr lebendigen Entwicklung.
     
  19. Neo

    Neo bin angekommen

    Hat Reaper denn jetzt endlich einen Latenzausgleich ?
     
  20. dns370

    dns370 Tach

    so richtig warm werde ich mit Reaper nicht ..... ab und an habe ich ihn installiert .... aber der Workflow ist nicht der meine.... ist zwar ein modulares Konzept .... aber trotzdem: NO
     
  21. fogman

    fogman Tach

    Workflow...??? Guter Witz. :D
    Ich sage es mal so: Mit absolut null von gar keiner Ahnung hat es Reaper geschafft sich von mir
    bedienen zu lassen. Das hat mich überzeugt. Alle anderen DAWs die ich mir angesehen hatte, fand
    ich nicht so intuitiv.
    Meist benutze ich Reaper mit Reaktor, Audiospuren mache ich kaum damit.
    Naja, und die Firmenpolitik hat dann den letzten Ausschlag gegeben. Man merkt, da sind Freaks am Werk, keine BWLer.
     
  22. b166er

    b166er Tach

    Reaper regelt.

    Ich hatte das Prog mal angetestet um mir ne digitale Mehrspurmaschine zu bauen ohne so ein Alesis Kompromisskästchen zu kaufen. Naja, innerhalb von 1 Tag war das ganze Setup fertig :

    1 alter PC mit Mehrspurkarte und ohne Monitor / Taste / Maus, XP drauf, Reaper in den Autostartordner. Defaultsong mit allen Spuren scharf, Fernsteuerung über MIDI und als Dateiname beim Speichern aufs NAS den Zeitstempel dazu. Funktioniert einwandfrei und kost fast nix, Ideen gehen nicht mehr verloren und für´s Editing nach der Jamsession taugt´s auch richtig gut (auf nem zweiten PC mit ordentlich CPU und massig Pixels).

    Mittlerweile könnt ich mir auch vorstellen, mehr damit zu machen, aber Sequencing ist bei mir in die Hardware gewandert.
     
  23. tom f

    tom f Moderator


    auch ne geile idee :)
     
  24. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich habe jetzt auch Reaper lizensiert.....

    Technisch ist Reaper wohl erste Sahne, aber mit der Usability hapert es noch an einigen Stellen, da hat Cubase noch die Nase vorn, auch wenn nichts wirklich fehlt. Beispiele :

    1.) Ich möchte bei allen VST-Mixerzügen direkt die Patches ändern, hier braucht es den Umweg über das fx-Menu
    2.) Ich möchte bei allen MIDI-Mixerzügen direkt die Patches ändern, hier braucht es das MIDI-Control Plugin über FX, das funktioniert wiederum besser als die Cubase Patchlists
    3.) FX-Send Kanäle einrichten geht noch, aber die Sends dann von den Kanälen, die diese beschicken zu nutzen, da fehlt mir direkt im Mixerzug ein Schieberegler

    und viele Kleinigkeiten, aber alles keine Showstopper....

    Regards
    Mink
     
  25. frixion

    frixion Tach

    Uff, das läuft ja auch unter MacOS X :supi: ... aber derzeit fehlt mir etwas die Zeit&Muße zur Einarbeitung.
     
  26. tom f

    tom f Moderator


    ja - justin ist ein cooler freak ....und reaper sicherlich ein sehr ernst zu nehmendes produkt
    also daß sie das gar nicht wussten geehrter kollege...naja sind halt auch nicht mehr der jüngste
     
  27. Duke64

    Duke64 Tach

    Gehöre nun auch zur Reaper Gemeinde ...
    Bin "Zwangumgestiegen" von Mac auf PC.
    Dennoch fehlt mir Logic ! (siehe : viewtopic.php?f=44&t=46498 )
     
  28. tom f

    tom f Moderator


    LOL - ganz verstehe ich dich auchnicht (siehe noiseprofessor)

    wenne s um reaper geht: kostet ja 35 euro ;-) also DAFÜR ist es doch ultratop - und es ist EXTREM schlank und effizient programmiert...
    aber ich versteh dich teilweise: auch ich hänge immer noch der goldnen alten zeiot nach als ich noch logic am pc hatte - irgendwie ging mir da alles leicht von der hand (heute mit sonar 8.5 möchte ich mindestens einmal täglichden rechner kaputhauen)
    aber reaper ist schon supi - mehr fällt mir dazu gar nicht ein ;-)
     
  29. Duke64

    Duke64 Tach

    35 Euro ?
    $60 waren bei mir ungefähr 50 Ocken *peil plan*

    Edith : denke in dem anderen Thread ist nach meinem zweiten Post etwas klarer geworden, was ich will ;-)
     
  30. tom f

    tom f Moderator


    heheh - bei mir war der euro kurs wohl noch weit besser :)

    hab mich falsch erinert - es waren ein paar euro mehr als 35 ABER weniger als 50

    lg
     

Diese Seite empfehlen