Roland JX-3P Pitch kaputt

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von DOSORDIE, 15. Mai 2014.

  1. DOSORDIE

    DOSORDIE Tach

    Hallo,

    bei meinem Roland JX-3P geht das Pitch Bend nicht mehr, das ist schon so seit ich ihn habe, irgendwie stört es mich, weil alles Andere 100%ig funktioniert. Ich hatte Modulationsschalter und den Steckersockel schon nachgelötet, kalte Lötstellen in dem Bereich fallen also weg und auch wenn ich während des Anschlagens mal über die Lötstellen fasse, die vom Pitch Bend kommen, passiert einfach GAR NICHTS.

    Das ist es ja, es ist nicht so Wackelkontaktmäßig, dass ab und zu mal was gehen würde, sondern in beide Richtungen absolut NICHTS.

    Ist das ein bekannter Fehler? Weiß vielleicht Jemand Rat? Wer meinen DX7 Thread gelesen hat, weiß, dass ich den schon in Reparatur geben musste, es wäre also schön, wenn das eine Kleinigkeit ist, die man selbst erledigen könnte.

    LG, Tobi
     
  2. Hast Du ein Voltmeter?

    Wenn ja, dann prüfe mal, ob an dem Poti des Benders an den beide äußeren Pins Spannungen anliegen, wenn Du gegen Masse misst. (müssten bei + x Volt und - x Volt sein. den Exakten Wert von x weiss ich grade nicht; irgendwas zwischen 2V und 15V).
    Wenn nein, dann prüfe ob sie am CN1 auf dem Panelboard anliegen.
    Wenn nein, Platine kaputt.
    Wennja, dann prüfe, ob sich die Spannung zwischen dem Mittelanschluss des BenderPotis und der Masse mit der Potibewegung ändert.
    Wenn nein: Poti kaputt
    Wenn ja: Miss ob die ändernde Spannung am CN1 auch auf dem Panelboard anliegt.
    Wenn nein: Kabel kaputt
    Wenn ja: weiter im Signalverlauf auf der Platine messen.
     
  3. DOSORDIE

    DOSORDIE Tach

    Also die Spannungen sind in beide Richtungen da und verändern sich auch, wenn ich COM gegen Masse messe. Das Poti selbst habe ich noch mal abgeklemmt und ohmisch überprüft, auch da ändert sich der Wert drastisch, nur hören tut man nix - bei keinem Sound.

    Beim DX7 kann man ja jeden Parameter einstellen, habe ich vielleicht was übersehen und das Pitch Bend ist einfach nur abgeschaltet?

    Die Adern habe ich auch durchgeklingelt und alles scheint gut. Nicht dass da schon Mal einer am werkeln war: Wenn die 3 Pins vom Poti oben sind dann ist links orange (+), mitte weiß (COM), lila (-), der schwarze (Ground) ist dann unten am "einsamen" Pin... LFO Trigger und Chorus funktionieren übrigens...

    Am Chorus hat aber glaub ich schon Mal Jemand rumgedreht, denn der hat auf der einen Seite extrem gezerrt, ich hab da eben mal ein Bisschen an den Potis gedreht und seitdem klingt das wieder sauber.

    Das Ding lädt echt zum improvisieren ein, wenn ich eine schöne Bassline in den Sequenzer programmiere und dann so einen fetten Flächensound einstelle, kann ich nicht mehr aufhören Akkordverschiebungen zu spielen und einfach nur das Gefühl zu haben wir haben 1983.

    LG, Tobi
     
  4. Man kann zwar abstellen, dass er Bend sendet oder empfängt (wie steht im Owners Manual: #14 halten und einschalten), aber intern sollte der Bend immer funktionieren.

    Nee, das ist alles korrekt. Dann musst Du gemäß Schaltplan weiter messen (das ist alles auf dem Panel Board).
     
  5. DOSORDIE

    DOSORDIE Tach

    Hmm, ich danke dir für deine Hilfe, aber ich komme so nicht weiter.

    Werde das Ding bei Zeiten mal weg bringen und machen lassen, wenn sich denn der Herr Fischbach endlich mal meldet und mein DX7 dann evtl. auch wieder so funktioniert, wie er soll...

    LG, Tobi
     

Diese Seite empfehlen