sinvolles einsteiger programm

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von acidnation, 27. Januar 2009.

  1. acidnation

    acidnation Tach

    hallo,
    ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner frage.
    ich wollte mich dadrinne versuchen am pc (nicht mac) samples zu erstellen.
    der stiel von enter shikari, sky eats airplane, dividing the line etc. fasziniert mich sehr (zur erklärung, hierbei handelt es sich um bands die gitarren musik -zb metalcore etc.- mit electronischer vermischen...)
    mich würd interessieren womit sowas erstellt wurde?
    kennt sich da jemand aus?

    im hoffe das war jetzt nicht zu speziell
    freu mich auf antworten

    lg
     
  2. more house

    more house Tach

    propellerheads reason ist ok fuer einsteiger, alles komplett und easy

    samples erstellen mit orangator ist fein aber vielleicht etwas kompliziert

    die musik kenn ich jetzt nicht aber so viel unterschied ist zwischen metall und house ja auch nicht ;-)
     
  3. suomynona

    suomynona Tach

    probier mal ableton live le aus.
    http://www.ableton.com/live-le
    die le-version ist oft mal bei soundkarten oder anderer hardware mit dabei.
    jedenfalls hast du da einen einfachen sampler (nennt sich passenderweise "simpler").
    trial-verison gibts da auch zum download.
     
  4. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Du meinst aber nicht das Uraltprogramm Orangator? :)
     
  5. draft_730

    draft_730 Tach

    Ich finde Synapse audio Orion ( www.synapse-audio.com ) am besten
    für unkomplizierte arbeitswesie und einsteigerfreundlichkeit ist auch recht gut gegeben

    samples machen ist damit nicht so gut, dafür gibts ja andere audio editoren, aber die samples dann sinnvoll einzubauen, mit effekten zu belegen und synths zu integreieren, das sind die stärken von orion

    für 99 Dollar bekommst du da eine komplette ausrüstung.
    die synths (vor allem toxic und wasp) sind echt gut und die effekte können mit sehr teuren plugins mithalten

    am allerbesten jedoch ist der sequencer und die piano roll. hat man sich damit mal angefreundet, kommen einem live, Fl, reason.. usw wie körperliche behinderungen vor *g*
    das porgramm jeden cent wert

    greets
     
  6. gringo

    gringo Tach

    Haha.

    Enter Shikari...
    Die mischen ja die lustigsten Trance-Sachen mit Metalcore. Das hat auf Festivals schon einige HC-Leute verwundert. Hihi.
    Anfangs lustig, aber nach ein paar Minuten irgendwie schrecklich, diese Mischung. Die sind ja richtig durchgestartet.

    Tet tere tet tere tere... :hupfdrone:


    Ich hatte mal einen Roland JP-8080, der kann soetwas und auch ganz anders. Ansonsten Reason, Fruityloops, usw.

    .
     
  7. nox70

    nox70 bin angekommen

    FL Studio, aber auf jeden Fall eine Version mit dem Wave-Recorder namens Edision. Kommt man weit mit...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sampleorgie, es klingt und riecht danach und Anpassung. das ist etwas, was Ableton Live kann, aber es ist nicht so gut, wenn es darum geht die Schnippsel zu organisieren, das ist dann eher mit den "Standard" Teilen wie Cubase bis Protools besser geregelt.

    Musst halt entscheiden, was dir mehr liegt, Ableton kann die Sache mit der Loopanpassung per se am besten, bei einzelnen Tönen ist es dann indirekter, da wirst du mit Sampler und Simpler arbeiten und die sind auch toll, aber der Kern liegt halt in der Verarbeitung von Audio und dem SChieben und Schnippseln..

    Schau dir das mal bei Cubase und Ableton Live an, das sind 2 ganz verschiedene Vertreter, die es aber überall gibt und daher findest du sicher genug Einsicht. Live 8 bringt hier noch einen Schritt weiter, aber nicht den entscheidenden, der einen auf eine klassische DAW verzichten lässt (Logic und Cubase und so Krams).

    Mit Reason kannst du Audio NUR über die Sampler einbringen, dh du brauchst Recycle, um das geplante Einstückeln halbwegs zu lösen. Für Einsteigen und Produzieren unkomplizierter Art ist es aber prima. ISt ein bisschen "old school" aus heutiger Sicht, aber funktioniert. Cubase und Live haben jetzt mit ihren neuen Versionen auch noch mal aufgestockt und sich etwas angenähert. Logic fällt etwas zurück, weil es eben wenig Updates gab, schade.
     
  9. Was hältst du von diesem Stiel?
    [​IMG]
     
  10. acidnation

    acidnation Tach

    jaja der rechtschreibteufel xd
     
  11. acidnation

    acidnation Tach

    achso, ich hab mich mal bissel durchs netz geklickt...
    kann mir EVTL. wer sagen zu welchen programm diese bilder zählen? :D
    ich weiß, ganz schöner sonderwunsch...


    ps: glaube irgendwie die bilder sind spiegelverkehrt

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  12. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Die ersten beiden Bilder sind Logic 8. Das letzte sieht komisch aus, sieht nicht nach Logic aus, vlt Cubase.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, sind spiegelverkehrt. Das untere ist Pro Tools.
     
  14. acidnation

    acidnation Tach

    dasn mac programm oder?
    bekommsch das auch auf meinem ottonormal pc zum laufen?

    danke :D
     
  15. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Mac only
     
  16. Plasmajet

    Plasmajet Tach

    Die alten Logicversionen (glaube bis Version 6) liefen auch am PC bis Emagic von Apple aufgekauft wurde. :D

    @acidnation, ganz habe ich deine Frage bzw. deinen Wunsch was du genau machen möchtest nicht verstanden. Möchtest du diese Samples dann fürs Livespiel verwenden oder nimmst du/ihr am Computer auf und möchtest dann deine Gitarrenspur (oder was auch immer) mit zusätzlich elektronischen Elementen bereichern? Oder suchst du allgemein ein Programm wo du abmischen usw. kannst?
     
  17. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Logic für Windows gibts bis 5.5 afaik
    Aber ob das heute noch eine echte Alternative ist sei mal dahingestellt..
     

Diese Seite empfehlen