Roland U20 und PCM Cards?

Tax-5

Tax-5

||||||||||
Habe schon seit einiger Zeit n Roland U20 (vorher n U220)
Nun die Frage:

Wie kann ich auf die Sounds/Bänke der Karten zugreifen? Man kann ja die lustigsten Sounds da rausholen.... es gibt da tonnenweise solche Karten die man da hinten in die Slots schieben kann...

Der Verkäufer hat mir damals gesagt es sei ziemlich tricky und auch nach vielem herumprobieren habe ich es nicht herausgefunden....

Vielleicht weiss einer wie das geht?
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Du meinst jetzt die Ramkarten für Patches und nicht die Romkarten für Samples, richtig?
Siehe Manual, Seite 128ff.
Gibt´s bei Roland zum Downloaden.
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Nein ich meinte eigentlich die ROM Samplekarten...
Irgendwie wird man diese ja wohl spielen können?

Grauenhaft unübersichtlich das Manual von Roland..
Darum mag ich diese Marke einfach nicht :?
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Wenn ich mich recht an meinen D-70 erinnere, so sind da doch gar keine Sounds und Bänke drauf, nur die eigentlichen Grundwellenformen, oder?
Wenn Du einen neuen Sound bastelts, dann müßten diese Wellenformen doch zur Verfügung stehen.

Sorry, aber das mit meinem D-70 ist schon lange her, sollte aber identisch zu dem U20 sein.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Tax-5 schrieb:
Nein ich meinte eigentlich die ROM Samplekarten...
Irgendwie wird man diese ja wohl spielen können?
Unter Edit -> Timbre -> Tone -> und dann I für interne Samples, 1 oder 2 für Rom-Karten
Mit den Part-Tasten kannst du jederzeit den Part selektieren, dessen Timbre du ändern willst.
 
A

Anonymous

Guest
Jörg schrieb:
Tax-5 schrieb:
Nein ich meinte eigentlich die ROM Samplekarten...
Irgendwie wird man diese ja wohl spielen können?
Unter Edit -> Timbre -> Tone -> und dann I für interne Samples, 1 oder 2 für Rom-Karten
Mit den Part-Tasten kannst du jederzeit den Part selektieren, dessen Timbre du ändern willst.


Und das ist genau das Verwirrende daran. Man muss nicht nur in die tiefste Ebene, um das Sample von der ROM Card aufzufinden, es muss am besten hinterher, nach dem angemessenen Sound Shaping, mit einem Preset "festgehalten" werden. Bei mehreren Cards im Schrank muss man sich dann unbedingt merken oder besser aufschreiben, wo das Sample des Presets drauf war und die betreffende Card auch in den Slot schieben, sonst findet der U20 das nämlich nicht mehr. Die hatten das Bediensystem schon etwas verbockt, was aber ein generelles Problem bei PCM Card Systemen ist.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
kpr schrieb:
Die hatten das Bediensystem schon etwas verbockt
Das stimmt, beim U20/220 ist alles unnötig kompliziert.
Ich kenne das Teil seit zig Jahren und mache mir keine Gedanken mehr drüber. Werde ich heute mit einem solchen "User Interface" konfrontiert, dann beschäftige ich mich damit erst gar nicht.
 
MISTER GDS

MISTER GDS

.
u 20 / 220

das teil fand ich damals so grausig - dass ich froh war - es schnell wieder

zu verdealen ;-)
 

Similar threads

 


News

Oben