Sampler + Sequencer, livetaugl. keine Beats gibts da was?

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von BOB1, 22. Juni 2006.

  1. BOB1

    BOB1 -

    Schönen Tag die Herren,

    bis jetzt sind ein MFB Synth II, paar Gitarreneffekte, SM58 Mikros, Mackie VLZ 1402 und ab nächste Woche die XBASE09 auf dem Tisch.
    Für echte Gefühle muss noch was Soundschmiere dazu, die mit der JOMOX zusammen pfeffern soll, die mich aber nicht von der MFB Schrauberei und den Gesangsversuchen ablenkt. Schneller Eingriff ist schon gewünscht und vor allem nicht so stark Richtung Groovebox sondern eher für was flächiges polyphones oder irgendein geschichteter Unsinn, um den sound ein wenig tiefer zu machen.

    Beim KORG ESX-1 les ich raus, das da wohl das monophone nervt,
    der MPC1000 Sequencer nicht so pralle , der V-Synth mir zu überdimensioniert ist und Rack mag ich jetzt vom Zugriff net, da würd ich eher zum Notebook greifen. Yamaha RS7000 sieht so drittelwegs nach brauchbar für mich aus aber ich weiss noch nicht allzu lange wie man Synthesizer schreibt also wär ich für Hilfe dankbar. Hätte am Ende gerne alles griffbereit auf nem 150 breiten Tisch und zwar voll mit lecker Sachen die zusammenpassen
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Sampler+<a href=https://www.sequencer.de/specials/sequ

    :hallo:

    Was hast Du denn mit dem Titel gemacht, da is ja der Link voll im Eimer. :?

    Du brauchst also nen polyphonen Synth mit live-tauglichem Sequencer?

    Hmm, da fällt mir irgendwie der Spectralis ein.

    Der hat jedenfalls 3 DSP Synths an Board (soll heissen: 3 verschiedene Sounds gleichzeitig möglich), teilt sich die 32-stimmige Polyphonie mit dem Drumteil. Soweit ich das verstanden habe, basiert hier aber alles auf Samples. Dazu dann halt noch nen monophonen Hybrid Synth.

    Edit: Der is aber auch teuer und ein bisken komplex.
     
  3. BOB1

    BOB1 -

    so, repariert. Danke schon mal für die Antwort,
    stimmt, der Specki ist schon was teuer, geht auch zu sehr richtung synth und drums, hab gelesen dass er aber eher richtung Rompler geht, also eigene Rülpsorgien kann ich damit weniger zu Ruhm verhelfen, das is nix, ich brauch mindestens ein paar OHs und AHs oder mal ein zwei Maschinensounds aus der Werkstatt neben den akkorden, die von mir aus von der Büchse stammen können, ich wollte eher was vom mfb rüberziehen
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Rompler?

    Wer hat Dir das denn verzählt?

    Die 3 DSP Teile lesen Samples rein und zwar polyphon.
    Nix Rompler.
     
  5. dest4b

    dest4b aktiviert

    der spectralis hat n DSP synth der ist sample basierend. Da kannste zum einen mit einfachen Wellenformen als ( also zb. n sägezahn oder Sinus als loop ( eine wellenlänge ist ausreichend ) einfache polyphone synthese betreiben. Es gehen aber auch komplexere sounds die du von anderen Synthies absämpeln kannst, oder einen Maschinenläm sample als oneshot ( ohne loop ) abfeuern. Dann das ganze dann durch die Filterbank und so weiter. Und unzählige LFO´s die du überall drauflegen kannst um das lebendig zu machen. Deine Xbase brauchste dann auch nicht mehr und kannst sie gleich im Forum anbieten, weil das macht der speckie auch.

    Du Kannste von allen legänderen drummaschinen die sampels draufkloppen und verwursteln. Von den reglungsmöglichkeiten so gut, daß meine Xbase schon langsam böse mit mir wird weil ich nicht mehr drauf rumhacke ;-)

    nuja .. das wär schon was

    PS: der hybrid synth iss auch nicht zu verachten :) zwar ein wenig komplex aber ultra fies was die möglichkeiten angeht.
    Allerdings ist der Spectralis keine Preset Maschine. Da ist selberschrauben angesagt. Aber der sound iss einmahlig.

    wenn schon dann RAMPLER :)
     
  6. BOB1

    BOB1 -

    hmm, ok vielleicht wieder zu schnell überflogen. Egol, ist immer noch zu teuer und den Drumanteil brauch ich ja wegen der JOMOX net, würd die Mach1 Schallgrenze wenn möglich unterschreiten und das ganze auch erst um Weihnachten rum, erstmal langsam die Sound eckpunkte mit meinem Equipment abstecken und songs basteln.


    @dest4b

    Arbeitest du für die :lol: ?
     
  7. dest4b

    dest4b aktiviert

    xbase raus speckie rein :...
    den mfb brauchste eigentlich auch nimmehr .. der hybridsynth iss alle mal fieser !

    ne ich hab einen :) wie man unter "gear" gut erkennen kann :D
    wer dafür arbeitet wäre der Elektro-Lurch alias jörg... ;-)

    genau genommen brauchste den mischer auch nich mehr n micro kannste auch direkt innen speckie stecken und die einzelnen spuren kannste auch im speckie mischen und du hast nur noch 19" breite ein gerät und keinen 1,50m breiten Tisch mit kabelsalat :) heheh

    ach ja Sequencer hat er auch und ab bald ( lieber elektrolurch ) hat er dann auch n Sequencer für externes Midi Zeug ( was du ja dann nicht mehr brauchst weil der speckie ja alles macht ) und 128MB ram kann man schon durchaus als Sampler bezeichnen eigentlich ;-)

    @elektro-Lurch.. bekomm ich eigentlich provision ?
     
  8. BOB1

    BOB1 -

    kommt schon sehr sexi, aber ich brauch noch a bisserl gesunden Salat vor der Nase. Für den Hinterkopf ist das auf jeden Fall schon mal ne Bank, will nur nich jetzt schon direkt alles wieder verkaufen, die XBASE steht ja noch nicht mal aufm Tisch, ist nur schon gekauft.
     
  9. dest4b

    dest4b aktiviert

    naja xbase iss auch sexi .. die kann halt "nur" Rückenwirbel verschieben.
    mehr eben net :) dafür kann man auswählen welcher Rückenwirbel um weiviele mm nach hinten geschoben werden soll. Oder Nierenhaken gehn auch ;-)
     
  10. BOB1

    BOB1 -

    Stimmt, genau dafür will ich die kleine ja auch. Über meinen Gitarrenamp klang die schon mordsmässig saftig, mit Boost Pedal nochmal was draufgelegt, da rappelt der Proberaumkomplex.
     
  11. BOB1

    BOB1 -

    Vielleicht noch ein Ideechen was noch auf den Tisch könnte?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei live-tauglich (Sequencer) und polyphon wird's halt schwierig.
    Selbst wenn Geld keine Rolle spielt.
     
  13. dest4b

    dest4b aktiviert

    mir fällt da nur ....
    RM1X, SU700 und der Spectralis ein wobei der specki da schon am fettesten bei abschneidet.

    r.
     
  14. BOB1

    BOB1 -

    su 700 klingt nett. Wär die der rs7000 vorzuziehen?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, er bietet mehr und ist auch mit lauflicht ausgestattet, etc..
    ist aber eher wuchtig (gehäuse)..
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Öhm, die RS7000 bietet doch mehr und ist auch wuchtiger. :?
    (Und AFAIK auch besser verarbeitet)
     
  17. BOB1

    BOB1 -

    äh, du meinst jetzt andersrum oder wie oder was? rs7000 hat doch mein ich lauflicht oder nich?
     
  18. also ich hatte auch mal die rs7000 und fand sie ehrlich gesagt richtig kacke.
    der sound des samplers ist total flach, das samplen ist ziemlich umständlich und die Bedienung im allgemeinen nicht sehr inspirierend.
    Also ich rate ganz klar von der rs7000 ab!
    wenn du nur nen sampler brauchst mit guten effekten und einfacher bedienung würde ich mir mal die sp404 anschauen, die macht richtig spass. nur der Sequenzer ist nicht sehr flexibel, man kann zb nicht pattern kopieren und man muss jedes mal die quantisierung einschalten wenn man aufnimmt (auser man kanns auch ohne). aber sonst finde ich das echt einen super sampler. Resamplen mit effekten geht, das sample memory ist nur durch die speicherkartengrösse begrenzt und das beste ist sie ist günstig.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, die rs7000 ist gemeint!! mit dem 1.2er update.
    die bedienung ist allerdings etwas scchwerfällig im vergleich zu den tribes.
     
  20. BOB1

    BOB1 -

    kurze Frage, wär ne tausender MPC für meine Anwendungsbereiche auch geeignet, die Beatz macht ja meine schnuckelische Jomox? Also, bischen steife athmo schichten (keine kompl. Orchester), paar kleine Ohhs und Ahhs reindroppen oder mal einen kernigen Rülpser verbiegen und alles ohne viel Gehampel mit der Jomox zusammen raushauen, Schrauben will ich im Livebetrieb hauptsächlich am Katzendarm und am MFB.
    Les ja zu 99% von ghettobrüdern mit breiten Hosen, die damit unglaublich frische Beats feuern, aber lässt sich das Teil auch zweckentfremden für dreckischen Elektropop?
    Die Infos zum gewünschten direct recording entnehm ich mal dem andern Fred, wos ums neue OS geht.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    das melodische spiel ist etwas umständlich in der mpc, aber es geht..
    wenns nur feste samples sind: klar, kannste dann sogar von hand einfach triggern, eher besser als bei der rs7k.

    Der Musikstil ist aber bei allen Maschinen frei ;-)
    Wobei ich bei Electro die Lauflichtmöglichkeit idR sinnvoller finde..
    ist aber natürlich nicht "dringend und zwingend erforderlich".. ;-)
     
  22. dest4b

    dest4b aktiviert

    der anthony nuzt auch ne mpc live glaub ich ... wenn das kein elektro iss.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    nochmal: die meisten der maschinen sind NICHT Genregebunden!! gaaanz wichtig!!
     
  24. BOB1

    BOB1 -

    Ging auch nich primär ums Genre, mit ein paar Katzendarmeffekten und brutaler Röhrenverstärkung bekomm ich jeden Synth so verdreckt und fies wie ichs haben will, wollte nur wissen ob die schicke Büchse auch ohne Beats kann und damit mein ich nicht kurze orchester hits o. ä. sondern auch mal was fließend ziehendes mit melodie und aufnehmen will ich auch damit, nicht nur alles am PC schnibbeln und dann rüber, da fehlt der Sportsgeist sag ich mal so
     
  25. Ja das geht schon mit der 1000ér, Athmos schichten u.ä. sind damit eigentlich kein Problem und kurze Fragmente in den Mix werfen euch nicht. Ich find die MPC´s erlauben schon eine recht dierekte und spontane Arbeitsweise, auch wenn live so ne Electribe sicher spontaner ist.
    Was meinst du mit: "aufnehmen will ich damit auch"? Die dierekt recording Tracks sind eine recht praktische Sache um längere Pasagen in die MPC zu schleusen....allerdings Mehrspurrecording geht damit nicht, und um wirklich geziehlt z.b nen Katzendarm oder ähnliches aufzunehmen stell ich mir die Arbeit an der MPC auch recht grausam vor.
     
  26. BOB1

    BOB1 -

    Hab am Montag mal das Gelände sondiert und mich bei der Kölner Arroganzelite vom Musicstore umgesehen.
    Die Electribe müsste direkt zum Lackierer, so wie die im Lieferzustand aussieht stell ich die im Leben nich auf den Tisch, ausserdem ist die Monophonie ein Sauger.

    Mehrspurrecording ist nicht gewünscht, das geht dann wenn übers Pult und die RME Karte.

    Jetz Achtung, saudumme Frage, kann ich mit nem Keyboard die Sounds die auf den Pads liegen im Akkord spielen, so quasi sample in verschiedenen Tonhöhen gleichzeitig, ohne das auf mehrere Pads zu legen und die gleichzeitig zu feuern. Das ich in einer Reihe z. B. A + C + G + H oder so hinlege und die gleichzeitig abspielen kann weiss ich, will wissen ob ich ein einziges pad in verschiedenen tonhöhen feuern kann.
    Wäh Anfänger sein ist scheisse, hoffentlich crasht hier in nem Jahr mal die Datenbank :lol:
     
  27. Ein Pad in Verschiedenen Tonhöhen gleichzeitig??
    Ähmm "Nein" ich glaub für das was du dir da vorstellst brauchst du eher nen Studiosampler, die MPC rechnet dir nähmlich die Sampels nicht so um das du sie als "Multisampel" spielen kanst, ist konzeptionell halt eher eine Groovemaschiene.
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    nein, die electribes sind pro track monophon, du kannst nur in der mx den chord mode benutzen und eine feste akkordart verwenden..

    man KANN natürlich mehrere tracks nutzen, um in der mx insgesamt 5 stimmen zu steuern..

    multisamples gibt es nicht.

    fragen: hey, das ist keine schande sowas zu fragen.. dazu ist das forum ja da..
     

Diese Seite empfehlen