Roland Alpha Juno 2 / MKS-50 Problemchen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von 7f_ff, 14. September 2009.

  1. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Hallo Freunde,

    ich habe seit 2 Tagen ein MKS-50 von einem Freund ausgeliehen, nachdem ich oft zupalabert hatte ;-)
    Der Racksynth ist ja schon recht klasse, zumindest wirkt der schon recht dick und voll im Klang.
    Nun hab ich dort die Parameter auf ein Midikeyboard gemappt und kann auch, ohne mit dem Tastern
    am Display zu hängen, schon an dem Gerät schrauben...tolle Sache.
    Was mir aufgefallen ist, dass das Gerät den Eindruck hinterläßt, dass ein Filter (?) nicht richtig
    schließt. D.h. wenn ich alle 6 Stimme am Midikeyboard hintereinander drücke, und den Filtercutoff geschraubt hab, ist bei einer Taste immer die Tone heller, als bei den anderen.
    Ich habe natürlich verschiedene Varianten ausprobiert und mehrmals alles durchgegangen, ob das nicht an was anderem liegen kann (z.B. Velo., etc.). Es ist immer die "selbe" Stimme, die nach dem Zyklus wieder heller klingt. Schraub ich die Cutoff Frequency wieder auf 127 (Filter komplett auf), dann klingt das Teil halt "normal", da ja nicht die Filter zupacken.
    Kennt vielleicht jemand ein solches Problem, bestenfalls bei dem Modell?
    Jetzt hab ich gleich mal die Kiste aufgeschraubt und einen kurzen Blick reingeworfen.
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie "billig" manche Geräte von innen aussehen ;-)
    Jedenfalls sind auf der Platine auch sowas wie 6 "Abgleicher", Bezeichnung A-F vorhanden. Ich kenn leider nicht den Namen für diese Teile, haben ein Kreuz-Loch und man könnte dort mit einem Schraubdreher etwas justieren. Ließe sich ggf. darüber der (oder das) Filter justieren/kalibrieren?
    Ich würde mich über eine Hilfestellung freuen.

    Grüße
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die unterschiedlichen Stimmen sind nicht sonst üblich, kann an der Kalibrierung speziell deines Alpha liegen :hallo:
    Einfach so dran rumdrehen halte ich für nicht sinnvoll. Besorg die unbedingt vorher einen Schaltplan und das Service Manual. Sonst bringt das nichts. Oder <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a> nutzen.
     
  3. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Hallo & Danke,

    vielleicht hab ich bzgl. der "Stimmen" unpassend ausgedrückt, oder ich versteh dich gerade nicht so 100%ig.
    Ich meine Stimmen/VCOs, also der Klang der ertönt, wenn ich halt eine Taste drücke und ein Patch ausgewählt ist ;-)

    Ich habe gehofft, dass ich das möglicherweise selbst machen könnte.
    Einfach so daran rumschrauben wollte ich auch nicht tun, das wäre ohne weiteres sicherlich auch nicht wirklich sinnvoll.
    Zudem ist es ja nicht mal mein Gerät.

    Grüße
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Meinst du multitimbralität? Jetzt bin ich mir wieder nicht sicher, was du meinst. Kannst du nochmal genau beschreiben, was du genau machen willst und warum oder anders sein müsste? Alle 6 Stimmen klingen natürlich gleich.
     
  5. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Genau das (multitimbral) meinte ich nicht ;-)
    Alle der 6 Stimmen sollten gleich klingen (das Gerät arbeitet gewollt nicht multitimbral) und das ist auch der Casus Knacktus!
    Es sollte ja so sein, dass bei einem Patch eigentlich alle Töne/Stimmen/VCOs gleich klingen sollten, es sei denn, man spielt die Kiste (insofern die das überhaupt kann) multitimbral oder mit Velocitiy auf die Cutoff Frequency. Das ist jedoch bei mir nicht der Fall ;-)
    Ich hoffe ich konnte mich diesmal verständlich ausdrücken.

    Danke für den Hinweis bzgl. Repair Service. Ich denke mal, dass mein Kollege sowas nicht machen würde, der ist nämlich ziemlich faul und lässt die Kiste so weiter im Rack gammeln :-/
    Da ich ja jetzt erst einmal auf unbestimmte Zeit die Kiste "mein" nenn kann, dachte ich halt darüber nach ggf. was zu machen, damit die so klingt, wie sie eigentlich klingen sollte...daher die Idee mit dem DIY.

    Grüße
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Klingt so, als wäre entweder ein VCF defekt oder aber auch nur nicht richtig gestimmt. Dadurch ist das Filter von dieser Stimme immer etwas weiter offen, als die anderen. Der MKS-50 ist nicht Multitimbral. Gibt es ein Upper/Lower? Aber dann hättest Du es wohl aktiv angewählt.
     
  7. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Swissdoc, genau so ist es! Der Filter ist "weiter offen".
    Was du genau mit dem Upper/Lower meinst weiß ich jetzt leider nicht.

    Kennst du vielleicht einen Weg wie ich das Problem wieder "hinbekomme"?

    Grüße
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Viele Roland Synths haben Upper/Lower als Konzept für 2 Sounds als Split oder Layer. Habe zwar selber einen MKS-50 aber wie es dort ist, ist mir gerade nicht präsent.

    Egal, versuche einen Schaltplan aufzutreiben. Wenn das nicht gelingt und Du ein wenig Mut hast, dann kannst Du die Filter Chips mal ein wenig tauschen, schön dokumentieren, was wo hingehört. Wenn das Problem mitwandert, ist es wohl der Chip, wenn es auf der Stimme bleibt, dann ist es das Tuning. Dann mal mit viel Gefühl an der Reglern (Trimmpotis) spielen, vorher vielleicht die Reglerstellungen aufmalen oder ein Foto schiessen.

    Sind es 6 Trimmer oder mehr? Die Trimmer sollten irgendwie zu den Filterchips korrelieren, oft sind die Leiterbahnen auch einfach cut&paste. Einfach mit viel Gefühl. Und immer schön erden.

    Sonst ab zum Fachmann.
     
  9. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Es sind genau 6 Trimmer, welche auf mich den Eindruck machen für das Tunning der VCOs oder der Filter zu sein.

    http://saved.im/mtq0odk4mni5/p7181341.jpg

    So sieht der MKS von innen aus, naja, zumindest ein Ausschnitt...der Rest ist weniger aufregend.
    Kaputt ist da meiner Meinung nach nichts, da ich den "helleren Filter" auch noch über den C/O regeln kann.
    Der Eprom für die "Zuteilung" sollte schon das richtig machen, oder könnte da was dran sein?
    Wie erde ich (mich) am besten?

    Grüße & Dank
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wie eingangs gesagt ist das eine Kalibrierungsfrage. Das kann man mit dem Eprom nicht regeln, denn das basiert auf fertige Kalibrierung. Das geht nur so.

    Die Tones versächtige ich nicht so sehr, da diese beim MKS50 ja eigentlich nur eine Trennung der Patchdaten von dem, was drumrum zur Verwaltung passiert. Da der MKS nicht multitimbral ist, MUSS es eigentlich ein Problem mit der Kalibrierung sein. Dazu brauchst du das Service Manual.
     
  11. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ich habe soeben das SM ausfindig gemacht.
    Wie würde ich weiter vorgehen?
    Tut mir Leid für die viele Fragerei.

    Grüße
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Für die Fragen ist das Forum da ;-)
    Im SM wird eine Folge stehen, wie man die Stimmen kalibriert. Das musst du dann durcharbeiten. Sollte man aber schauen, was für Gear man braucht. (Oszi und so). Wenn das alles da ist und du dir das zutraust, kannst du das einfach durchgehen.
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    In welcher Form liegt das Service Manual vor? Ich habe nämlich noch keines für meinen...

    Du erdest Dich, indem Du an ein Wasserrohr fasst, in die Steckdose (bitte die Erde nehmen) oder das ganze mit so einem netten Armbändchen machst. Gibt es bei Conrad oder einfach im Rechenzentrum Deines Vertrauens nachfragen, ist bei Servern in der Regel dabei...
     

Diese Seite empfehlen