Slotblech oder Frontblende für CF-Card-Reader

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von b166er, 7. August 2010.

  1. b166er

    b166er -

    Nach viel Gestöpsel und Gebastel hab ich jetzt endlich eine Lösung, mit der ich die interne SCSI Platte ersetzen kann durch einen SCSI-IDE Adapter und einen IDE CF-Card-Reader.

    Dummerweise ist das so einer: [​IMG]

    Sieht natürlich nicht wirklich super aus, wenn dann an der Front so ein Flachbandkabel herumbaumelt, außerdem will ich mir auch ungern einen Kurzschluss einfangen, nur weil der Kartenleser irgendwo an Metall kommt. Die Karte soll aber trotzdem austauschbar sein, also was ich brauche ist sowas in der Art:

    [​IMG]

    Den Cardreader hab ich aber numa schon und das Blech gibts nicht einzeln. Hat da jemand ne Idee ? Es muss ja gar nicht mal so ein PC-kompatibles 3.5" Modul sein, ich könnte mir auch vorstellen, an die Front des Samplers von innen ein Stück Metall mit Aussparung für den Reader zu kleben, damit das Loch verdeckt wird, das nach Ausbau der Floppy enstanden ist. Nur wie krieg ich da ordentlich den Kartenleser dran montiert ?
     
  2. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Eine Idee wäre es, dass du von einem PC die Kunststoffblenden für die 3,5" oder 5,25" verwendest und ggf.
    ein wenig modifizierst. Somit kannst du auch genau den Schlitz für die richtige Größe anpassen. Um den
    Kartenleser zubefestigen könntest du dann mit Heißkleber an der hinteren Seite (von der Blende, s.o.)
    ein weiteres Stück befestigen worauf dann der Kartenleser (z.B. mit einer Schraube) montiert wird.

    Ist mal so eine spontane Idee.


    Grüße
     
  3. b166er

    b166er -

    Das wäre schonmal eine Variante, aber bei Heißkleber denke ich spontan erstmal : wackelig. Kann sein, dass ich mich da täusche, hatte aber eher an was aus Metall gedacht, also einen soliden Winkel, natürlich gut isoliert ^^. Die Frage ist dann halt, wie kriegt man den ordentlich mit der Frontblende verbunden. Aber ich kann´s ja erstmal mit Heißkleber testen, evtl. ist das besser als ich es mir grad vorstelle.

    Wegen der Bearbeitung der Blende : Wie macht man das am besten ? Ich hätte jetzt spontan mal an anzeichnen und dann viele viele Schnite mit Teppichmesser gedacht, dremel oder sowas hab ich leider nicht und in den Ecken wär das ja auch wieder knifflig.

    Ich hätt auch noch ein altes Floppylaufwerk, die Blende müsste man abkriegen, dann hätte ich schon mal den Schlitz und muss eigentlich nur noch rechts und links ein bißchen zumachen.... na mal kucken, Versuch macht kluch.
     
  4. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ich habe das mal mit einer 3,5"-Blende gemacht gehabt, da mir für einen Streamer die Blende gefehlt hatte.
    Damals hatte ich das mit einem Cutter/Teppichmesser gemacht gehabt. Hat ein wenig gedauert, hat aber ganz
    passabel funktioniert und ausgesehen.

    Bei Blech/Metall könntest du ja auch zu einem Eisenwarenhändel in deiner Nähe mal hingehen, insofern du nicht
    noch sowas irgendwo bei dir hast. Um den Schlitz darein zubekommen wirst du wohl schon selbst Hand anlegen müssen.

    Bzgl. wackelig mit Heißkleber: Wenn du das ordentlich Kleber draufgibst, dann sollte das eigentlich schon recht
    gut halten. Die CF-Karte schiebst du ja nur rein, auch wenn recht häufig. Aber: Ich habe nicht so genau überlegt,
    wo du dann die Blende (in meinem Vorschlag) so befestigst. Ich kenne z.B. von 5,25" auf 3,5" Adaptern das so,
    dass du vorne so eine Kuststoffblende hast und der Rest des Adapters aus Blech, oder Kuststoff ist und der sich dann
    in die entsprechende Vorrichung (5,25") einschieben läßt. Ich allerdings nicht genau, ob's das auch nur für 3,5" gibt.
    Ich gehe davon mal aus, dass dein Gerät (Sampler nehme ich mal an) wohl "nur" einen 3,5"-Schacht bietet, oder?

    Ist es ggf. nicht sinnvoller und zeitsparender sich doch so ein Adapter von dem Bild zu organisieren?


    Grüße
     
  5. b166er

    b166er -

    Yep, ist ein alter Yamaha, das Floppylaufwerk fliegt raus und dann hab ich Platz für einen leisen Massenspeicher... Die alte SCSI Pladde mutiert langsam zur gefühlten Kreissäge, deswegen war da mal ein Upgrade fällig. Dummerweise ist die Montage der Floppy von unten, d.h. es gibt nicht die notwendigen seitlichen Schrauben, wie für den CF-Reader mit Blech. Gut, könnte man evtl. unten anbohren, aber ich mag nicht unbedingt nochmal die ganze Elektronik bezahlen, wenn ich mit ein bißchen Sägen und Kleben was vergleichbares hinbekomme. Und am Ende müssten die Schrauben dann genau da hin, wo die Elektronik des Kartenlesers sitzt. Das Basteln an sich macht ja außerdem auch noch Spass :)

    Ich werd die Samples nicht per CF übertragen, sondern dafür SCSI nehmen, weil der Yamaha seine 8x1 GB Partitionen natürlich in irgendeinem blöden nativen Format anlegen muss :roll: . Die CF ist mehr als Ersatz für die Festplatte gedacht, d.h. Samples am PC bearbeiten, über SCSI in den Sampler und dort dann dauerhaft ablegen. Das mit dem Slotblech soll nur verhindern, dass ich die Büchse komplett aus dem Rack bauen und 200 Schrauben entfernen muss, wenn ich doch mal ran will. Oder ich hab irgendwann mal mehr als 8 GB.

    Grüße retour :cool:
     
  6. Guck doch mal im Baumarkt oder auf dem Werkzeugtrödel Deiner Wahl, ob Du einen eckigen Sortierkasten aus weichem Kunststoff ohne Unterteilung in passender größe und vielleicht sogar Farbe findest. Alternativ tut's auch eine kleine eckige Verteiler- oder Dummy-Dose für die Auf Putz Monatge aus der Kabel- und Steckdosenabteilung:

    - kostet nur ca. 1-2 Euro,
    - hat von vorne herein rechte Winkel für die Blende,
    - leitet nicht, so dass man die Platine direkt draufschrauben kann,
    - lässt sich prima bohren und schnitzen.

    Viel Spaß beim Basteln
     
  7. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ah, ok, dann ist's vermutlich der A3000, wenn du kein IDE drin hast.
    Meine damalige Umbauaktion wurde erstmal auf Eis gelegt, weil, so vermute
    ich, die 8GB Karte nicht vom Yammi erkannt wurde :roll:
    Warum möchtest du denn nicht das Floppy drinlassen, den Adapter einfach
    draufstecken und dann wieder zu die Kiste? Ich meine, wenn du damit nicht
    hin und her wechselst, dann würde ich pers. das Floppy drinlassen. Falls du
    meinst, dass der Platz auf der Karte zu gering für die Zukunft ist, dann nimm
    doch gleich eine 8GB, kostet doch nicht mehr viel.


    Grüße

    P.s. Wenn du den Adapter nicht direkt auf den Port stecken kannst, dann kleb
    ihn irgendwo drinne mit Tape an eine freie Stelle.
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Hallo!
    Hat im Endeffekt deine Lösung geklappt?

    ->SCSI-IDE-Konverter->CF-Card-Reader

    Ich würde das gerne bei einem EMU ESI32 auch nutzen, meint Ihr das funktioniert?
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...eigentlich suche ich genau sowas!
    Der Link läuft nur ins Leere!
    Funktioniert das mit EMU, hat da einer Erfahrungen?
     
  10. bei mir funzt der link.


    future_former
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...jetzt auch bei mir, davor hat Ebay gesagt sie hätten das Angebot entfernt???

    Das Ding wäre toll, nur der Preis ist ja fast höher als der Preis des Samplers... :-|
     
  12. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Ich würde einfach mal die Dinger organisieren und ausprobieren.
    Ansonsten würde ich diese Frage eher ins eiii-Forum posten.


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen