Roland Juno 60- Elkos ausgelaufen.

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Fluxus Anais, 24. Juli 2008.

  1. Ich habe einen Roland Juno 60 erstanden.
    Als ich mal reinschaute, sah ich , dass die Elkos ausgelaufen sind.

    Muss man die unbedingt austauschen?
    Das Gerät funktioniert auch in jetzigem Zustand.

    Die Bezeichnung der 3 Elkos sind:
    -1 Stück 6800uf 25V
    - 2 Stück 3300uf 35WV

    Wo kriegt man solche Elkos neute noch?
    Was bedeutet 35WV?

    Der Sound ist übrigens mörderisch gut. Wenns auch bei manchen Einstellungen etwas pfeift.
     
  2. Austauschen, sonst kann es einen Kurzschluss mit - im ungünstigsten Fall - weiteren Schäden geben.

    Soll uF, wie üblich µF heißen? Bereits 3300µF ist ein sehr hoher Wert. Keine Ahnung, was WV soll, würde unterstellen, dass es schlicht Volt ist.

    Zumind. 3300µF gibt es bei Reichelt
     
  3. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Elkos, die explodieren oder auslaufen, sind immer eine potentielle Gefahrenquelle. Zieh Dir beim Ausbauen ein Paar Handschuhe an und lüfte gut; es könnte sein, daß die alten Elkos noch Dioxine oder Furane enthalten.

    Ich werde nie vergessen, wie einem Kollegen von mir mal ein Elko wie ´ne Rakete haarscharf am Kopf vorbeigezischt ist, als er ein Gerät bei der Wartung einschaltete. War fast so spektakulär wie der Lichtbogen über seinem Binson Echorec...

    Stephen
     
  4. Jaja, es soll mycrofarad heißen. Ich konnte das Sonderzeichen nicht finden.

    Hmmh, also 6800uf habe ich beim Googlen gefunden.
    Aber 3300uf und 35 Volt, bzw. Watt?

    Der Juno ist noch recht fit für sein Alter. Mache Sounds pfeifen aber.
    Kennt jemand dieses Phänomen?
     
  5. 35V heißt für Dich lediglich mindestens 35V: größer ist OK. Zwar werden Elkos mit steigenden V-Zahl prinzipiell größer, doch da moderne Bauteile i.d.R. kleiner sind als 20 Jahre alte, dürfte es kein Problem sein, Deinen 35V Elko gegen einen bspw. 63V Elko zu tauschen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Definitiv Austauschen.
    Sind die Netzteilelkos - wenn die ihren Geist richtig aufgeben reissen die auch mal was mit weg - von den mechanischen/chemischen/thermischen Schäden mal abgesehen.

    Allerdings kann das, was du für ausgelaufen hälst, auch der Kleber sein, mit dem die Elkos auf der Platine zusätzlich befestigt sind.
     
  7. Danke für die Info.
    Habe gerade gesehen, dass Hinkel Elektronik sowohl den 6800 uf 25 V als auch den 3300 uf 35 V hat.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine kleinere Spannungsfestigkeit von Elkos hat *nur* den Vorteil einer kleineren Bauform (und kl. Preis) - es gibt wirklich keinen Grund, warum die Spannungsfestigkeit genau die gleiche sein sollte.
    Viel wichtiger ist, dass die Dinger mechanisch pasen.
     
  9. Bilde dir selbst ein Urteil:

    [​IMG]
     
  10. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Schwer zu sagen. Diese Fixierungspampe ist normalerweile nicht durchsichtig, andererseits sehen die Elkos nicht aufgebläht auf. Tausch sie auf Verdacht aus, ist ja kein Act.
     
  11. mm303

    mm303 -

    da brauchst du nix machen... das ist nur klebstoff um die elkos auf der platine zu fixieren.
     
  12. Schön wärs.
    Habe noch ein paar Fotos gemacht, um das Problem eindeutiger zu machen:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Es ist leider ziemlich eindeutig, dass die Elkos das Zeitliche gesegnet haben.
    Zum Vergleich: Bei meinem Juno 6 sind die Elkos gleichmäßig mit einer transparenten Schicht umrandet, was dann wohl der Kleber zum Fixieren ist.

    Übrigens: Kann man da auch stinknormalen Uhu nehmen zum Fixieren der neuen Elkos?
     
  13. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Heißkleber ist für diesen Zweck perfekt.
     
  14. Kleiner Nachtrag:
    Die bestellten Elkos sind jetzt angekommen und ich habe die Original-Elkos ausgelötet.
    Sie waren gar nicht ausgelaufen.
    Es war tatsächlich nur Klebstoff, der sich auf der Platine befand.

    Nun, jetzt habe ich dennoch die neuen Elkos eingelötet.
    Der Juno klingt nun supergut.
     
  15. interfunk

    interfunk aktiviert

    was ist das da fürn blauer knopp !???!

    ..a
     
  16. Der blaue Knopf gehört zum EES-Midi-Interface.
    Damit stellt man in Kombination mit den ersten 16 Keys den Midi-Sende- und Empfangskanal ein. Genial, oder?
     

Diese Seite empfehlen