Spatial Audio Designer

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von q3tommy, 6. April 2013.

  1. Hi, ich bn vor kurzem mal etwas aufmerksamer au den Spatial Audio Designer von Tom Ammermann geworden.
    Ich glaube dass ich das VST interessant finde da ich beim mixing oft Probleme habe meinen Mix richtig einzuschätzen (raumakkustik nicht optimal usw.)

    Wie ist die Anwendung dieses Plugins genau gedacht?, kennt isch damit jemand aus?

    http://headphone-surround.de/products

    bei den demos auf der Seite hört man sehr gut wie der Sound eben räumlich zu lokalisieren ist, aber ist es einfach eine kombination aus geschickter hallnutzung mit transientenformung, oder steckt da mehr dahinter?

    Wenn ich edm produziere, wie kann mir dieses Tool zu einem besseren Mix verhelfen?

    Falls jemand mehr über die genaue Nutzungsweise weiss wär toll wenn mir da jemand etwas Licht ins dunkel bringen kann.

    Liebe Grüße
    Thomas
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    die hörbeispiele fand ich auf einem Kopfhörer auch umwerfend
    auf boxen hab ich's mir nicht angehört
    interessante sache das
     
  3. *brrrr*
    ich finde das schlimm. headphone virtualizer funktionieren bei mir nicht. ich habe schon einige probiert, ich fand die alle schlimm.
    und das ist genau das problem:
    ich weiß nicht, wie das bei diesem headphone surround genau funktioniert. aber in der regel (sprich: bei vielen konkurrenzprodukten) wird dort mit einer generischen HRTF gefaltet. die passt aber nicht für jeden menschen. ungefähr 25%-50% (je nach HRTF) der menschen empfinden das ergebnis dann einfach nicht als vorteilhafte bearbeitung. ich gehöre wohl einfach zu denen. anstatt dass ich räumlichkeit wahrnehme klingt's für mich nur verwaschen, undifferenziert, schlecht verhallt.

    der anwendungsfall für dieses produkt ist in ja auch nicht für den stereo mixdown, sondern für den multichannel mixdown. du hast einen 5.1 mix und willst den hören, hast aber keine 5.1 anlage.
    das wird dir als nicht helfen, eine stereo mischung besser zu beurteilen.

    im allgemeinen gilt:
    wenn du ein problem mit deiner raumakustik hast, löse das! alles andere ist nur um's problem herum gebaut.
     
  4. Tom kenne ich virtuell eta 4 Jahre bei Musotalk hat er sein Plug u a in dieser Sendung vor.
    Man benötigt einen guten Kopfhörer und darf links rechts nicht vertauschen.Tom ist auch bei
    Facebook,da könnte man ihn auch noch befragen Der Tom hat noch ein paar Videos und Podcasts zu seinem
    Thema bei Musotalk gemacht.

    http://www.musotalk.de/video/was-ist-ei ... rround-3d/
     
  5. die musotalkgeschichten kenne ich alle, habe auch schon kontakt aufgenommen aber für haufenweise fachsimpelei ist bei ihm gerade wenig zeit wegen der messevorbereitungen. da ich mich momentan aber soweiso in frankfurt befinde werde ich mittwoch o. donnerstag einfach die musikmesse besuchen und mir das mal richtig erklären lassen.
     
  6. ich war gestern auf der musikmesse und habe es mir von ihm ganz genau erklären lassen und höre auch gerade eine kleine kreation von mir überkopfhörer mit dem spatial audio desinger gepannt und mit einer raumvirtualisierung vom headphonesurround 3d.

    ich bin überzeugt ich will sowas haben! das ist ganz großes kino finde ich. allerdings funktionieren bei mir mit ableton und windows 7 die automationen nicht, lässt sich nichts mappen. das scheint ien bekanntes problem zu sein an dem gearbeitet wird. was für alternativprodukte gibt es dazu? würde mir gerne einen überblick über ähnliche tools machen damit ich abwägen kann ob das eine gute investition ist oder ob ich für weniger geld was ähnlich gutes oder für gleiches oder mehr geld noch was viel besseres bekomme.

    kennt ihr da noch alternativen?
     

Diese Seite empfehlen