Sample CD gesucht ... Big Beat ?

?

---

Guest
Hallo

Wie das Thema schon sagt suche ich "gute" Samples CD´s mit One Shot
DRUMSamples und DrumLoops die in die Richtung Big Beat gehen.

Ich habe das letzte halbe Jahrzent ausschliesslich Trance produziert und
merke dass ich etwas zum Ausgleich benötige ;-)

Damals fasziniert haben mich Christal Method ( Vegas ) und die
Chemical Brothers. Suche halt Sample CD mit guten Samples die
diesem "genre" entsprechen. Soll halt fett klingen :D

Gibt sicher viele die bauen ihre Drums selber, da bin ich leider kein
Typ für, um Anregungen dieser Art vorzubeugen ;-)

Freue mich auf Vorschläge ;-)

Gruß
Fabian
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Ich würde es lieber anders machen.... Was erstes mehr spaß und zweitens einen ziemlich guten Sound macht. The Crystal Method haben z.B. oft ganz Stinknormale Drumloops benutzt, Akustischen, die zerhackt und in unendlich viele Prozesse eingebunden, sie also durch Distortion gehauen, Compressoren und, und, und dann wieder zu einem Looop zusammengehauen... Das wars... Mach doch mal, im Netz gibt es genug "Free Drumloops", da hauste die einzelnen Schläge der Snare z.B. durch ein Distortion, Compressor und dann fügst Du es wieder zusammen als Loops...

Frank
 
A

Anonymous

Guest
F.A.B. schrieb:
Soll halt fett klingen :D
Ich kanns langsam nicht mehr hören. :twisted:

Am besten mache ich mal ne CD die ganz leise rumdümpelt,
damit einige von ihrem Fett-Trip runterkommen. :P

Als Basis brauchste doch eigentlich nur gute Akustik Drums,
die Du dann weiter verfremden kannst.

Z.B. Drumkit from Hell, FXPansion BFD oder sowas.

Zum verfremden halt mal einzelne Sounds an Deinem Mackie verzerren, durch den Microwave 2 Filter jagen oder sowas in der Art.

Passt in den CS6R nicht noch ein Board rein?
Es gibt ja dieses Drumboard (PLG 150-DR) von Yamaha, weiss
zwar nicht ob das gut ist, wird aber momentan vom
Music Store Koeln für knapp 80 Euro raus gehauen.
Auch nicht viel teurer als ne Sampling CD, dafür
direkt im CS6R integriert und damit viel schneller im
Aufruf. Absamplen kannste die ja immer noch.

Für mehr Fettigkeit halt wie gewohnt Kompression, EQ, eventuell
etwas Sättigung (Röhre oder falls keine Scheuklappen auch Transistor, Modeller, Diode) probieren.
 
?

---

Guest
@ Edge of dawn: Ich finde auf der Seite keine Demo-MP3, hab ich was übersehen oder gibts da echt nichts ? danke für den link ;-)

@ Xenox: Ja das selber zusammenbasteln schliesse ich ja nicht aus. Ich brauche
allerdings ein Grundarsenal an Samples. Knallige BD´s, Snare, Hihats usw.
Ich suche ja nicht nur Loops.
 
?

---

Guest
sonicwarrior schrieb:
F.A.B. schrieb:
Soll halt fett klingen :D
Ich kanns langsam nicht mehr hören. :twisted:
Es ist nichts anstrengender als stundenlang an schlechten Samples herum
zu schrauben. Wie man die bearbeitet, weiss ich schon ;-) Ich habe nur
keine Lust dazu, es bremst meine kreativität.
Das nutzen guter Samples bedeutet ja nicht unkreativ damit umzugehen.
Aber wenn es für dich eine größere Herausforderung ist, kannst du das
gern tun, mein Fall ist es nicht.

Als Beispiel aus dem Genre Trance:
Es gibt da nur 3 wirklich gute Sample CD´s, den Rest kann man in die
Tonne kloppen, da schlechte Auswahl und auch schlechte Samples.
Die guten: Ueberschall Techno Trance Essentials, Vengeance EC1 + EC2

Gute Sample CD´s mit denen man arbeiten kann. So etwas qualitativ
hochwertiges suche ich eben für besagte Musikrichtung ;-)

hehe, ich wusste aber das solch antworten kommen :D *ggg
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Als Grundmaterial könntest Du alles nehmen was es gibt. Die Plugin Karte von Yamaha sind eigentlich ganz gut, als Basismaterial sicherlich erste Sahne da, nur ist das Handling damals mit den Plugin Boards ein wenig komisch gewesen...!

Mit den Loops meine, damit kann man gut testen was man mit Processing so alles machen kann, Du kannst ja auch Loops slicen und diese benutzen bzw. Einzelsampels, stört doch niemanden, oder?! :D

Frank
 
A

Anonymous

Guest
F.A.B. schrieb:
Es ist nichts anstrengender als stundenlang an schlechten Samples herum
zu schrauben.
Macht man ja auch nicht, die kloppt man in die Tonne oder verwurstet die halt total.

Also ich hab noch kein Sample gehört, mit dem ich gar nix anfangen kann.

Was gut und was schlecht ist auch oft sehr stark Geschmackssache. Daher habe ich auch keine Loop CDs empfohlen, sondern eben Teile mit Akustik Drums (-> Einzelsamples).

Drumkit from Hell und FXPansion BFD sind dabei beide erste Sahne.
Selbst als Ersatz für nen echten Drummer schon zu gebrauchen und dann jawohl erst recht für so BigBeat Kram.
Leider sind DFH Superior und BFD keine Samples mehr, sondern eigenständige Software-Programme, worauf ich persönlich überhaupt nicht abfahre. Das UR Drumkit from Hell ist aber ne Sampling CD (-ROM).

Die Yamaha Drums im Motif, S90, usw. fand ich persönlich ziemlich gut, ich schätze im PLG 150-DR stecken ähnlich gute Samples drin.
 
?

---

Guest
Von Plug In Karten für z.B. meinen CS6r halte ich nichts, ich mags lieber
die Drums im Rechner zu haben, auch wegen der flexibilität.
Und nur deshalb ne Karte für 80€ zu kaufen um sie abzusampeln, dann
greife cih doch lieber zu ner guten Sample CD ;-)

@ Sonic Warrior: Danke für die Anspieltipps, werd ma schauen ob
Bestservice die CD´s im Sortiment hat + Audiodemo

Habe mir mal ein paar CD´s herausgesucht. Taugen die was ?

--------------------------------------------------
Big Fish Audio - Big Beat2: Nu Skool Breaks

Zero-G Chemical Beats

Big Fish Audio: Electro Megnetic Pulse

Sound Scan Vol.25 Big Beat Vol.1 + 2

Soundscan Vol. 7 Future Beats ( Best of zero-G Chemical beats )
 
R

Rastkovic

Guest
F.A.B. schrieb:
Soll halt fett klingen :D

Gibt sicher viele die bauen ihre Drums selber, da bin ich leider kein
Typ für, um Anregungen dieser Art vorzubeugen ;-)
Dennoch: Mit Distortion/Overdrive und Kompression kommst Du fast automatisch in die Richtung, ein EQ rundet das dann ab... ;-)
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Tja, dann bleibt wohl nur noch Spectrasonics Stylus Remix, ziehe Dir diese Demo rein und vielleicht wirst Du damit glücklich werden, damit brauchste nichts weiter bearbeiten, Loops oder Einzelsampels antriggern und gut ist....!

Selbst bei den Sampling CD's, Deine 3 die Du angesprochen hast, muß ich Dir wiedersprechen...! Doug Laurent seine Sachen sind nett, aber schon 1000mal benutzt und mittlerweile extrem langweilig...! Deswegen können wir hier über Sampling CD's und Loops sprechen wie wir wollen, jeder hat eine andere Auffassung...!

Frank
 
A

Anonymous

Guest
F.A.B. schrieb:
@ Sonic Warrior: Danke für die Anspieltipps, werd ma schauen ob
Bestservice die CD´s im Sortiment hat + Audiodemo
Drumkit from hell Demo:
http://www.toontrack.com/demos.shtml

FXPansion BFD:
http://www.fxpansion.com/product-bfd-mp3s.php
Amazona Test:
http://www.amazona.de/content/musictool ... _drums.htm

F.A.B. schrieb:
Habe mir mal ein paar CD´s herausgesucht. Taugen die was ?
Von Loop CDs würde ich abraten, jedenfalls, wenn Du die nicht verfremden willst, wogegen Du Dich anscheinend ja komischerweise ziemlich zu sträuben scheinst. :?
Grund: Sind total schnell veraltet und werden halt von mehreren Leuten benutzt, Originalität = Null.
 
Edge Of Dawn

Edge Of Dawn

..
F.A.B. schrieb:
@ Edge of dawn: Ich finde auf der Seite keine Demo-MP3, hab ich was übersehen oder gibts da echt nichts ? danke für den link ;-)
Ob es ein Audio-Demo der CD "Skip To My Loops" gibt, weiss ich nicht, Bestservice bietet aber für viele CDs Audio-Demos an.
 
?

---

Guest
sonicwarrior schrieb:
F.A.B. schrieb:
Von Loop CDs würde ich abraten, jedenfalls, wenn Du die nicht verfremden willst, wogegen Du Dich anscheinend ja komischerweise ziemlich zu sträuben scheinst. :?
Grund: Sind total schnell veraltet und werden halt von mehreren Leuten benutzt, Originalität = Null.
Hey Moment ... ICH WILL VERFREMDEN :D
Kleines Missverständnis :D
 
A

Anonymous

Guest
Axo, OK. ;-)

Ich würde aber immer noch Einzelsamples vorschlagen.

Weil Loops sind so dermaßen Geschmackssache, dass es nix bringt, wenn
hier jemand sagt, dass er ne Loop CD toll findet.

Ich hab einige Sampling CDs und die Loops dabei fand ich zu 80% derbe enttäuschend, so richtig superdolle Sachen sind da nicht bei gewesen.
Vielleicht hab ich ja auch nur die falschen geholt, wer weiss.
Aber das ist der Grund, warum ich mir keine mehr hole.
War halt hauptsächlich Drum 'n' Bass und Jungle Krams.
 
?

---

Guest
Wa sich halt suche sind "saugute" Einzelsamples ( One Shot )
und brauchbare Loops, aber mehr Percussion Loops zum drunter
setzen, am besten vom richtigen Drummer um mehr Leben einzuhauchen ;-)
 
A

Anonymous

Guest
F.A.B. schrieb:
aber mehr Percussion Loops zum drunter
setzen, am besten vom richtigen Drummer um mehr Leben einzuhauchen ;-)
Dann wäre die XXL No Kick eventuell was für Dich.

Aktuell aber mit 120 Euro nicht gerade billig.
Die war mal günstiger.
Finde ich ne Frechheit, zumal die CD schon 8 Jahre alt ist.

Ist aber eher für Vierviertelbumm gedacht.

Die One Shots gibt's halt wie gesagt bei DFH und BFD (und die sind realistisch, ob das für Dich "saugut" ist, weiss ich nicht),
Stylus Remix ist ein komplettes Teil, bei dem Du auch die Rhythmen machen bzw. machen lassen kannst.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Stylus Remix:

mach lassn kann ist nicht richtig, gerade die vom Drummer eingespielten HiHat Loops sind genial, das bringt den richtigen Groove, ansonsten kann man natürlich auch selber Hand anlegen, es sind enug Einzelsampels dabei und zwar von allem, ob Claps, Snares, HiHats und, und, und...

Fragen zu Stylus kann ich Dir beantworten oder auch der Stefan (Bluescreen)

Sonicwarrior:

Bei Sampling bzw. Loop CD's gebe ich Dir recht, ich habe da auch schon so einige besessen und die meisten gefallen mir auch nicht, meistens sogar bald 90% nicht, und wenn mir einer gefällt, wurder der schon 10.000 mal benutzt! :)

Frank
 
?

---

Guest
Also an diese VST Plug In Komplett Pakete werde ich mich wohl nicht
anfreunden können :D ich mag meine Loops und Samples lieber in
einer Audiospur oder in Halion. Vor allem ist das Plug In nicht ganz billig, oder ?

Dann lieber für das Geld Sample CD´s :D
 
A

Anonymous

Guest
Das erste Drumkit from Hell kommt wie gesagt als Sampling CD-ROM mit Kits in verschiedenen geläufigen Formaten, da müsste Halion auch klar kommen können.

Welches Plug-in meinst Du überhaupt, es wurden Dir hier insgesamt 3 empfohlen: DFH Superior, FXPansion BFD und Stylus Remix.
 
?

---

Guest
Ich kenne nur die Spectrasonics Plugs. Und bin da irgendwie gar nicht so
begeistert von. Ich mags lieber etwas klassischer :D naja, zu klassisch
auch nicht, es reizt zwar, aber ist mir vom sample management zu
aufwenig -> Hardware Sampler und Akai MPC

Bin sogar am überlegen mir eine Hardware Groovebox zuzulegen.
Ist man zwar "unflexibel" weil man nur auf den festen Samplespeicher
zugreifen kann, aber der Funfaktor ist dort sehr hoch.

aber egal, das ist nen anderes Thema, nichtw eiter drauf eingehen :D

Mir geht´s halt ausschliesslich um Sample CD`s, damit ich überhaupt
einen Grundstein für Produktionen legen kann.
Wie gesagt, um nochmal aufs Hauptthema in Erinnerung zu rufen:

Drumsamples die in etwa dem Sound von ...

--- Crystal Method "Vegas" ---

... entsprechen. Die Folgealben find ich persönlich nicht soo gut, die sind
mir allesammt zu "rockig", obwohl ich auch den Chemical Brothers nicht
abgeneigt bin. Da hab ich zumindest die Alben bis "Surender" hiess die glaube ich.


PS: Puh schwein gehabt, wollt grad auf Senden klicken und habe die
Mousetaste für "Seite zurück" gewählt. Zum Glück war der text noch da
bei "Seite vor" ... hat mir nochmnal zusätzliche Schweisstropfen beschert :D
 
?

---

Guest
ach mensch da fällt mir ein ....

wie man auf dem Album "Vegas" hört sind die Bassdrums extrem knallig.
Dazu noch unterlegt mit fetten Bässen. So mag ich das :D
Das sind doch keine Akustischen Bassdrums oder ? Hätte da mehr auf
stark bearbeitete 909, 808 BD´s getippt, aber das kann man eh nicht
mehr genau bestimmen wo die jetzt wirklich herauskommen.
Warscheinlich eh mit meheren BD´s gelayert etc.

Ja, aber sowas suche ich halt. ;-)
 
R

Rastkovic

Guest
F.A.B. schrieb:
Drumsamples die in etwa dem Sound von ...

--- Crystal Method "Vegas" ---

... entsprechen. Die Folgealben find ich persönlich nicht soo gut, die sind
mir allesammt zu "rockig", obwohl ich auch den Chemical Brothers nicht
abgeneigt bin. Da hab ich zumindest die Alben bis "Surender" hiess die glaube ich.
Probiers mal mit den klassischen 80s Drumboxklänge, z.B. Oberheim DMX oder TR707. Was Snares und Bassdrums angeht benutz ich solche Klänge hin und wieder noch sehr gerne...
 
?

---

Guest
Ah cooler Tipp
Die sind ja auch zuhauf auf Keyboards/keys CD´s drauf. Müsst ich mal
gucken ob ich die CD´s überhaupt noch habe :D
 
?

---

Guest
ja mensch, da wird das thema nun endgültig wieder aktuell bei mir und
ich finde meinen alten thread wieder :D

puh, 2 jahre ist das her ? wahnsinn, wie die zeit vergeht :shock:

nach 15 jahren dance/trance und andere 4/4 hampelmusik habe ich grad mal die schn**** gestrichen voll. veröffentlcihungen hin oder her,
letztendlich sollte man das machen was einem spaß macht, nicht wahr ? ;-)

für´n anfang habe ich mir gerade battery 3 bestellt ( habe zuvor alles über´n halion abgeschossen ) und das "ProSamples-Angebot" von Bestservice genutzt

Vol.24 Breakbeat
Vol.21 Drum & Bass 2
Vol. 7 Future Beats

habe eigtl. alles um mich herum auf hardware aufgebaut, bis auf
uad1, tc poco und halion. mischen tu ich im rechner in echtzeit über meine
rme + 3 wandler über adat. ja warum erzähl ich das ? ;D

mir stellt sich halt die frage, ob ich im gleichen zuge nicht auf´s ganze
setzen sollte und mir nen hardwaresampler kaufe ?
Denke da an die letzten Schlachtschiffe von Emu oder Akai.

Lohnt sich das überhaupt ? Wie läufts mit der Einbindung in´s laufende System ? Schön wäre natürlich eine Steuerung/Editierung über die DAW, während Cubase läuft.

Gruß
Fabian
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Ich habe noch n paar ältere CD's mit Breakbeat und Big Beat Loops die ich eigentlich loswerden will.... falls Interesse besteht: PM ;-)
 
Abreaktor

Abreaktor

.
interessant! ich bau eigentlich immer alles selbst (bin halt noob) und schichte gerne mal oneshots aufeinander. ne 909 mit knackiger attack über die typische weiche 808er kick oder so. haste mal was an neuerer musike von dir irgendwo zum anhören? deine entwicklung sollte man ja raushören, würd mich interessieren!
 
?

---

Guest
Zum komplett alles Selbstbauen habe ich nicht die Ausdauer. Die Gefahr
ist immer recht hoch sich in unwesentlichen Details zu "verlieren".

Fertig habe ich noch nichts, bin viel mehr dabei Material zu sammeln,
experimentieren und Sounds zu schrauben ;-)

Wenn was fertig ist, lad ich´s natürlich auch mal hoch ;-)
 
 


News

Oben