Simpler: CPU belastung bei eigenen Samples!?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 16. März 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    gibt es eine möglichkeit eigene samples so vorzubereiten, dass die CPU belastung verringert wird, bzw nicht so hoch wird? (Außer Choppen)

    Bei der benutzung von 3x samples (in 3x spuren) geht die CPU belastung gerne mal auf 80% und drüber.

    Ich meine die samples selber, nicht die einstellungen in SIMPLER.

    Es geht um Ableton LIVE Vs6 /Powerbook G4 1.25Hz 1GB speicher

    ..

    Danke für einen tipp, peter
    ps: bei einer suche hier und im netz bin ich nicht pfündig geworden.
     
  2. Zolo

    Zolo aktiviert

    Bei dem alten Rechner solltest du auch eine alte Ableton Live Version benutzen! Vielleicht Live 6 oder sogar 5 - mindestens aber Live 7

    Grüße Zolo
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Oh du arbeitest ja schon mit der 6er ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bin überrascht, ich bin sicher weitaus pfündiger als du. Aber dein Problem ist wohl die alte Hardware, eindeutig. G4 ist wirklich enorm hinter der Zeit, du könntest bestenffalls durch Einbau einer Hybridfestplatte etwas "zunehmen". Empfehle aber einen der wunderbaren aktuellen MPBs abzugreifen, wenn das finanziell drin ist. Das gibt sehr viel Kraft dazu. Ggf. steht in deiner Umgebung auch ein Gerät, was schneller ist.

    Minimal ist ja ganz gut, aber hier kann man noch was tun. Allein der Schub durch Intel und Snow Leopard ist sehr lohnenswert. SSD muss es ja nicht gleich sein, aber eine gute Festplatte hilft sehr, wobei 3.5" einfach mehr bringen oder Hybridplatten. Bin sonst auch mehr für Änderung des Verhaltens, aber hier ist es wirklich eher eine Frage der Technik.
     
  6. Zolo

    Zolo aktiviert

    Oder ein gebrauchtes weißes 2 Ghz (Core2Duo) Macbook für vielleicht 400 Euro
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Watt is datt?

    Ok, die technik. Hätte ich jetzt nicht so gedacht :)

    Danke!
     

  8. das kann eigentlich nicht sein, sind das 1 Stunden lange 192 Khz Samples? Du brauchst aber auf jeden Fall mehr Arbeitspeicher, 1 GB ist viel zu wenig. Wenn du mit Samples arbeitest brauchst du mindestens 4 GB. Alleine Ableton und dein OS brauchen alleine schon fast 2GB, da wird warscheinlich alles in swap ausgelagert und deshalb geht die cpu auf 80%, stell die Latenz / Puffer auf 1tsd Samples und 24 Bit 44,1 Khz das spart enorm CPU Power
     
  9. Zolo

    Zolo aktiviert

    Sorry aber das Schwachsinn. Ich selbst arbeite tonnenweise mit Samples und Aufnahmen und habe nur 2 Gb. Es hängt alles an der Geschwindigkeit des Prozessors. Viel Ram ist überbewertet und nur ein Hype/Ausrede. Die Cpu isses.

    Gruß Zolo
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich benutze 3x je 2sec samples.

    Schade, ich dachte man könnte die eigenen samples zubereiten, dass sie die CPU so belasten (nämlich fast garnicht) wie die Ableton eigenen Waveformen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    d.h. wenn du diese 3 eigenen samples direkt mal austauschen würdest in dem geladenen simpler mit ableton eigenen samples, dann würde die belastung nicht da sein :?:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Max

    Max aktiviert

    DAS IST ÜBERHAUPT KEINE MUSIK NICHT!!!!!!!!!11
     

  14. keine Ahnung, wenn ich habe bei mir 4 GB drinnen und wenn ich PT hochgefahren habe sind schon 2,5 GB verbraucht. Die Zahl 4 GB war jetzt auch nur als logischer Wert aus der Luft gegriffen. Also ich würde keine 3GB in einen PC stecken. Nur alleine schon die Zahl 3GB klingt nicht gut, 4GB hört sich gut an, ist ne runde Sache :lol: 2 GB hatte ich vorher auch die ganze Zeit und das langt natürlich auch vollkommen aus. Ich musste leider aufrüsten weil der Media Composer mir den RAM vom Kopf frisst. Aber nochmehr finde ich eigetlich auch unsinn. es gibt ja Vögel, die sich 8 GB in die Kiste rein hauen und dann nichhts anderes tun ausser im Internet ihr MMORPG zu spielen.

    Ein G4 ist natürlich auch nicht das Gelbe vom Ei. Ich habe keinen Mac, aber wenn so möchte ich behaupten sollte man sich wenisgtens so einen Intel Mac holen, weil bei den alten G5 soll es soweit ich weis auch Probleme mit der Kompatibilität geben bezüglich einer Programmversionen.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau!

    Wie ich oben geschrieben habe, bin ich jetzt auf meinem hauptrechner und voll zufrieden: Kann soviele spuren fahren wie ich will :)

    Peter
     
  16. hast Du mal Deine Samples in das Verzeichnis gelegt, in dem die Live-eigenen Samples abgelegt sind. Vielleicht benutzen die sowas wie ein Preload bei bestimmten Pfaden.
     

Diese Seite empfehlen