Recording Frontend

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von zinggblip, 11. Juni 2006.

  1. moin ihr ...

    will mir in nächster Zeit ein wenig Hardware zur klangveredelung zulegen. Und würde gerne ein Preamp für die Stereosumme vor den Wandler hängen.

    Soll so max. 1000 € liegen , für 2 Kanäle. Mörlichst auch noch einen guten EQ dabei haben und oder Comp. .. ist aber nicht ganz so wichtig.

    Hatte mir jetzt schon mal den SPL Goldmike MK 2 angeschaut , der wohl ganz gut klingt.

    Ebenso den RUPERT NEVE DESIGNS PORTICO 5012 , bei dem ich allerdings nicht weiss inwieweit der für Linesignale Taugt ? Und Preislich ist der eigentlich schon fast zu teuer...

    Darüberhinaus hat mich noch der TL AUDIO 5060 IVORY II angelacht !

    kann jemand von euch etwas zu den Gräten sagen oder hat einen anderen Tip ?

    dank im Voraus

    Mani
     
  2. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Qualitativ ist in dem Neve aber schon was geboten, ...
     
  3. ja das denke ich zwar auch . aber das Teil ist eben auch 400 € teurer als beispielsweise der GoldMike , und dopelt so teuer vie der Ivory , und irgentwie hab ich mich auch schon auf zumindest zuschaltbahre Röhrenschaltung eingestellt.

    Kennst du den Neve ? Mal benutzt ?
     
  4. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    ich löte manchmal an denen herum.. Das einzige was die nicht im Griff haben sind die LED Meter, ansonsten ist da nur edelster Krempel verbaut und klingen tun die auch halt nach Neve..

    nicht so hochwertig aber sehr flexibel und eigenwillig im Klang. ich stehe ja mehr auf färbendes Equipment zB Urei 1178 ect..

    http://www.musik-service.de/joemeek-one ... 842de.aspx
     
  5. mira

    mira aktiviert

    zinggblip hat folgendes geschrieben:
    Sag bitte nochmal genauer, was du damit bezwecken - und erreichen willst?
    Willst du den Klang färben, oder verstärken, was vermisst du an deinem jetzigen Klang? Einen Preamp für die Summe... hmmm, das kann man natürlich machen, aber generell?

    Eine guten Überblick über den Klangcharakter der Preamps bekommst du hier: http://www.thelisteningsessions.com/sessions.htm

    Die Frage ist aber auch, ob ein Preamp in deinem Fall eine sinnvolle Investition ist oder geht's mehr um Mastering, der klassischen Klangveredelung.
     
  6. Ich will eher den Sound veredeln , sprich Transparenter machen , Obertöne anreichern , mehr "Druck" usw...

    Momentan steht mein Makie pult vor dem Wandler , welches zwar auch sehr gute Vorvertärker hat aber eben nicht diese schöne Färbung wie sie Bsw. von hochwertigen Röhren systemen kommen. Auch will ich "Sound" machen , heist Bass , Drums ... in die Sätigung verstärken und soweiter.

    Mir ist klar das ich nichts verstärken kann , was nicht das ist und das wenn ich den Amp hinter das Mackie haue den Amp nur als FX Gerät benutzen kann. Aber zum einen möchte ich dies Tun und zum anderen Einzelinstrumente (Mic , Synth.) bei der Aufnaham eVestärken , das Gerät soll also meherern Zwecken dienen.

    Sorry hab mich wohl nicht ganz klar ausgedrückt , was bestimmt auch darauf zurückzuführen ist das ich noch nicht ganz sicher bin wie das letztendlich ausschauen wird.

    @ plasmatron

    ist der Joemeek oneQ eine Empfehlung von dir , benutzt du den auch , wen ja wofür genau ?


    mani
     
  7. mira

    mira aktiviert

    das sind ganz verschiedene Anwendungen.

    Ganz generel, wenn du mit deinem Klang nicht ganz zufrieden bist, würde ich erstmal die möglichen Ursachen feststellen, um teure Lehrkäufe zu vermeiden.

    Einen Preamp würde ich nur vor der Summe einsetzen, dahinter vielleicht einen dezenten Compressor, ggf. als Multiband einsetzten, wenns um Druck und ggf. Färbung geht. Bei einem Multibandcomp hast du ja die Möglichkeit, einzelne Frequenzbänder einzustellen und ggf. die Höhen so bearbeiten, dass sie mehr betont werden. Möglich, dass gerade die "leisen Obertöne" dadurch hervorgehoben werden und das Klangbild transparenter erscheint. Das geht mit einem EQ natürlich auch, aber anders (alle Höhen werden dann lauter), da der nicht gleichzeitig komprimiert. Ist ja eigentlich auch klaro.

    Eine Röhrenschaltung kann den Klang noch mit Obertönen anreichern, allerdings auch färben, je nach Modell. Färben können aber auch Transistorgeräte a la neve. Inwieweit die Preams färben, kannst du ja anhand des Links, den ich dir angegeben hatte, feststellen.

    Einen gescheiten Preamp zuhaben kann kein Fehler sein, vor allem wenn du auch mit Mic arbeitest.

    Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, erstmal die Summe mit ggf. vorhandenen VST-Effekten zu bearbeiten. Ist schon erstaunlich, wie sich das Gesamtklangbild durch einem Mehrbandcompressor verändert.

    Sorry, dass ich dir jetzt kein Gerät empfehle, ist viel Geschmacksache dabei und in dem genannten Preisrahmen darfst du auch keine Wunder erwarten.
     
  8. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    da hat der Kollege ja vollkommen recht, es sind komplett verschiedene Anwendungen. Es gibt in deiner genannten Preisklasse sehr wenig brauchbares zeugs, TL Audio, Joemeek, ART, mindprint - wenn es neu sein soll.. SPL Track one, da sind zwei schon für nen taui zu bekommen, eventuell günstiger.. Gerade wenn man ernsthaft mikrofonieren will sollte man da auch am empfindlichsten aussuchen. Ich kann dir da auch nur diverse Geräte aufzeigen, entscheiden mußt du dich, es ist auch Geschmackssache

    schau dir den mal an

    http://cgi.ebay.de/TL-Audio-Classic-C-1 ... dZViewItem

    sorry für den Link ;-)


    Achso, der Joemeek hat gute werte und einen Opto Kompressor , ist also für das Geld sehr viel Gerät - ... - teste den mal aus

    klingt recht gut und macht auch warm

    http://www.joemeek.com/oneq.html
     
  9. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Ps. der ist MONO, du brauchst also zwei .... :blumen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]
     
  11. Ok vielen vielen Dank :D

    mit diesen tollen Tips kann ich erstmal gut arbeiten , werde mich am markt mal umschauen und nach möglichen Geräten ausschau halten , Preise vergleichen , anhören etc...

    Mani
     
  12. Was ist denn wohl von diesen SM Pro Audio-Teilen TB-101 und TB-202 zu halten?
    Die sind ja echt nicht teuer (155 Euro für zwei Kanäle), mir hat aber jemand erzählt, die wären ganz übel verarbeitet (das war aber jemand, der gerne teurere verkaufen wollte).
    Hat jemand die und kann Erfahrungen beisteuern?

    Ferner hab ich gelesen, dass man Mikrofon-Preamps mit andere Röhren oder/und Burr-Brown-Op-Amps verbessern kann.
    Stimmt das?
    Bringt das was?
    Wie teuer ist so was ungefähr?
     
  13. Ermac

    Ermac -

    Ich habe mit den SM Pro Audio Sachen bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein Freund hat davon die Mic Preamps und Kompressor / Limitier und das hat sehr gut funktioniert. Wir haben eine Aufnahme von einer Band gemacht und hatten acht Spuren damit im Mix. Völlig brumm und rauschfrei und an sonsten neutral - wie man es von solchen geräten erwartet.
     
  14. Ah ja.

    Ich hab halt 'ne Menge Sachen gehört/gelesen über kaputte LEDs, Wackelkontakte und Totalausfälle. Kann natürlich auch alles Blödsinn sein, weil der Laden lieber die teuren Teile verkaufen wollte.
     

Diese Seite empfehlen