specs + bezeichnung + aufbau bei germanium dioden ?

kl~ak

kl~ak

|
hallo,

ich teste gerade dioden und bin dabei mit germanium an die besten ergebnisse gekommen für meine zwecke. ich habe zuletzt bei conrad eine 1n60 benutzt. da die bei conrad unter aller sau teuer ist habe ich mich im web auf die suche gemacht und auch welche gekauft. leider klingen die für meine zwecke zu unterschiedlich bzw clippen die auch (dazu später) und bei weiterer suche bin ich darauf gestoßen.

Hi,

die 1N60 sollte ja eine Germanium Diode sein. Im Datenblatt

http://www.diodelink.com/html/pds/1N60.pdf

steht in der ersten Zeile:

Metal silicon junction, majority carrier conduction

Was ja eine Schottky Übergang ist.

Datenblatt falsch?

Cheers

Max


bzw auch auf diese aussage

Die 1N60 war eine Germanium-Diode.
Einige Hersteller liefern heute Schottky unter demselben Namen als
Ersatz

http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=1N60

Das ist eine Silizium-Schottky-Diode, die eine frühere Germanium-Diode
dieses Namens ersetzt, und die deshalb unter Germanium-Dioden
einsortiert wird.

QUELLE: http://www.mikrocontroller.net/topic/246285

jetzt habe ich eine OA1160 gekauft, welche sehr gut arbeitet. leider irgendwie nicht zu beziehen.

________________________________


jetzt die eigentlichen fragen:

was bedeutet OA bzw was bedeuten die zahlen zb 116 ????

ist eine AA116 bei conrad das gleiche wie eine OA1160 bzw wo ist der unterschied ?

warum clippen einige dioden und andere nicht (schottky mehr als germanium) obwohl alle in der angegebenen voltzahl weit über den von mir verwendenten 10V liegen ?

die OA1160, die ich gekauft habe sind golkontakt spitzendioden - gibt es dafür noch neue bzw gibt es davon zuverlässige quelllen wo man soetwas herbeziehen kann oder bi ich da auf ebay angewiesen und muss jedesmal mitbieten etc. ?

wie kann ich feststellen ob ein händler eine 1n60 als germanium oder schottky handelt ?
 
kl~ak

kl~ak

|
oder anders gefragt:


weiß jemadn qualitativ hochwertige, aktuell noch gefertigte goldrahtspitzen dioden mit germanium und glaskörper ??? zu einem bezahlbaren preis (20-50cent)

oder den preis mal außen vorgelassen überhaupt ersteinmal eine sichere bezugsquelle ???


:adore:
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Hi,
wofür OA exakt steht, weiß ich nicht, aber OA sind Germaniumdioden. Bei der Nummer vermute ich, daß die durchnumeriert wurden, ich sehe bei Dioden, Transistoren und ICs keinen Zusammenhang zwischen Nummern und Kennwerten. Du mußt also genau wissen, was Du willst (-> Datenblatt) oder ausprobieren.

Ge- und Si-Dioden clippen (wie auch die Si- und Ge-Transistoren) anders, Si im allgemeinen härter, Ge weicher, was widerum an den Obertönen liegt, die diese erzeugen. Schau' mal bei den Gitarristen, die machen eine Wissenschaft daraus.

Einfach eine Schottky-Si-Diode so zu nennen, wie eine Ge-Diode, finde ich schon dreist. Wenn sie sich (innerhalb der Toleranz) elektrisch einigermaßen ähnlich verhält, so ist doch das Anwendungsgebiet oft der Audio-Bereich, und da zählt halt der Klang. BTW: auch Transistoren gleichen Typs (und so auch Dioden) klingen unterschiedlich, und werden daher oft noch selektiert..... Transistoren für Filter (ich denke wegen der Toleranzen) sowieso.

Schau' mal bei Musikding.de, da die hauptsächlich Musiker beliefern, gibt es da auf keinen Fall Ge für Si.
 
kl~ak

kl~ak

|
hey feedback _ danke für die antwort
glaubt man gar nciht, wie schwierig das ist im zeitalter von mondlandenden hamburger essenden astronauten eine germaniumdiode zu kaufen :roll:


na zu meiner finde ich kein datenblatt bzw komme ich immer hier raus vielleicht sind sie das.

bei musikdings gibts 2 verschiedene. die oa1182 könnte was sein.

gibt es noch andere anbieter von ge-dioden ???
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
In diesem Zeitalter wird auch erwartet, daß Du konsumierst. Und wenn Du schon selbst Musik machen mußt, dann doch gefällist mit PC oder besser iPad. Modularsysteme aus richtigen elektronischen Bauteilen und dann auch noch selbst drann rumlöten ist nicht Mainstream...Nerds halt :D

Und das was man früher mit Ge-Dioden gemacht hat, wird heute berechnet. Das sehen die Gitarren-Nerds aber auich ein bißchen anders...und selektieren Transistoren... :nihao:

das Datenblatt ist doch ok, und da steht auch Ge-Diode.
in der Bucht gibt's die Dinger auch immer im Zehnerpack
 
JuergenPB

JuergenPB

..
Das Blöde bei den Dingen ist, daß sie noch hergestellt werden, aber dennoch nicht einfach und preiswert zu bekommen sind:

1N60

Wenn Du mutig bist und mindestens 5000 Stück abnimmst, bekommst Du sie in China für zwischen 0,12 bis 0,20 US-$
http://german.alibaba.com/product-gs/ge ... 7429.html#

Etwas sicherer, aber auch aus China sind 50 Stück für rund 3 Euro via Ebay.
http://www.ebay.de/itm/50PCS-Germanium- ... 715wt_1144


Alternativ könnte vielleicht auch eine 1N34 passen (mußte mal im Datenblatt nachgucken)
Da bekommst Du 50 Stück über Ebay aus den USA für rund 10 Euro (inkl. Versand)
http://www.ebay.de/itm/50PCS-Germanium- ... 715wt_1144

oder 10 Stück in China für 1,23€
http://www.ebay.de/itm/50PCS-Germanium- ... 715wt_1144

:selfhammer: :nihao:
 
kl~ak

kl~ak

|
hmm die chinadinger sehen wiederum so aus wie die schottky-si-diode, die ich gerade gekauft habe ... :roll:

echt kompliziert ...

und die dinger habe ich gekauft (10stück) und das sind mit sicherheit keine germaiumdioden -> zumindest verhalten die sich absolut nicht so wie alle anderen 1N60, die ich hier habe. die clippen wie das böse und klingen vollkommen harsch :doof: waren wirklich bis aus 1/1000V abgestimmt aber verhalten sich einfach vollkommen unbrauchbar.

man kann also nicht einfach nach bezeichnugn kaufen ... und bei 5k stk. würde ich da vorher auch mal testen wollen ;-)
 
H

Hänger

.
Re: AW: specs + bezeichnung + aufbau bei germanium dioden ?

Der Witz mit dem Datenblatt war gut
 
kl~ak

kl~ak

|
naja - die flachpfeife war ja dann wohl ich :floet:


allerdings hat der zitatorio auch nicht richtig zitiert und vergessen zu erwähnen, dass ich nachgefragt habe und die eigentliche information aus dem microcontroller-forum gekommen ist ... interessant ist dabei nur, dass es welche gibt die aus ner sinus ein zwischending von sinus und pulse machen und andere nicht -> bei gleichen daten im datenblatt.!

es bleibt spannend :D

ich hatte halt so eine 1n60 hier und die war einfach unbrauchbar.

Autor: Max (Gast)
Datum: 24.01.2012 14:26

Hi,

die 1N60 sollte ja eine Germanium Diode sein. Im Datenblatt

http://www.diodelink.com/html/pds/1N60.pdf

steht in der ersten Zeile:

Metal silicon junction, majority carrier conduction

Was ja eine Schottky Übergang ist.

Datenblatt falsch?

Cheers

Max


Re: frage zu 1N60 Diode
Autor: MaWin (Gast)
Datum: 24.01.2012 14:31

Die 1N60 war eine Germanium-Diode.
Einige Hersteller liefern heute Schottky unter demselben Namen als
Ersatz

http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=1N60

http://www.mikrocontroller.net/topic/246285


=> vielleicht gibts ja auch noch eine andere erklärung - ich bin gerne flachpfeife, wenn ich irgendwann auch die möglichkeit habe was dazu zu lernen :adore:


keiner weiß ja was im forum wirklich begründete aussage ist und was nr so dahergesagt -> dasgilt natürlich auch fürs microcontroller-forum



wer es auflöst mit dem mach ich ne sammelbestellung :mrgreen:

edit: der interessante link ist der letzte http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=1N60

was wirklich interessiert - wo bekommt man wirklich qualitativ hochwertige am besten schon gematcht zu einem preis um die 20-40cent her (100stück)
 
kl~ak

kl~ak

|
changeling schrieb:
Ich hatte mal wegen der Germanium-Dioden im Musikding-Forum nachgefragt, Antworten siehe dort:
http://forum.musikding.de/vb/showthread ... ioden-echt


ach - jetzt habe ich nochmal gelesen. du hattest ja selber gefragt ----> hatte ich das gesagt mit den schottkys :shock:

nein - kein china müll. es gibt diverse schottkydioden, die einfach unter den bezeichnugen gehandelt werden. frag mich warum das so ist. aber zb 1n60 gibt es sehr viele darunter. sehen auch fast gleich aus - nur unter vergrößerung sieht man das - bzw man hört das im realring weil die clippen ...


hier habe ich das mal zusammengefasst und nachgefragt ... viewtopic.php?t=72999#p771410


ich habe das so gemeint, dass auch unter dem namen schottkys gehandelt werden - und auch auf den link vom microcon... hingewiesen.


-> naja war nciht böse gemeint ... sorry, dass die aus dem anderen forum jetzt über uns lachen :roll:
 
E

elektrouwe

......
Germanium Dioden zu verschenken

kl~ak schrieb:
was wirklich interessiert - wo bekommt man wirklich qualitativ hochwertige am besten schon gematcht zu einem preis um die 20-40cent her (100stück)
Also ich hab hier noch hunderte Germanium Glasdioden AA135 oder ähnlich rumliegen. Wer mir bis zum 18.2.2013 einen an adressierten und frankierten Briefumschlag sendet, dem werde ich ca. 20 Stück spenden. Sollten extrem viele Kuverts eintrudeln, gibt es ggf < 20 Dioden. Wahrscheinlicher ist aber , dass sich nur wenige melden, dann lege ich einen breiteren Gurtabschnitt rein. Wer noch Allzweck Siliziumdioden 1N4004 dazu will schreibe "SI" hinten auf den Brief
Anfrage an: KulturGüter-Schuppen, Bahnhofstr.16, 72144 Dusslingen
PS: gerne auch Abholung, dann gibt es noch gratis Elkos und andere Bauteile solange Vorrat. Anfrage per PM
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben