REVIEW: Lindell Audio - ChannelX / 500er Serie

Solar Chrome
Solar Chrome
|||||
Präambel

Ich bin ein "Plugin-Junkie" - deshalb habe ich einige Kurz-Reviews in petto, die ich gern nach und nach hier posten möchte. Möglicherweise hilft das dem ein oder anderen sich besser zu orientieren. Freue mich über Feedback und Fragen. 😎




____

REVIEW: Lindell Audio Plugins 500er Serie​


Die Serie aus Lindell Audio 6x-500 (Preamp), 7x-600 (Compressor) und PEX-500 (EQ) zeigen, dass es auch softwareseitig tollen Analogsound geben kann. Die drei Plugins gibt es auch als kompletten Channelstrip (Channel X). Mir liegen hier alle Versionen vor.

Der 6x-500 Preamp ist so ein Plugin, das man grundsätzlich in jeden Kanal hängen kann. Gerade in der digitalen Welt, fragt man sich ja, wofür man noch einen Preamp braucht - natürlich ganz klar wegen der Farbe. So färbt der 6x-5000 das Signal sehr schön analog ein und kann bei Bedarf auch sättigen. Im Prinzip reicht bereits dieser Preamp, um dem Signal einen schönen Analog-Touch zu verpassen bzw. etwas Bottom oder Air hinzuzugeben. Gerade der Bassbereich klingt bei dem EQ sehr toll und musikalisch. Und das für einen echt schmalen Taler. Im Vergleich zu anderen Preamps zeigt das Plugin eine deutliche Färbung des Klanges. Dem ein oder anderen könnte es too much sein.

Auch wenn der Name Ähnlichkeiten zu API aufweist: Der 7x-500 Compressor ist dem 1176 nachempfinden und bietet gute, runde "Standard-Sounds" beim Abmischen, kann aber auch bei Bedarf pumpen oder snappy klingen. Ebenfalls ein Plugin, dass man im Prinzip immer in den Kanal hängen kann - entweder als Bus-Kompressor auf der Summe oder Werkzeug auf Einzelspuren. Auch hier ist das Ziel brauchbare, runden Klang zu erzeugen, als abgedrehte Kompressor-Experimente. Und das gelingt sehr, sehr gut!

Drittes Plugin im Bunde: Der PEX-500 EQ. Er ist nach dem Prinzip eines Pultecs aufgebaut - daher also eher ein musikalischer EQ, als ein "Equalizer/Ausgleicher". Nach (oder vor) dem 7x-500 kann er dem Signal mehr Glanz und Fundament geben. Der EQ klingt angenehm rund, nie aggressiv und kann das Signal auffrischen - passt einfach sehr gut zum analogen Sound. Der Air-Anteil kommt allerdings nicht an EQs wie dem Amek oder SSL heran, sondern hat eher Hifi-Charakter. Im Verbund ist das aber völlig in Ordnung. Der Bottom klingt wieder angenehm knackig und irgendwie rund. Gefällt mir sehr gut. Generell scheint der Bassbereich die Stärke in der Serie zu sein. Es gibt ja Geräte, die einfach nur dröhnen und dabei nie Druck aufbauen. Hier ist es genau andersrum.

Die drei Lindell-Module sind tolle "Schön-Wetter-Plugins" und dienen primär dem Analog-Färben des Sounds. Sie können bei Bedarf auch zupacken, aber wirklich gut klingen sie als Brot-und-Butter-"Analog Channel", um den Sound hörbar aufzupolieren. Im Vergleich zu anderen (Channelstrips, wie dem SSL 4000 oder Focusrite SC, bietet er sehr interessante Einzelmodule, wie dem 1176 und dem Pultec. Im ChannelX als Komplett-Plugin kann man die Reihenfolge anpassen, bei einzelnen Plugins ja sowieso.

Die Lindell Audio Plugins der 500er Serie sind eine sehr schöne Grundausstattung, aber auch eine tolle Ergänzung für vorhandene Umgebungen. Das ganze gibt es übrigens so auch als Hardware.

Fazit: Sehr empfehlenswert!


Features: ⭐⭐
Handhabung: ⭐⭐⭐
Sound: ⭐⭐⭐
Innovation: ⭐
 

Anhänge

  • lindell-500.jpg
    lindell-500.jpg
    227,8 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
|||||||||||||
Ja, sehr gut zum färben, die können auch schön anzerren.

Beim Megasale gibt es die 3 Plugins mit dem Gutschein für jeweils ca 10€ in der Plugin Boutique.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben