Roland SP-404 MKII

Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Wenn du dich über alles Zeugs drüber traust...
A&H Xone 464
Das Teil wäre tatsächlich nahezu perfekt, es hat mehr Mono Kanäle, Klinken Eingänge und 4 der 6 Stereo Kanäle kann man auch Mono nutzen indem man nur einen Klinkenstecker rein steckt. Es wiegt allerdings auch schon 10 kg. Und es stellt sich dann zwangsläufig die Frage, ob ein Behringer X32 Producer Digitalpult bei 11,5 kg und integrierten Effekten in der Praxis für Live Acts nicht sogar die bessere Wahl wäre. Ich hab nix von Behringer und bin kein Fan, aber die Nutzer von dem Pult scheinen ja ziemlich begeistert zu sein, u.a. nutzt @Bernie das seit ein paar Jahren auch soweit ich mich erinnere... Schade, dass die kleineren Varianten davon übers Tablet zu steuern sind, ein X16 Producer mit geringerem Gewicht wär sicherlich cool für kompakte Live Techno Setups.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Das Teil wäre tatsächlich nahezu perfekt, es hat mehr Mono Kanäle, Klinken Eingänge und 4 der 6 Stereo Kanäle kann man auch Mono nutzen indem man nur einen Klinkenstecker rein steckt. Es wiegt allerdings auch schon 10 kg. Und es stellt sich dann zwangsläufig die Frage, ob ein Behringer X32 Producer Digitalpult bei 11,5 kg und integrierten Effekten in der Praxis für Live Acts nicht sogar die bessere Wahl wäre. Ich hab nix von Behringer und bin kein Fan, aber die Nutzer von dem Pult scheinen ja ziemlich begeistert zu sein, u.a. nutzt @Bernie das seit ein paar Jahren auch soweit ich mich erinnere... Schade, dass die kleineren Varianten davon übers Tablet zu steuern sind, ein X16 Producer mit geringerem Gewicht wär sicherlich cool für kompakte Live Techno Setups.
ich hab die Midas 32 Version vom X32, ist ein tolles Pult.
 
G
GDU
|
Ich glaube für live sind Digital Pulte prinzipiell nicht sehr intuitiv... Da die immer nur einen Kanalzug regeln, wird man sicher programmieren können, aber für mich ist es einfacher, wenn man für jede Funktion einen Regler hat und sieht was wie steht...
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Ich glaube für live sind Digital Pulte prinzipiell nicht sehr intuitiv... Da die immer nur einen Kanalzug regeln, wird man sicher programmieren können, aber für mich ist es einfacher, wenn man für jede Funktion einen Regler hat und sieht was wie steht...
Das denke ich auch - allerdings muss man live als kleiner, unbedeutender Act schon so oder so deutliche Kompromisse beim Pult machen. Wenn ich Amerikaner wäre, würde ich vielleicht ein Startup gründen und ein kleines, recht leichtgewichtiges analoges Line-Pult mit digitalen Knob-per-Function EQs und Kompressoren bauen welche pro Kanal über analoge Hard-Bypass Funktionalität verfügen... Als Europäer traut man sich sowas ja tendenziell eher nicht, außer man gründet erstmal ne Ein-Mann-Klitsche :D
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Ist das ein moderner sp1200?
Es geht vielleicht in die Richtung. Eine EMU SP hat natürlich den spezifischen Sound und die Fader. Beide Geräte haben eine recht "flache" Bedienungsphilosophie, die sehr live tauglich ist und zum Improvisieren einlädt. Das ist leider bei den modernen MPC oder MC nicht vorhanden. Die moderne SP1200 ist natürlich die Isla S2400.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben