Roland Fantom 6 / 7 / 8 (2019)

Es ist nicht gesagt, daß das so bleiben wird, denn das wollen sehr Viele haben, und Roland zeigte bei den letzten Updates sehr deutlich, daß sie auf die Userwünsche hören.

Wetten, der aktuelle Roland Fantom wird nie einen richtigen Sampler bekommen?
 
Es wird kein vollwertiger Sampler kommen... Das gibt die Hardware gar nicht her... Wie soll das auch gehen ohne dementsprechend goßen Ram oder Flash und co...
Der Fantom ist hat einen limitierten Performance Sampler... Mehr wird da nicht kommen... Denn so ist er nun mal konzipiert...
 

6Slash9

||||
Stimmt es, daß ein V-Synth im Fantom integriert ist ? Also eine komplette V-Synth-Engine ? Oder Sounds davon per Zen ?
 

microbug

|||||||||||
Ich kenne den V-Synth nicht gut genug, aber die Structures, VA und der Hubschrauberlandeplatz (Motion Pad) sind drin. Bei der Sampleverwurstung bin ich mir nicht sicher.
 
Es wird kein vollwertiger Sampler kommen... Das gibt die Hardware gar nicht her... Wie soll das auch gehen ohne dementsprechend goßen Ram oder Flash und co...
Der Fantom ist hat einen limitierten Performance Sampler... Mehr wird da nicht kommen... Denn so ist er nun mal konzipiert...
Dann bleibt es wohl bei einem aufgebohrtem Fantom FA.
Die Bedienungsanleitung beschreibt den Sampling-Bereich ziemlich primitiv.
Man könnte fast meinen, eine Art Lobby ziert dem Fantom mit seinem Pad-Sampler,
(diese Sampling-Option MUSSTE in den neuen Fantom obendrein, aber höchstens als Gimmik!).
Der "Sampler" stellt subjektiv einen Gegenwert von unter 100,- Euro dar. Kann man auch extern kaufen, heißt dann Akai MPX8.
 
bugfixes only...

Ne der Fantom hat keinen V-Synth integriert... Der V-Synth konnte ja Variphrase und auch Granular... Das kann der Fantom nicht... Der V-Synth ist völlig anders gelagert als der Fantom...
Was er aber hat, ist das V-Piano... welches für mich eines der besten Piano Emulationen ist zur Zeit...

Ansosnten sry... Die Aussage war eine Vermutung. Die genauen Techspecs kenne ich natürlich nicht, da sich Roland dazu nicht äußert...
Warum ich dennoch davon überzeugt bin, daß kein richtiger Sampler kommt, hat damit zu tun, daß der Quantum dafür gar nicht konzipiert wurde...
Er kam mit einen Performance Sampler und das wird so bleiben... Denn wenn der Fantom die hardwaretechnischen Voraussetzungen für einen richtigen Sampler (sprich Multi Samples, Velocity Layers usw.) hätte, dann wäre dies von Anfang an da..., sprich eben wie bei anderen Workstations...
Warum hätte Roland auf dieses Feature verzichten sollen, wenn es nicht so gewollt war beim Konzept des Fantoms...

Ich bin mir ziemlich sicher, daß der Fantom keinen vollwertigen Sampler bekommen wird... Sonst wäre er schon längst integriert, da dies von Anfang an ein großer Kritikpunkt war... (Jeder Test hat den Fantom Sampler kritisiert...und User waren auch nicht begeistert)...
 
Zuletzt bearbeitet:

kirdneh

s_a_m
Scheiss auf den Sampler sag ich, wer’s braucht kauft sich keinen Fantom, und was Roland da noch macht wird sich zeigen.

So nebenbei, cool ist das der Sequencer auch die Regler Bewegungen externer Synths aufnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der I-Arp scheint zumindest realistischer zu sein, da es hier definitv nicht an der Hardware liegen kann... Ausser Roland entscheidet sich, den I-Arp als Alleinstellungsmerkmal für die Jupiter-X(m) Serie zu behalten, um die Verkäufe nicht zu gefährden. Der Fantom 6 ist ja nicht wesentlich teurer als der Jupiter X...
 

microbug

|||||||||||
Die Modelle der neuen Jupiters sind ebenfalls eine Sache der Firmware, und wenn das EXZ-Format das hergibt, kann man die vielleicht nachladen. Hier würde ich fast eher befürchten, daß Roland diese Modelle als Alleinstellungsmerkmale den Jupiters vorbehalten will, es wäre aber ungeschickt, dem Fantom diese Möglichkeiten vorzuenthalten.
 

kirdneh

s_a_m
Die Modelle finde ich nicht so wichtig, wenn man z.B. einen SH Sound will, kann man sich einen SH Sound aus dem Presets ziehen und dann zurecht drehen, da hat man schon mal den Grundstock.
Klar wäre die Modelle super zum direkt auswählen, auch der iArp macht sicher Spaß.

Das geilste am Fantom ist der Sequencer, ohne große Drückerei schnell mal was aufnehmen, einfach und genial.

Denke das nächste größere Update kommt vielleicht mit dem offiziellen Release vom X.
 

kirdneh

s_a_m
Ja ist schade, ich kann drauf verzichten, kannst nur abwarten, die eierlegende Wollmilchsau will heutzutage keiner mehr bauen, irgendwas ist immer.
 

microbug

|||||||||||
Das geilste am Fantom ist der Sequencer, ohne große Drückerei schnell mal was aufnehmen, einfach und genial.
Korrekt. Ich hab noch nie so viele Ideen festgehalten oder komplette Songs gebaut wie seit dem Fantom, allerdings wäre ein zusätzlicher Linearmodus praktisch, denn nicht alles kann man in Pattern abbilden.

Dafür würde ein sogenannter Mastertrack schon völlig ausreichen, in den packt man dann entweder alles aus den Pattern rein oder alles das, was nicht in Patter geht. Sequenzer mit echten Songmode, also einer der selbst auch Noten enthalten darf, nicht nur Verweise, können sowas ja schon lange.
 

Jörg

||||||||||
Ok, im Ernst. Wenn die Kiste auch ein vollwertiger Sampler wäre, dann wäre sie für mich gleich interessanter.
Natürlich ist es auch so schon ein hervorragendes Gerät, das ist mein Eindruck nachdem Microbug mir es netterweise vorgeführt hat (danke!).
Vor allem gefällt mir die sehr gute Verarbeitung (leider auch in dieser Preislage nicht ganz selbstverständlich) und der intuitive Sequencer.
Klanglich ist es zweifellos ein Roland. Das meine ich natürlich positiv. Nur schade dass ich mehr der Yamaha-Guy bin. ;-)
 


News

Oben