Screen Recording

Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Für verschiedene Jobs muss ich das, was auf dem Computermonitor zu sehen ist, als Video aufzeichnen. Wenn es Software Synthesizer sind, dann auch deren Sound, etwa bei Tutorials. Nach etwas Recherche hatte ich mich für Camtasia entschieden. Leider klappt das nicht so ganz, denn es nimmt bislang zwar das auf, was auf dem Monitor zu sehen ist, aber nicht den Ton. Obwohl als Input nicht Mic angewählt ist, sondern die Soundcard, in diesem Fall eine von Steinberg.

Hat jemand mit sowas Erfahrungen und weiß, wo die Nerds die Hürden hingestellt haben ohne es einem zu sagen? Hab schon alle möglichen Settings ausprobiert, typisch PC Fehlersuche also, nix gefunden. Auch die bestimmt im sonstigen Leben sehr liebe Melissa vom Camtasia Support konnte bislang der Sache nicht beikommen.

GIbt es andere Programme, die eher out-of-the-box funktionieren? Die Screen Recordings müssen HQ sein und der Sound darf nicht auf die interne (schlechte) Soundcard limitiert sein.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich nehme an du nimmst ASIO und das Steinberg Audio Interface ist nicht Multi Client fähig? Du kannst ein anderes Treiber Modell versuchen, nimmst ein weiteres Interface für die Aufnahme oder du nimmst Audio getrennt auf und führst das Ergebnis zum Schluss im Schnittprogramm zusammen.
 
oli
oli
||||||||||||
Ich nutze die Open Source Software OBS und das funzte bisher gut:

Ob man ne (externe) Audiokarte auswählen kann, müsste ich mal schauen.
 
Steven Hachel
Steven Hachel
Wer viel redet, erfährt weniger.
Ich nehme mal an, du hast keine Nvidia Grafikkarte drin? Dessen Software (Experience) macht sowas ganz gut.

Steven
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
@Steven Hachel @swissdoc @oli @Summa @molemuc

Besten Dank für euren Input, das hat mich ein gutes Stück nach vorn gebracht. Dass es was mit Treibern und Multiclient zu tun hat, ist ein wesentlicher Aspekt. Das Programm OBS hatte ich von einer Werbeagentur empfohlen bekommen und bereits installiert. Hatte das lediglich erstmal beiseite gelegt, weil nach dem ersten Anschauen es ein bisschen kryptisch wirkte und daher hatte ich direkt Camtasia im Visier, dachte Kaufsoftware halt und die macht es. Irrtum, denn nach mehreren Screenshots und Dialog mit Melissa vom Support ist von denen bisher Funkstille. Ob ich in jenem Laptop eine Nvidia Grafikkarte habe, muss ich erstmal nachsehen.

Daher werde ich die Sache wohl im zweiten Anlauf neu und von Grund auf angehen und insbesondere diese StepbyStep Anleitung von Focusrite ausprobieren, auch wenn ich in diesem Fall eine Steinberg Karte benutze.
 
oli
oli
||||||||||||
Hier in diesem Camtasia-Forumseintrag gibt es einen Hinweis, dass man sein Audiointerface sowohl als Recording- als auch Playback-Device konfigurieren sollte. Vielleicht könnte es daran liegen?

"When you access your Sound Device, e.g. your external recording/audio interface device, or a separate internal audio card, or the internal sound card embedded in your mother board, (via Start>Control Panel>Sound), the tabs at the top of that menu will show "Playback" and "Recording." You obviously have to select the particular audio interface device or card you are using as the "Recording input," but strangely enough, you also have to make sure that same device is selected as the Playback device."

 
A
Acerep
.....
Falls du Windows 10 nutzt kannst du auch die integrierte Aufnahmefunktion nutzen. Windowstaste+G (Windows Game Bar) und dort kann man dann die Aufzeichnung starten.
 
Steven Hachel
Steven Hachel
Wer viel redet, erfährt weniger.
Falls du Windows 10 nutzt kannst du auch die integrierte Aufnahmefunktion nutzen. Windowstaste+G (Windows Game Bar) und dort kann man dann die Aufzeichnung starten.
Geil, dass kannte ich noch gar nicht. 😁

Edit: Nur blöde, dass man den Ordner zum Speichern der Aufzeichnung nicht "wirklich" ändern kann.
Typisch Windows irgendwie. :D

Edit: ahh, geht doch. Etwas unlogisch, aber Windows like. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Hast Du Camtasia bei der Recording-Session auf "Systemsound" umgestellt? Dann muss die Soundcard dort auch hinliefern, dann nimmt Camtasia das auch auf. Du kannst das auch relativ einfach sehen, denn beim ScreenCapture Tool sieht man die Soundausschläge, sobald dort etwas eingeht. Wenn sich dort nichts bewegt, liefert Deine Soundkarte nichts an den Systemsound. Dann musst Du das in Windows umstellen.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Hier in diesem Camtasia-Forumseintrag gibt es einen Hinweis, dass man sein Audiointerface sowohl als Recording- als auch Playback-Device konfigurieren sollte. Vielleicht könnte es daran liegen?

"When you access your Sound Device, e.g. your external recording/audio interface device, or a separate internal audio card, or the internal sound card embedded in your mother board, (via Start>Control Panel>Sound), the tabs at the top of that menu will show "Playback" and "Recording." You obviously have to select the particular audio interface device or card you are using as the "Recording input," but strangely enough, you also have to make sure that same device is selected as the Playback device."


Danke Oli, in dieser Richtung forsche ich :)

In der Zwischenzeit habe ich den zweiten Camtasia Support Mitarbeiter an der Strippe und ihn auch mit Screenshots ausgerüstet, mal sehen, ob der weiß wie sein Programm zum Aufnehmen vom externen Soundcard Audio eingestellt werden muss. Wird schon klappen, ist nicht das erste Mal, dass ich mit solchen Softwareproblemen, die wohl etwas exoitisch sind, konfrontiert bin.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Update und damit Thema abgeschlossen:

In der Zwischenzeit habe ich herausgefunden, dass die geschilderten Probleme dem Hersteller seit Jahren bekannt sind. Als Lösung findet man im Netz die Option, einen Windows Treiber zu verwenden und den Phones Output des Computers. Beides bringt nicht das benötigte Resultat, alleine der Windows Treiber lässt die Audiowiedergabe regelmäßig zusammenbrechen, Aussetzer und dergleichen. Auch ist der Phones Out eine Miniklinke, man muss dann mit Adaptern hantieren, und der Pegel ist ungünstig.

Ich schaue mir nun OBS genauer an.

Danke nochmals für die Unterstützung.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Update 2:

OBS Studio ist zwar mit Assistenten ausgerüstet und hilft so, das bestehende Computersystem auf die gestellte Aufgabe passend vorzubereiten, kommt aber mit Hürden wie Treiber Error Message. Die Recherche hat dann ergeben, dass dann eine weitere Hürde augestellt wird, und zwar die der korrekten Treiberversionen. Während es also einen NVENC Treiber neusten Datums gibt, ist OBS Studio aber noch für den Vorgänger dieses Treibers am Start. Dazu müssen viele Voreinstellungen zur Optimierung angeklickt werden, das ähnelt der Prozedur einer DAW, wo Latenzen und Buffer Sizer etc. einzustellen sind.

Ein out-of-the-box nutzbares Programm ist das also auch nicht wirklich. Ich würde sogar eher gegen Honorar einen PC Nerd mit solchem Spezialwissen engagieren, der das erledigt anstatt mich hier selber durchzuwurschteln. Zwar sind mir selbst Softwareprototypen der Kategorie Version 0.1 nicht fremd samt deren Unfertigkeit, aber für derartige Systemeinstellungen und -optimierungen im Dunkeln zu tappen ist einfach nicht zielführend genug.

@ollo Ja, OBS Studio hat einen durchaus akzeptablen Eindruck auf mich gemacht und den Tipp dafür hatte ich auch vom GF einer App Werbeagentur, dessen Tochter das wie dein Bruder für Games Mitschnitte benutzt. Kann sein, dass ich später mal wieder drauf zurückkomme. Gedacht war der Job für eine kurze Deadline eines Product Launches, daher war schnelle und sofort perfekte Installation und Einstellung notwendig. Das hat trotz investiertem Zeitaufwand so nicht geklappt, für künftige Fälle aber scheint mir das besser zu sein, als das nicht ganz billige Camtasia.
 
Zuletzt bearbeitet:
molemuc
molemuc
quaterbernie
ashampoo snap macht das so
jeder Soundtreiber ist als Quelle wählbar

1625651121906.png
 
molemuc
molemuc
quaterbernie
MultiCam Capture (siehe #2)
kann auch Audio Quellen frei wählen
es sind mehrere gleichzeitige
Kameraaufnahmen möglich

allerdings kann im Videobereich
nur der ganze bildschirm aufgenommen werden,
keine Teilfenster

1625651756521.png
 
molemuc
molemuc
quaterbernie
und wenn es nur eine Aufnahmequelle sein soll
würde es wohl vmix basic gehen

 
Steven Hachel
Steven Hachel
Wer viel redet, erfährt weniger.
Mach das, das ist sowas wie der Industriestandart, das nutzt fast jeder Streamer, ich nehme das auch wenn ich den Bildschirm abfilmen möchte und mein Bruder schneidet damit seine Games für Youtube mit.
Cooles Tool! Danke für den Tipp!
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
@molemuc

Hilfreiche Tipps sind das, danke.

im Zusammenhang mit Musikinstrumenten ist die Hürde zu nehmen, wo externe Soundkarte und DAW samt z.B. Softwaresynthesizer im Spiel sind. Bei Mac nimmt man dazu spezielle virtuelle Audio Mixer, die diese Signale zusammenführen und die richtigen Pegel abliefern. Das ist wegen typisch Mac Bedienung etwas weniger komplex als bei PC. Mac habe ich auch zwei hier, die haben aber andere Jobs. Beim Wechsel auf die nächste Generation, was bei mir in absehbarer Zeit mal wieder fällig ist, kann es durchaus sein, dass ich für Screen Recording erst gar nicht mit Windows zu tun haben will, das werde ich dann erst sehen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Audio einfach direkt in der DAW aufnehmen und später im Schnittprogramm zusammenfügen, ist imho die am wenigsten anspruchsvolle Lösung, alles in einem Durchgang aufzuzeichnen ist eh viel zu anstrengend für den Zuschauer, ein guter Schnitt macht so ein Video sehr viel kurzweiliger. Die ganzen Pausen, das Gefummel etc. einfach rausschneiden...
Ansonsten ein vernünftiges Multi Client fähiges Audio Interface mit Mixer Funktinalität holen, wie z.B. die Teile von RME, da kann man Audio entsprechend auf die Windows Treiber ohne zusätzliche Software routen.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Update 3:

In der Zwischenzeit habe ich noch zwei weitere taugliche Programme gefunden:

- Blueberry Flashback
- Magix Video Deluxe Plus

Flashback fiel mir auf, weil in dessen Spezifikationen sehr übersichtlich die Soundcards und Treiber gelistet sind, aus denen man dann je nach System aussuchen kann. Auch ansonsten bietet es auf Anhieb einige nützliche Features wie Mauszeiger highlighten und, das ist wohl für Game Recordings praktisch, Systemtöne wie Mausklick aufnehmen. Die kostenlose Version war nach Installation umgehend einsatzfähig, und es gibt für Euro 39 eine Pro Version, auf die man upgraden kann.

Magix Video Deluxe Plus habe ich zum Glück bereits. Die machen es sich ganz einfach: Man startet das Programm quasi zweimal, das war es schon. Die zweite Instanz ist dann Bildschirmrecorder, die erste verarbeitet dann die Aufnahme und erlaubt das Speichern.

Ein anderes Open Source Programm ist Captura, da gibt es drei sehr gut gemachte Tutorial Videos. Es hat vor allem sehr viele individuelle Settings für die Aufnahme, das merke ich mir mal für künftige Fälle.
 
moss
moss
||
Update 3:

In der Zwischenzeit habe ich noch zwei weitere taugliche Programme gefunden:

- Blueberry Flashback
- Magix Video Deluxe Plus

Flashback fiel mir auf, weil in dessen Spezifikationen sehr übersichtlich die Soundcards und Treiber gelistet sind, aus denen man dann je nach System aussuchen kann. Auch ansonsten bietet es auf Anhieb einige nützliche Features wie Mauszeiger highlighten und, das ist wohl für Game Recordings praktisch, Systemtöne wie Mausklick aufnehmen. Die kostenlose Version war nach Installation umgehend einsatzfähig, und es gibt für Euro 39 eine Pro Version, auf die man upgraden kann.

Magix Video Deluxe Plus habe ich zum Glück bereits. Die machen es sich ganz einfach: Man startet das Programm quasi zweimal, das war es schon. Die zweite Instanz ist dann Bildschirmrecorder, die erste verarbeitet dann die Aufnahme und erlaubt das Speichern.

Ein anderes Open Source Programm ist Captura, da gibt es drei sehr gut gemachte Tutorial Videos. Es hat vor allem sehr viele individuelle Settings für die Aufnahme, das merke ich mir mal für künftige Fälle.
Hallo Klaus,

ich habe mich mit dem Problem auch länger rumgeschlagen. Ich nutze auch Camtasia aber das Audioproblem liegt einfach daran, dass das Audiorouting unter Windows einfach sehr beschränkt ist (nett formuliert). Einzige Lösung ist die Verwendung von virtuellen Audiokabeln (z.B. https://vb-audio.com/Cable/). Hierbei bekommst du meist aber eine Latenz (besonders wenn es durch OBS durchgeht), was problematisch ist wenn du Plugins in der Aufnahme spielst. Außerdem ist nervig, dass man jedesmal einen ziemlichen Konfigurationsaufwand hat (Outputs umstellen etc.).

Meine Lösung sieht mittlerweile so aus, dass ich Audio einfach auf einem zweiten Rechner aufnehme. An diesem hängt ein kleines Steinberg Interface an dem mein Sprechermikro und der Stereoausgang aus meinem Studiorechner angeschlossen sind. Zum synchronisieren nehme ich in Camtasia noch den Systemsound auf an dem ein Mikro hängt.

Ich hoffe das hilft!
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
Hi @moss

danke für deine Ausführungen. Es sind ziemlich genau die Erfahrungen, die ich auch gemacht habe. Einzig wegen des Jobs, wo ich Camtasia Projekte und nicht mp4 o.ä. einreichen sollte, habe ich mich so lange damit rumgeschlagen. Normalerweise gehe ich über zu Plan B, wenn es nach 3-4 Hin- und Hermailen mit dem Support oder Experten in meinem Netzwerk zu keiner funktionierenden Lösung kommt.

Daher habe ich diesen Fred hier auch weitergeführt, anstatt wegen Erfolglosigkeit das Thema zu schließen. Wir Musiker haben meistens etwa andere Systemvoraussetzungen und Aufgabenstellungen als etwa bei Games oder reinen rechnerinternen Situationen. Insbesondere das Einbeziehen externer Soundcards samt Treiber scheint nicht für jeden Screen Recorder Hersteller auf dem Schirm zu sein, das ist auch den oft recht gut gemachten Youtube Tutorials zu entnehmen.

Da ich auch mehrere Rechner hier habe, bin ich es ohnehin gewohnt, gelegentlich per old school Methode einen passablen Weg zu finden, der diesen nervigen Computersettingtrouble elegant umschifft. Ein bisschen pragmatischer Ansatz, ich weiß, und auch nicht auf "den einen Rechner" beschränkt zu sein, hilft in solchen Situationen schon sehr.
 
moss
moss
||
Hi @moss

danke für deine Ausführungen. Es sind ziemlich genau die Erfahrungen, die ich auch gemacht habe. Einzig wegen des Jobs, wo ich Camtasia Projekte und nicht mp4 o.ä. einreichen sollte, habe ich mich so lange damit rumgeschlagen.
Das kannst du ja trotzdem machen. Ich mische und mastere dann immer die Audiodateien vom Zweitrechner und importiere die Stereodatei dann in Camtasia. Diese richte ich dann anhand der Wellenform mit der Systemaudioaufnahme aus.
Sicherlich nicht 100% ideal, bisher aber die am wenigsten fehleranfällige Variante.
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
@moss

Am Ende habe ich das recht ähnlich zu deiner Methode gemacht. Es sind in meinem Falle ebenfalls zwei Computer am Start, einer für das Screen Recording und der andere für Audio. Für manuelle Synchronisation beider Dateien gebe ich mir akustisch 4 Clicks vor, im Video Editor lege ich dann beide Dateien auf die Spuren und richte dann nach den 4 Clicks aus. Optische Gegenkontrolle ist das virtuelle Keyboard des Synthesizers, da sieht man die gespielten Töne und schubst das Audio einfach korrekt aufs Bild. Das Ergebnis ist gut, da ich bei den Quality Optionen einfach immer die höchste nehme. Den Audio Click der Videospur mute ich dann, bevor ich das Video speichere. Kleine Hürde beim Laptop fürs Screen Recording war noch das Onboard Microphon für den Einstartclick, denn das schaltet man unter Privacy an, nicht bei Geräteverwaltung oder Sound.

Ich danke dir und den anderen hilfsbereiten Kollegen, ohne euch hätte ich wahrscheinlich schon den Spaß an der Sache verloren, so nervig war die Fehlersuche zuvor. Jetzt habe ich erstmal ein lauffähiges System, bei der Software bin ich bei Flashback Express geblieben. Deren Handling ist vergleichsweise problemlos und ehrlich sind die Entwickler auch, denn bei Audiosignalen räumen die gleich mal ein, dass es tricky werden kann, wenn man mehrere zusammenführen will.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben