Sozialist! Wasar bei tschafft!

NicolasK

NicolasK

||||
Hallo an alle!

Hier ist ein neues Stück von mir: Sozialist! Wasar bei tschafft!

src: http://soundcloud.com/argosound/sozialist-wasar-bei-tschafft

Eigentlich 8-Kanalig entworfen ist das der Stereodownmix von der 4-Kanalversion... :roll:

Hier ist der Programmtext:

Glaubensbekenntnis

Ich glaube an den einen Markt
Den großen und allmächtigen
Der alles am Laufen hält
Wirtschaft und Knechtschaft
Die halbe und die Scheinwelt
Und an die Menschen in grau
Seine Halter und Hüter
Geld von Geld, Zins von Zins
Noch mehr Geld von noch mehr Geld
Erzeugt nicht geschaffen
Vieler Wesen miteinander
Durch IHN ist alles geschaffen,
Für die Banken und zu ihrem Heil
Ist er vom Himmel gekommen
Hat uns die Arbeit genommen und die Löhne gedrückt.
Zu Dividendes Wohl
Ist er für uns gehegt und gepflegt worden
Ich glaube an den großen Schröder
Der uns Hedge- und Private Equityfonds beschert hat
Und an seinen Mann Riester
Der den Banken noch mehr Geld zukommen ließ
Und sorget für gerechte Armut
Derer die nicht privat vorsorgen können
Ich glaube an die Heilige Angela
Die zu seinem Wohle
Europa zünftig sparen lässt
Ich glaube an die Priorität des Vertrauens der Märkte
In ihre willfährigen Helfer
Vor dem Willen des Pöbels
Und an die Freiheit der Wahl
Solange die richtigen gewählt werden
Ich glaube an die heilige TINA
Die unseren Weg segnet
Und an die Unabhängigkeit der Medien
Die uns davon jeden Tag aufs neue überzeugen
Ich glaube an Demonstrationsverbote und Terrorwarnungen
Und die Bundeswehr im Innern
Eingesetzt um unser System zu erhalten
Jetzt und in Ewigkeit

Amen.

P.S.:Fuck Elfenbeintürme!!!
 
NicolasK

NicolasK

||||
Moogulator schrieb:
sogar mit Freeze, richtig klassisch.
Du alter Aikichi Kuboyama.

oh je oh je....an den habe ich gar nicht gedacht. mutet es klanglich so pädagogisch an? :opa: :mrgreen:
der progammtext vielleicht...aber ich wollte einen rundumschlag!
 
NicolasK

NicolasK

||||
year! granulares phasevocoding...2 auf einen streich!

beides hört sich GENAU so an... :mrgreen:
 
A

Anonymous

Guest
granulares phasevocoding - aha
ich dachte die merkel hört sich ja im valiumtimestrech noch beunruhigender an als sonst :supi:
 
NicolasK

NicolasK

||||
@leedoleza:
valiumtimestrech: genau das dachte ich auch davon.
freut mich wenn angekommen ist. :mrgreen:

"granulares phasevocoding" damit meinte ich nur den chaosteil am schluß. das sind beider klangich eher ausgelutsche techniken und ich habe beide nicht gerade innovativ eingesetzt, außer vielleicht dass die einzelgrains eben aus phase vocoding bestehen.
Die berechnung von beidem erfolgte simultan.
lang lebe csound! :opa:
 
NicolasK

NicolasK

||||
Aus gegebenem Anlass hole ich diesen Fred ob seines musikalischen inhaltes wieder ans Tageslicht! :floet:
 
A

Anonymous

Guest
Parlaments-Battle vielleicht noch einführen, hier im Forum, dann die Ergebnisse anderswo einführen. Die besten Zitate zählen, neben der Musik. Aus dem Parlament und Fernsehen. Willkommen im Lügenuniversum.
 
NicolasK

NicolasK

||||
:floet:


danke. das programm ist auf den ersten blick garnicht schlecht.
nur denke ich, dass wenn man sich in max oder reaktor eingearbeitet hat, einem das sowas damit leichter fällt.
irgendwie hänge ich der "ein programm für alles" schiene an.(oder zwei)

=> im moment eben max und csound
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
Hallo Argosound!

Habe gerade gesehen, dass dich die superliebe Mutti Merkel ebenfalls zu kritischer Musik™ angeregt hat. Lustiger Weise ist mein Stück quasi ein Folgeprodukt zu deinem - es beschäftigt sich jedenfalls auch damit, wie die liebe Mutti sich eine "marktkonforme Demokratie" vorstellt - und wie sie diese umgestalten möchte:

http://picosong.com/yjvv/

Ich fand es sehr interessant zu sehen, wie du die Thematik umgesetzt hast, mit welchen Techniken du dafür gearbeitet hast.
 
NicolasK

NicolasK

||||
Hallo Lothar,

Mutti ist uns allen ein Ansporn....

dein stück ist wirklich die fortspinnung des "sozial ist was Arbeit schafft!" mißverständnisses.
mir ist es sehr unangenehm, es könnte als satirischer beitrag am schluß von monitor oder einer ähnlichen sendung kommen.


wie gemacht? modular?

(Edit: ups...saTIERe...jaja)
 
A

Anonymous

Guest
senken und erhöhen. runter und hoch. ruder, verpflichtend, empfehlungen. schreiben.
Schöne Klänge, gut gemacht. ( I am Hazel )

Wer ist Vati? Uli Hoeneß?
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
argosound schrieb:
Hallo Lothar,
Mutti ist uns allen ein Ansporn....
wie gemacht? modular?
Sie ist mehr noch als Ansporn - pure Inspiration - dank ihrer Uninspiriertheit, wie ich finde!

Ich habe ein bisschen mit einem uralten Modular-Programm rumgespielt, dass auf einer 2000er Keys-CD sich befand. Nennt sich schlicht "mod" bzw. "modulator" und entstammt den Fingern von Thomas Haller, der heute bei Vermona arbeitet. Das Programm ging bis Version 0.5 - und verwandelte sich dann in Freeware.

Die Musik sollte das zutiefst Mechanische, Maschinenhafte im Denken von Merkel heraus stellen. Womit geht das besser und einfacher als mit drei modularen FM-Sequenzen, die ineinander ein- und aus-geblendet werden? Beim Rumspielen ausgerechnet mit Audacity (als Sample-Editor) stellte sich mir die Frage: "Was kann man damit besonderes anfangen" - und stieß dort auf den Effekt "Paulstretch", der mit Extremwerten nicht nur runter- und hoch-pitcht, sondern Stimmen auch etwas schön Geisterhaftes verleiht. Quasi: Der Geist von Merkel - aufgespießt in ihrer eigenen Formulierung: "muss ick ja nicht ins Wahlprogramm schreibn".

Demokratie "marktkonform" abschaffen: Braucht ja keiner merken.

Ihr Interview, wo diese Anmerkungen fielen, kam in so einer Art Townhall-Format (allerdings die meisten Fragen von relativ fitten Moderatoren) am 13.8.13 in Phoenix. Schon erstaunlich, wie sie sich verplappert, wenn sie sich dem Gefühl hingibt, eine Art Heimspiel zu haben.
 
A

Anonymous

Guest
wenn sie anfängt so pastoral rumzuschnarchen und pseudo-besorgt zu menscheln find ich sie am gruseligsten :kaffee:
 
A

Anonymous

Guest
Lothar Lammfromm schrieb:
Ich habe ein bisschen mit einem uralten Modular-Programm rumgespielt, dass auf einer 2000er Keys-CD sich befand. Nennt sich schlicht "mod" bzw. "modulator" und entstammt den Fingern von Thomas Haller, der heute bei Vermona arbeitet. Das Programm ging bis Version 0.5 - und verwandelte sich dann in Freeware.
Ein Link wäre toll, falls bekannt.
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
TonE schrieb:
Lothar Lammfromm schrieb:
Ein Link wäre toll, falls bekannt.
Gibt es im Internet nicht.

(also: Jetzt schon!)
:mrgreen:
Ich mag das Programm wegen dem integrierten 8-fach-Sequencer und dem imho recht guten FM-Klang. Die Anzahl der Module ist zwar ziemlich gering, und das angebotene Filter, ziemlich naja - trotzdem lässt sich damit so allerhand anstellen - und das mit wenigen Handgriffen. Dank Audiorecording kann man die Klänge dann wunderbar woanders weiterverwursten.
 
 


News

Oben