Schwierige Frage zu Audiorouting in Samplitude bzw. Cubase

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von ANDREC, 17. Dezember 2008.

  1. ANDREC

    ANDREC -

    ich weiß gar nicht wie ich genau anfangen soll...

    ich habe ein problem und weiß nicht ob es an der hardware liegt oder an der sequenzereinstellung.

    Ich beitze seit einiger zeit die DVD Hands on synthsound welche wie ich hier kurz anmerken möchte wirklich sehr zu empfehlen ist.Großes Lob an Gavin Lukas und den Moogulator.

    mein Problem sieht folgendermaßen aus:

    In der DVD wird zu besseren Erklärung das Ausiosignal von einem Clavia G2 Editor in Samplitude eingeschleift und dort durch ein spektroskop und durch ein oszilloskop visuell dargestellt.Diese Idee fand ich sehr schön und wollte nun mit der mitgelieferten demoversion vom g2 editor das gleiche tun.
    vorgegangen bin ich folgenderweise:
    Ich habe über das Software Audiorouting meiner audiokarte (esi u 46) das signal an samplitude geschickt und dieses kommt dort auch an allerdings als störung. Ein reiner Sinus hört sich an wie eine Klingel und auch im spektroskop ist klar zu erkennen, dass der klang fast über die ganze frequnzbreite geht. Allerdings sagt mir die lauteste Frequenz und auch das oszilloskop, dass es sich um den sinus vom g2 handelt.
    ich kann mir nun beim besten willen nicht erklären, warum bzw woher diese störung kommt da meine audiokarte vollkommen in ordnung ist.in cubase passiert übrigens genau das gleiche.

    ich weiß diese frage ist aus der Ferne schwer zu beantworten aber vielleicht fällt da ja jemandem direkt eine Lösung ein.

    danke im vorraus.
     
  2. selon

    selon aktiviert

    Würde

    a.) mal versuchen den Pegel zu reduzieren, um zu sehen, ob du im Signalweg Übersteuerungen hast...

    b.) überprüfen, ob du evtl. ein (leichtes) Feedback im Routing versteckt hast...

    c.) einen anderen Klangerzeuger ausprobieren und schauen, ob es dann geht...
     

Diese Seite empfehlen