"soll ich...

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tiltedmachine, 21. Oktober 2006.

?

ist der evolver (rackvers.) klanglich eine immense bereicherung wenn man schon ne korg mx zu hause

Diese Umfrage wurde geschlossen: 28. Oktober 2006
  1. nicht kaufen weil klanglich ok aber kryptische bedienung!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. nicht kaufen- weil klanglich sehr ähnlich der emx.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. du wirst ihn lieben -kaufen junge kaufen!!!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. ...oder soll ich nicht?" , das is meine frage die mich seit 3 tagen beschäftigt.

    ich bin zur zeit am sparen für nen kleines modularsystem.
    dies wird sich aber noch bis nächsten sommer hinziehen und naja... ich wollt mir die zeit mit 1-2 gears versüssen.

    askese liegt mir nämlich so garnich:O)

    auf jedenfall hab ich da nen angebot für nen evolver.
    gekauft im jahre 2003.
    mit quittung etc.
    optisch sieht der auch noch fit aus.
    kostaquanta: 350 tacken.

    zur info:
    ich bin erst seit nem halben jahr am hardware "sammeln" und hab außer nen alten s2000 akai-sampler (der kurz vorm verkauf steht-gottseidank :roll: ) & ner korg mx nix weiter zu hause stehen.
    ja gut nen rechner, aber um den mach ich musikalisch gesehen nen großen bogen :shock:

    also meine frage is:

    (ich nummerier die extra durch, damit die antworten besser zuzuordnen sind) :idea:

    1. hat der evolver das potenzial um mich klanglich in andere hemisphären zu katapultieren als die korgmx?

    2. ist der preis in ordnung... ich finde 350 etwas zu hoch...weil is ja doch schon nen alter hase (2003) ...
    bei ebay hab ich letzens nen deal beobachtet 360 tacken -2005 "baujahr"...
    und neu kostet der ja mittlerweile auch durchschnittl. 440euro.

    also ist da kein werteverfall bei dem zu beobachten so das der preis ok geht?

    3.hat jemand erfahrung mit dem ding ?
    mich würde interessieren wie der Sequencer is...und was es mit den wellenformen an sich hat?
    die soll man ja editieren können ...
    skeptisch hat mich nur das kleine display gemacht. :shock:
    4. auch bin ich darauf aus, mir nen kleinen audiopark mit den jahren zusammenzukaufen.
    meine geräte sollten aber schon mind. den zweck erfüllen auf längerer sicht zu bestehen.
    heisst ich will...wenn es mal soweit ist...diese geräte auch zum produzieren nutzen.

    und das nicht nur semiprof.

    (siehe unten)



    Desweiteren hab ich noch vor mir, da ich computer wirklich musikalisch gesehen hasse , nen portables kompaktstudio bzw nen multitracker anzuschaffen...

    preislich sollte der bis 250 euro gebraucht ( :!: )....
    wunsch wäre da der boss br600.
    aber der is zu teuer.
    dann dacht ich vielleicht an den zoom mrs 8.

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt ... ts_id=8521

    bzw

    zoom mrs 4

    https://www.thomann.de/de/zoom_mrs4.htm

    meine fragen dazu:

    4. hat jemand erfahrung zu dem thema insoweit das er beide (gute wie schlechte) seiten der medaille schildern kann?

    5. zu welchen der geräte oder evtl. auch nen alternativgerät würde er mir raten ?

    auch hier zur info:

    ich bin nicht blauäugig und möchte hier nicht pseudomässig ins producerbuisness einsteigen, sondern ganz einfach nur , wenn überhaupt, semiprof. tracks für mich und nem engeren freundeskreis spielerisch zusammenbasteln.
    das ergebnis sollte schon insoweit stimmen, das es auf 80% deutscher musikanlagen erträglich ist :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    du glaubst sicher nicht, jemand findet die MX klanglich identisch mit dem Evolver, oder? ;-)

    1. ja
    2. normal. achja: preis: wenn du den KLEINEN meinst.. das RACK ist weit mehr wert..
    3. ja, ist ein normaler stepper, nicht direkt ein "live-Sequencer" aber super als bestandteil eines sounds etc.. daher als mod<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> cooler als als "melodiegeber".. mE.. es gibt halt keine übersicht a la tribe, aber es ist super als dreingabe, die LED zeigt an, wo man ist..
    4. gute maschine, nur wegen der größe reduzierte bedienung, aber das ist klar.. dafür ein sound wie "ein größer" ;-)
     
  3. snowcrash

    snowcrash Tach

    die rackversion um 350? naja, wenn du ihn nicht willst nehm ich ihn gerne um den preis... oder gehts um den mono-desktop? ;-)
     
  4. ertmal nen danke an den moogy!

    du glaubst sicher nicht, jemand findet die MX klanglich identisch mit dem Evolver, oder?

    ich dachte schon, sonst hätt ich ja keine umfrage gemacht... :oops:

    nun ja... dann kann ich mich comment-seitig auf einiges gefasst machen :?
    was aber widerum der anschaffung zugute kommt :D

    klar die emx is nen rompler...das hab ich mittlerweile auch verstanden... aber ich find die sounds schon ziemlich wuchtig.
    ich hab zb direkt am ersten tag den driveregler für die röhreneinspeisung schön nach rechts gedreht und dadurch meine boxen geschrotet.
    das war schon nen lehrreicher vorführeffekt:)
    und die bedienung ist einfach und intuitiv.

    naja wie gesagt ich bin ja wirklich ziemlich grün hinter den ohren was das thema betrifft und darum kommt es dann für einige veteranen hier ziemlich toy mässig rüber...
    nur wer nicht fragt bleibt dumm-wa !?

    ich kann mir zb garnich vorstellen wo da genau die unterschiede sind...
    darum kauf ich mir die dinger ja...
    learning by doing-oder wie heisst das!

    nur will ich halt von grundauf fehlinvestitionen vermeiden!

    darum les ich auch soviel.

    eigentlich alles was magazintechnisch monatlich auf den markt kommt.

    nur vieles ist einfach nicht selbsterklärend...auch wenn man so einiges gelesen hat.




    4. gute maschine, nur wegen der größe reduzierte bedienung, aber das ist klar.. dafür ein sound wie "ein größer"



    dieses comment hab ich nich wirklich verstanden.
    die 4. verwirrt etwas.
    die fragen ab 4 bezogen sich auf die kompaktstudios...
    denke mal du dachtest da wäre der synth mit gemeint...

    mit kompaktstudios keine erfahrung???

    wenn doch- wäre da ne ansicht sehr hilfreich :!: :idea:
     
  5. nicht alles ohne tasten ist gleich rack mein junge!

    die rackversion um 350? naja, wenn du ihn nicht willst nehm ich ihn gerne um den preis... oder gehts um den mono-desktop?

    oh man... meine inkompetenz :oops:



    ja neee - ich meinte den monoevolver ;-)

    sorry!

    und deine meinung dazu?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    ist nicht böse gemeint, aber allein das konzept und die hybird-halbanaloge bauweise bietet keine tribe, dazu ist die tribe eingeschränkter in allem.. jedoch bietet sie natürlich den <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> zum animieren..

    die emx ist kein rompler, sie kann einer sein, ansonsten ist sie eine mischung aus korgs MOSS "giftschrank", der einige grundprinzipien zugrunde liegen, jedoch gibt es eben nur eine D hüllkurve .. sowas kann man nicht mit einem vollwert-synthesizer vergleichen, jedoch sollte auch nicht unterschätzen, was mit dem <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> in VERBINDUNG geht, also reduziert gegen total aufgerüstet..

    ist doch nicht schlimm, ich sags nur einfach mal, hoffe das kommt nicht so von oben herab..

    die unterschiede? ich würde sagen: die gemeinsamkeiten sind schneller aufgezählt: sie sind beide elektronisch ..

    der step <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> des evolvers ist nicht im entferntesten mit der der tribe zu vergleichen, zum arrangieren also komplett ungeeignet, es ist eher eine modulationshilfe, was nichts schlechtes ist..

    grob gesagt: tribe: groovebox, hat alles ,was man braucht um einen track zu machen, ist aber klangparameter.technisch auf die wichtigsten dinge beschränkt, jedoch sind das nicht wenige möglichkeiten.. jedoch sind sie alle auf 3 parameter eingedampft.. also ergeben sich komplexe modulationen AUSSCHLIEßLICH über den SEQ ..

    der evolver ist ein kompletter synthesizer mit mehreren hüllkurve, LFOs und 4 oszillatoren, deren wellenformen via <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> umschaltbar sind (wie auch alles andere modulierbar ist vom <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>, was übrigens auch in der tribe geht,..)

    sprich: gemein wäre noch alles via <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> steuern zu können, nur ist ein 8taktiger 16step <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> mit vielen spuren zu anderen dingen fähig als ^6 steps insgesamt mit 4 spuren, die jedoch eben nicht in der performance in DEM maße beeinflusst und gesteuert werden können (den wert kann man natürlich einstellen etc..) hat aber sicher kaum einer vor, damit drums und co zu machen..

    hoffe, dies hilft ein bisschen..

    eine tribe und ein evo schließen sich sicher nicht gegenseitig aus,, eher kann man einen evo prima an die tribe anhängen..

    reduziert:
    das meine ich so: es gibt sehr viele parameter im evolver, um keine große oberfläche zu machen wie im MEK (siehe datenbank), hat man sich für eine bedienmatrix entschieden, sie ist halt so gemacht, das alle parameter erreicht werden können

    kompaktstudios: sorry, hab ich übersehen..
    was genau suchst du? eigentlich recording oder <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> oder was genau?

    eine tribe wäre ein vollwertiges midi "kompaktstudio" ohne audio.. also midibasiert..
    man kann damit eben komplette tracks machen..

    wenn du einen echten recorder brauchst, also pult und hd und so in einem, wirds teuer, da wäre dann wichtig, was da alles rein soll..
     
  7. erstmal brauchst dich nich zu entschuldigen :shock:
    bin nämlich um jeden tipp bzw auch erklärung dankbar.
    :supi:

    eine tribe und ein evo schließen sich sicher nicht gegenseitig aus,, eher kann man einen evo prima an die tribe anhängen..

    das höre ich gerne!
    denn so hab ichs mir erstmal vorgestellt :)
    wollte den evo mit midi als slave (so nennt man das -oder?) ansteuern.



    der evolver ist ein kompletter synthesizer mit mehreren hüllkurve, LFOs und 4 oszillatoren, deren wellenformen


    das hört sich nach klangforschung an :cool:
    das such ich !!! :lol:
    find mich nämlich, wie du schon sagtest , etwas eingeschränkt mit der tribe.
    sie ist gut, aber das spektrum ist einfach sehr klein.


    was genau suchst du? eigentlich recording oder Sequencer oder was genau?



    ich suche erstmal nur nen kleines recordingstudio.
    nicht monumentales wie die roland oder korg 3000euro raumschiffe, sonder eher was manche wohl grad mal als skizzenbuch nehmen würden.

    ich sollte damit multitrackingaufnahmen machen können und das material editieren (mastern) können.
    mit meiner MX hören sich die Tracks am ende oft matsche an.
    das will ich vermeiden.


    auch brauche ich eigentlich kein mikrofonvorverstärker oder sowas, denn ich werde keine selbsteingesungenen vocals in meinen tracks haben (nur samples).

    nen drumcomputer wäre wunsch aber kein muß.

    mit nen usb anschluß verhält es sich genauso.
    der datentransfer is einfach komfortabler.


    ziel is einfach schnell und simpel tracks aufnehmen und mastern zu können, welche am ende sauber und nicht so matschig klingen.

    und bitte kein computer.
    ich habe einfach nicht die muse dafür.
    denn nen host-programm (samplitude liteversion) sowie etliche freeware plugins hab ich hier (zwangsweise durch kauf von magazinen) aber mach da nen grossen bogen drum.

    die werden erst ausgekramt, wenns einfach koordinatisch nicht mehr anders geht , als den computer als recordinglösung zu rande zu ziehen... :idea: :cool:
     

Diese Seite empfehlen