sequenzer frage

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von inVrs, 15. Mai 2008.

  1. inVrs

    inVrs -

    hallo zusammen:

    folgendes problem:
    ich steuere einige meiner synthies extern über midi an. dazu benutze ich cubase sx. leider ist die oberfläche von cubase einfach uninspierend für mich - wenn ich z.b. eine sequenz erstellen möchte, eine repetitive 16steps sequenz, so habe ich meine kreativen probleme damit.. es will einfach nichts gescheites passieren.

    meine frage: gibt es eine software adaption von soetwas wie nem 16 step hardwaresequenzer (a la SQ10, Doepfer etc), der midi signale schickt?
    am besten wäre sowas mit einer ähnlichen oberfläche, dh potis statt klaviatur; und eventuell sogar zufallspatterns?
    möchte ein bisschen experimenteller musik machen und die klaviatur geht mir tierisch auf die nüsse.. bäh.

    danke schonmal.
     
  2. bendeg

    bendeg -

  3. DrJay

    DrJay -

    Hatte ich auch mal gesucht und für mich nichts passendes gefunden.

    Der Stepsequencer in Software ist m. E. auch nur die halbe Miete.

    Wichtiger Spaßfaktor war für mich auch die Möglichkeit, die Steps und Parameter mit einem Midi Controller zu steuern. Da hab ich dann nichts mehr für Windows gefunden (für den Mac gibts da was spannendes, da ist mir nur leider der Name entfallen).

    Ich hab mich dann für eine externe Hardware (Spectralis) entschieden.
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Lange gesucht

    Ja, das ist genau die Frage, der ich die letzten Jahre nachgegangen bin. Ich kenne auch so ziemlich alle Lösungen, die hier im Forum erwähnt wurden. Meiner Meinung nach sind die alle Mist. Sorry, daß so sagen zu müssen aber die Dinger haben immer ein Feature was fehlt und den Spaß an der Sache verdirbt. Sicherlich können einige der Lösungen für manche funktionieren, meiner Arbeitsweise kommen sie nich so nahe.

    Nach jahrelanger Odysse fand ich nun endlich DIE Lösung in Form eines zirkularen Softwaresequencers, welcher erst vor einigen Wochen auf den Markt kam:
    http://www.algomusic.net/ambatomic.html

    SBBB hat es ja auch schon vor mir erwähnt, ich möchte einfach noch ein paar Anmerkungen dazu machen.
    Du kannst die Anzahl der Steps von eins bis sechzehn frei wählen, Du kannst muten und die Länge sowie die Velocity pro Step einstellen. Alle Regler sind über MIDI regelbar. Das kommt natürlich klasse mit einem 16 -Regler Controller.
    Er hat zwei LFO's und einen Stepsequencer; und das allerbeste daran: alle diese Daten können über MIDI ausgegeben werden.
    Ich lasse eine oder auch mehrere Instanzen in Chainer laufen und Chainer dann (da es intern kein Midi weitergibt) im Tobybear Minihost.
    Du kannst das Teil natürlich auch gleich als VSTi in Cubase einbinden.

    Das alles macht extrem viel Spaß und Du hast Ruckzuck tolle Ergebnisse.
    Ach ja, Atomic hat übrigens noch einen internen Synthesizer. Den kann man zwar abschalten (Volume = 0) aber er kling auch garnicht man so schlecht.
    An die zirkulare Anordnung der einzelnen Steps habe ich micht mittlerweile so daran gewöhnt, daß ich sie nicht mehr missen möchte.

    Ach, fast hätte ich es vergessen. Der Preis ist ein Witz: 25,-- EUR
     
  5. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen - Atomic ist wirklich ein genialer kleiner Sequencer. Mit einem entsprechenden Controller kommt da wirklich Hardware-Feeling auf - und alles läuft synchron zum Host. Hoffentlich wird er weiterentwickelt - auf meiner Wunschliste stehen noch Accent- und Slide-Funktionen und am besten noch ein paar weitere Sequencer-Reihen, damit man noch mehr Parameter steuern kann. ;-)
     
  6. Check mal die MIDI-Plugins in Cubase. Da ist schon ein Stepsequencer mit onBoard!
     

Diese Seite empfehlen