Sounds aus einem Audiofile herausholen und löschen: Factorsynth

L

Leichenschmaus

|
Klingt interessant... aber dazu braucht man die Ableton Live Suite, oder?
 
morphhead

morphhead

|
Mist! Mac OS only. Vorerst.
Macht der Loopmash in Cubase nicht ähnliches?
 
kybernaut_01

kybernaut_01

*****
Habe mir gerade die Audiodemo angehört: Ist ja ne absolute Sensation wie gut das klingt :eek: Technisch ist das Thema aber auch super interessant, da es eben als etwas galt was kaum geht. Kannte bisher immer nur so halbherzige Vocal-Entfernungsalgorithmen oder Enthall-Versuche. All das war doch immer sehr mit Artefakten behaftet.

Menschen wiederum konnten und können sowas ja eher leicht, also sich einen Sound wegdenken oder dazudenken... Für eine Machine aber eine beachtliche Leistung. Wer weiß was da noch alles auf uns zukommt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
haesslich

haesslich

||||
NMF, nicht-negative Matrix Faktorisierung. Ist n alter Hut in der Quellentrennung. War eigentlich das Ding in dem Bereich so vor 10 bis 5 Jahren.
Ich selber hatte NMF Methoden als Thema meiner Diplomarbeit.
Mittlerweile sind ja wieder statistische Methoden auf dem Vormarsch. (DNNs)

So großartig klingt die NMF nicht - die kann halt trennen, was spektral unterschiedlich ist. Hast du spektral sehr ähnliche Sounds, wird es schwierig. In so einem Fall dürfen die Sounds sich nicht immer überlappen etc.
Außerdem ruiniert die NMF die Phase, das ist unvermeidlich. Das kann gerade bei Sounds, bei denen es auf den Phasengang ankommt, schon eine Auswirkung haben.

Aber schön, dass das jetzt auch kompakt auf nem Rechner geht. Ich musste damals meine Berechnungen noch auf einem Blade Center durchführen, weil man doch schon ein wenig RAM braucht, um die Matrizen zu zerlegen.

Tldr: Da wird auch nur mit Wasser gekocht.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo

ollo

|||||||||
Sehr interessant, richtig beurteilen kann man es dann aber auch nur mit eigenen Tests.

Für Max4Live gibt es echt so viele interessante Sachen die für sich auch super günstig sind. Aber da man entweder die Live Suite braucht oder Max4Live extra erwerben muss wirds dann leider doch wieder teuer, abgesehen das Ableton Live nicht so mein Fall ist.
 
kybernaut_01

kybernaut_01

*****
So großartig klingt die NMF nicht - die kann halt trennen, was spektral unterschiedlich ist. Hast du spektral sehr ähnliche Sounds, wird es schwierig.
Man hat mit Sicherheit Demo-freundliches Material gewählt... Wie auch immer, ich habe da jetzt keine Artefakte o. ä. gehört.
 
haesslich

haesslich

||||
Man hat mit Sicherheit Demo-freundliches Material gewählt... Wie auch immer, ich habe da jetzt keine Artefakte o. ä. gehört.
Abgesehen davon, dass das bei manchem Material besser oder schlechter funktioniert, hast du immer die Artefakte durch die Manipulation in der STFT/FFT Ebene. Die bleiben, in jedem Fall. Das ist schon okay, viele Tools arbeiten ja so.
 
morphhead

morphhead

|
...hast du immer die Artefakte durch die Manipulation in der STFT/FFT Ebene. Die bleiben, in jedem Fall. Das ist schon okay...
Da Factorsynth kein Restaurationstool ist, sondern sich wohl eher für experimentelle Sachen eignet, spielen solche Artefakte für mich eher eine untergeordnete Rolle. Und erst recht bei diesem Preis.
Ist leider nur noch nicht für den PC erhältlich.
(Nur meine persönliche Meinung).
 
tom f

tom f

Moderator
ist das am ende sowas wie einem mischung aus dem polyphonen melodyne und den spektralen möglichkeiten von izotope rx 6 ?

bei letzterem kann man ja auch selektiv spektren entfernen und löcher reparieren.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
factorsynth mini gibts auch
https://isotonikstudios.com/product/factormini/
31£


hmm, also mein erster Gedanke jetzt war:
wie wärs z.bsp. damit alternative Versionen von bestehenden groves mot dem tool zu bauen ?
z.bsp. ein paar grooves aus modularsynth jamms schneiden ( ich hab tonnen von sowas rumliegen),
dann aber gezielt weitere versionen draus zu bauen.

bei mir ist ja immer das problem, entweder sind die geschnittenen loops zu nah beieinander,
oder zu weit weg voneinander.


anyway, ich produziere ehh nicht.........../ seufz und bereu.......
 
C

catnap

Guest
unbedingt kaufen. ist fantastisch !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

catnap

Guest
Das was im Video zu sehen ist, also loop zerlegen, drin rummalen, in den spectren malen,
und dann wenn man einen zweiten loop reinlädt, dann kann man mit den Punkten sagen,
wo die miteinander morphen sollen usw. Das ist wie Knete. super easy und klingt auch noch echt klasse.

Mit 2 Loops und dem plugin kann man wahrscheinlich schon ein ganzes Album machen. ;-)

das Video hier hast du gesehen? https://isotonikstudios.com/product/factorsynth-machine-learning-in-live/
 
 


News

Oben