Recordingkarte bis um die 500,-Euro - Beratung ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Neo, 11. Oktober 2006.

  1. Neo

    Neo aktiviert

    Ich suche eine Soundkarte bis 500,-Euro für zu Hause. Im Studio haben wir was anderes, aber da das ausschließlich für mich ist, sollte das Preisleistungsverhältnis schon stimmen. Kennt jemand die Echo Karten, Layla ect. ? Hatte schon früher mal gefragt, kam aber leider nicht soviel Resonanz. Ich will mich einfach nicht auf Mags verlassen, die sowieso alle etwas anderes favorisieren. Kann doch nicht sein das alle nur die Upperclass wie RME und Motu zu Hause haben, oder ? ESI kann kein Studiolevel, dh. nur -10db und somit für mich unbrauchbar. Möglichst 8 in und 8 out, analog natürlich.

    Laßt mich mal an euren Erfahrungen teilhaben. 500,- Euro ist Richtwert, sollte aber nicht zuviel drüber sein. Bin über jede Antwort dankbar, da ich hier sonst nicht weiter komme.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Welches System bevorzugst Du denn dort: PCI, USB oder Firewire?
     
  3. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    Ich besitze die EWS 88 MT von Terratec. Müsste man mitlerweile gebraucht günstig kriegen. Bin mit dem Teil zufrieden. Gute 24Bit AD/DA Wandler, 8 analoge In-und Outputs, kann Sampleraten bis 96kHz usw.
     
  4. Neo

    Neo aktiviert

    hosh
    PCI oder Firewire wäre beides ok.

    MaEasy
    Terratec wundert mich insofern da die überall so einen nennen wir es mal "Behringer Ruf" haben.

    Aber wenn du sagst die ist gut, glaub ich dir das natürlich. Was nimmst du auf, auch Gesang und andere Instrumente ? Latenz ? Welche Software, Cubase, Logic ... ?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte vor Jahren auch mal eine EMT 88. Zwischen meiner jetzigen RME Hammerfall und der EMT liegen Welten!!! Wer es aber nicht besser kennt ist sicher zufrieden damit. Heutzutage ist die aber nicht mehr empfehlenswert. Vielleicht ist ja die Motu Ultralite was für dich?
     
  6. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    Klar, im Vergleich zur Hammerfall, aber für den GÜNSTIGEN Gebrauchtpreis bekommt eigentlich ein ordentliches Teil, was für viele Anwendungen durchaus ausreicht. Ich hab damit u.a. immer ADAT-Aufnahmen unserer Band auf den Rechner überspielt. Ist halt nichtmehr das Neueste, aber trotzdem hier die Tech. Details:

    - Harddisk Recording-System für PCs
    - PCI-board und Gehäuse für interne und externe Benutzung
    - Busmastertransfer unterstützt 24 Bit 4 byte mode‘ (32 Bit)
    - Insgesamt 10 Ein- und Ausgänge
    - 8 analog Eingangskanäle umschaltbar zwischen +4 dBu und –10 dBv
    - 8 analog Ausgangskanäle umschaltbar zwischen +4 dBu und –10 dBv
    - 24 Bit/96 kHz AD Wandler mit 100 dB Dynamik Umfang (S/NR) und
    64fachem Oversampling*
    - 24 Bit/96 kHz DA Wandler mit 110 dB Dynamik Umfang (S/NR) und
    128fachem Oversampling*
    - Eingangsregelung mit +18 dB Anhebung in 0,5 dB Schritten
    - Digital Eingang mit 2 Kanälen (S/PDIF mit bis zu 24 Bit/96 kHz)
    - Digital Ausgang mit 2 Kanälen (S/PDIF mit bis zu 24 Bit/96 kHz)
    - EWS-Connect** Anschluss
    - None-Audio Mode zur Übertragung von AC3 Streams über die digitalen
    Schnittstellen
    - Hardware VU-meter für jeden Kanal für die Anzeige in ControlPanel
    - Analoger stereo Ausgang mit 16 Bit/48 kHz (3,5 mm Klinken Stecker) für
    Systemklänge und DirectSound
    - 2 interne stereo Eingänge mit 16 Bit/48 kHz (Molex)***
    - MPU-401 kompatible MIDI Schnittstelle
    - Abgeschirmtes 5,25” Modul mit 8 analogen Ein- und Ausgängen (Cinch)
    und MIDI Ein- und Ausgang (5 pol. DIN) zum Einbau in den Rechner oder
    für externe Nutzung
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    https://www.thomann.de/de/terratec_mic_2_firewire.htm (Firewire)
    https://www.thomann.de/de/terratec_mic_2.htm (PCI)

    Terratec soll mit den Treibern manchmal etwas zickig sein, sollte man also vorher mal nachgooglen wie/ob das *aktuell* und auf *dieses Produkt* zutrifft. (Leider sind viele ja zu blöde mehrere Produkte eines Herstellers auseinanderzuhalten, da kommt dann eben sowas wie 'XY ist Scheisse' bei raus...)
    Die waren mal im mittleren Preissegment (so um 700€) positioniert, da aber derzeit entweder Lada oder gleich S-Klasse angesagt ist gingen die wohl nicht so gut (vielleicht fehlte auch der nötige Ruf?) und werden wohl grade rausgeworfen... (glaub nicht das es die zu dem Preis noch lange geben wird... grübel .. sowas könnte mein Fireface doch fein um 8 Analog I/O (per ADAT) erweitern... )


    Generell ist Firewire (Rechnerseitig) nicht so 100% unkritisch, auf der RME-Website findet man mehr dazu.

    Das zwischen Wandlern 'Welten' liegen konnte ich bislang nicht nachvollziehen. Welten liegen für mich zwischen Wohnzimmer und professioneller Studioakustik oder zwischen 500€ Low-Cost-Monitoren und richtigen Lautsprechern...
     
  8. Neo

    Neo aktiviert

    Danke an euch alle hier und wer noch mehr Infos hat, immer her damit.
    Wir haben ein RME Multiface im Studio, aber das kriegste nicht für 500,- Euro.
    Motu Ultra Light kenn ich garnicht :oops: muß ich mir mal ansehn.
    Die Terratec Mic2 PCI interessiert mich schon, der Preis ist sehr gut, hoffentlich Wandler und Treiber auch. Falls die jemand hat wäre ich über einen kurzen Erfahrungsbericht sehr dankbar. Was Unterschiede angeht, wir hatten mal ne ESI1010 im Studio neben der RME und das war ein Unterschied den auch Laien gehört hätten. Ob man das nun gleich als Welten bezeichnen will, sei mal dahingestellt, aber es war ein Unterschied.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mal so dumm gefragt: M-Audio ist keine Alternative? Habe da durchaus positive Erfahrungen bzgl. stabile Treiber, Support usw. Der Klang ist auch recht gut. Richtig gut ist m.E. die RME Fireface 400, die ich in einem zweiten Studio benutze, aber leider auch teurer.
     
  10. das rme multiface2 gibts doch gebraucht schon so für 550
     
  11. escii

    escii -

  12. Noise

    Noise -

    Kenne die Mic2+ von TerraTec und die Wandler sind nicht so übel. Auch die Treiber machten bislang nie Probleme. Mich würde der Direktvergleich zu RME auch mal interessieren, aber glaube das dieses Thema gerne immer wieder hoch gespielt wird.

    Preis/Leistung ist da auf jeden Fall in Ordnung. Wer RME und Co möchte, muss halt auch RME bezahlen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es würde mich wundern wenn irgendwer hier die (aktuellen) Wandlern zugeschriebenen 'Klangeigenschaften' im pegelkontrollierten, nicht-suggestiven Hör-Test mit Musik reproduzieren kann.

    Alle Wandler volle Pulle aufdrehen und hören welcher wie rauscht geht doch irgendwie an der Klangproblematik vorbei oder? Eventuell kann man auch mit sorgfältig ausgetüftelten 'über 0dB' Signalen was reissen? Oder Versuche mit vollaufgerissener Verstärkung und Musik bei -84dB, da hört man dann schon wie das Dithering so arbeitet.

    Von den Wandlern lassen sich ganz prima Hörbeispiele erstellen. Annerkannt gute Quelle nehmen und einmal durch DA-AD schicken. Mit Original vergleichen. Das einzig (vor allem psychologisch) blöde ist, dass heutige CD (fast?) alle Übersteuert sind, und man deshalb den Pegel etwas reduzieren *muß*.
    Preiswerte Wandler wird man hinterher auch etwas im Pegel angleichen müssen, bei teuren natürlich eher weniger.
     
  14. Neo

    Neo aktiviert

    Geht damit auch Studiopegel, also + 4db ?
     
  15. Noise

    Noise -

    jupp
     

Diese Seite empfehlen