Sound of Shadows vs. Echophon?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dRead_SolJah, 25. Januar 2013.

  1. Hallo zusammen :nihao:

    Da ich mittlerweile dem Modular-Fieber vollends verfallen bin und schon die Hälfte meines Racks gefüllt hab (gerade gestern hab ich Maths und Wogglebug von Analoguehaven empfangen hehe...), bin ich schon wieder fleissig am grübeln, wie es danach weiter gehen soll, und da ich mir noch gern ein schönes Delay mit Feedback-Funktion und CV-Steuerung einbaun will, versuch ich grad rauszufinden, was die markantesten Unterschiede zwischen den beiden Kandidaten sind :)

    Sound of Shadows kostet ja auch nur die Hälfte wie das Echophon....

    hat jemand mal beide gehabt/probiert und kann mir da ein bisschen weiterhelfen?


    Ah und nebenbei weil ich keinen extra Thread aufmachen will, einen guten flexiblen CV-Steuerbaren LFO würd ich noch suchen. Könnt natürlich auch den von Döpfer nehmen aber vielleicht gibts ja noch ein spezielleres vielseitigeres Modul ;-)
     
  2. yghartsyrt

    yghartsyrt Tach

    Sound of Shadows ist sehr noisig (in einem guten Sinne) während das Echophon eher seine Stärken im Pitchshifting und in Feedback Sounds ausspielt.

    Das sind zwei vollständig verschiedene Delay-Ansätze, die man nicht miteinander vergleichen kann.
     
  3. Heißt, am besten hat man beide :mrgreen:
     
  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    exakt. Ich nehme das SoS eher für "klassiche" (noisige) Echo Sachen und das Echophon, wenn ich was richtig verwursten möchte, das ist wegen dem Pitch-Shifter um Längen vielseitiger. Das mach dir auch aus einer simplen 4/4 BD eine Melodie. Oder Wasserblubbern. Ich würde mit dem Echophon anfangen und irgendwann nochmal über das SoS nachdenken...
     

Diese Seite empfehlen