Staubsauger und Elektrostatik?

Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ich frag jetzt einfach mal...Suche bringt nicht wirklich Erkenntnisse und in Foren habe ich gegenteiliges gelesen.

Wie ist das jetzt genau mit Elektrostatik und Staubsaugern - ist das ein Problem beim Absaugen von Synthesizern und Co?
Ich hab öfter mal gelesen Staubsauger würden „enorme Mengen elektrostatischer Aufladung generieren“ und man sollte deshalb seine Synths nicht absaugen.

Andererseits benutzen wahrscheinlich die meisten Leute im Home Studio einen Staubsauer...

Funktionieren diese „Staubmagneten“ nicht auch durch statische Aufladung?
Das ist dann im Vergleich zu Staubsaugern unproblematisch?

Vielen dank im Voraus!
 
haebbmaster

haebbmaster

Faktenschaf
Eventuell lädt sich der Plastikschlauch auf. Aber du saugst ja den Staub aus dem Synth raus und bläst nicht aufgeladenen Staub da rein.

Aber ein Link zu wo du das gelesen hast wäre nett.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ja, würde mich auch interessieren wo du so einen Unsinn gelesen hast
 
marco93

marco93

Moderator
Das spielt vor allem beim Saugen von Lasertoner eine Rolle. Ich denke bei Staub müsste man schon sehr viel Staub saugen, damit da etwas auflädt.
 
Sonnenlicht

Sonnenlicht

Stoiker
Zweiter Gedanke:
Beim herkömmliche Saugen eines Wollteppichs ensteht durch die Reibung mit der Saugbürste sicherlich eine elektrostische Aufladung, die aber durch den Kontakt - Hand/Fuss gleichzeitig entladen wird. Barfuss Saugen ist da am effektivsten, was den Ladungsausgleich betrifft.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Wie gesagt, vor dem Hintergrund der Tatsache, dass ja quasi jeder seine Synths absaugt fand ich solche Aussagen schon merkwürdig, aber ich dachte, hey, ich frag halt mal^^
Aber ein Link zu wo du das gelesen hast wäre nett.
Z.B. hier auf Elektrnauts (Don’t use a vaccum because it creates a lot of static.)
In dem Thread gehts jetzt zwar um das Innere eines Octatracks, so Aussagen hatte ich aber auch schon in Threads übers Reinigen von Synths/Gear gelesen.

Die anderen Threads (war glaub immer in Foren) find ich gerade nicht. Die Aussage taucht halt immer mal wieder auf..
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KomaBot

||
Dazu muss ja der Sauger aufgeladen sein, elektrostatisch.
Solange du also nicht mit einem Wolltuch zbsp. das Plastikgehäuse/Saugrohr abrubbelst sollte da nix passieren.
Selbst wenn der Sauger aufgeladen ist würde der sich ja auch direkt am Gehäuse des geräts wieder entladen. Metallgehäuse ist geerdet und führt die Elektrostatik ab.

Wenn man natürlich eine ganze Baumwollplantage absaugt...:cool:
 
Miks

Miks

Och nöö - laß' ma'...
Eventuell lädt sich der Plastikschlauch auf.
Das kann ich für meinen Staubsauger, einen AEG Vampyr 512, definitiv bejahen! Schalte ich den ein und habe höhere bis hohe Saugleistung eingestellt merke ich sehr deutlich, wie sich die Härchen auf meinem Arm in Saugschlauchnähe, durch statische Elektrizität angezogen, in Richtung Kunststoffschlauch aufrichten! Verursacht wird dieses Phänomen durch die 'Reibung' der schnell einströmenden Luft am Kunststoffschlauch. Ob jedoch die Saugdüse (in meinem Falle auch aus Kunststoff), welche man ja über die zu reinigenden Teile führt, ebenfalls von der Aufladung betroffen ist, kann ich so nicht sagen - vermutlich, zumindest zu einem gewissen Grad, ja...
 
Sonnenlicht

Sonnenlicht

Stoiker
Dann wäre es eine Überlegung wert, wie diese Ladung abgeleitet werden kann. Drahtlitze um den Schlauch und dann auf Schutzleiter/Erde ?
 
marco93

marco93

Moderator
Dann wäre es eine Überlegung wert, wie diese Ladung abgeleitet werden kann. Drahtlitze um den Schlauch und dann auf Schutzleiter/Erde ?
Nein, weil Kunststoff nicht leitet. Das müsstet du großflächig mit einer leitfähigen Bürste abbürsten und die Ladung so abführen.
 
Sonnenlicht

Sonnenlicht

Stoiker
"Google" kennt das Problem auch. Da werden für den Profibereich entsprechende Lösungen angeboten.
 
haebbmaster

haebbmaster

Faktenschaf
Z.B. hier auf Elektrnauts (Don’t use a vaccum because it creates a lot of static.)
Danke. Ja gut, irgendein Typ der irgendwas sagt. Ich dachte an eine Aussage eines Geräteherstellers oder so.

Elektronische Geräte aller Art werden schon immer ausgesaugt, wie will man das auch sonst machen.

Die Plastikdüse ist nicht leitend und wenn sie aus Metall wäre, dann würde alles durch deinen Körper abgeleitet.

Elektrostatisch gesicherte Arbeitsplätze zB in der Elektronikfertigung sind noch mal was anderes. Wenn du eine Fleecejacke anhast und die Platine anfasst, dann besteht definitiv mehr Gefahr für das Gerät als beim Saugen. Und nichtmal da hatte ich bisher Probleme.

Ein Lunetta Synthesizer, bei dem die CMOS Ausgänge offen rausgeführt sind, würde keine fünf Minuten funktionieren wenn das so dramatisch wäre.
 
Sonnenlicht

Sonnenlicht

Stoiker
Ich erinnere mich gerade, wie ich als Kind mir die Frage gestellt habe, warum an den Autos (DDR) meistens hinten so ein Plastik/Gummi Band angebracht war, dass auf dem Boden schleifte. Irgendwas mit Erdung sollte das zu tun haben. War auch so eine "Glaubensfrage".
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Danke. Ja gut, irgendein Typ der irgendwas sagt. Ich dachte an eine Aussage eines Geräteherstellers oder so.
Ja, nur Forenposts. Sorry wegen dem Mißverständnis.


Ich erinnere mich gerade, wie ich als Kind mir die Frage gestellt habe, warum an den Autos (DDR) meistens hinten so ein Plastik/Gummi Band angebracht war, dass auf dem Boden schleifte. Irgendwas mit Erdung sollte das zu tun haben. War auch so eine "Glaubensfrage".
Stimmt! Gabs bei uns im Westen aber auch^^ Das sieht man gar nicht mehr...
 
fanwander

fanwander

*****
"Google" kennt das Problem auch. Da werden für den Profibereich entsprechende Lösungen angeboten.
Ich benutze Staubsauger seit 40 Jahren in Zusammenhang mit Elektronik, davon ca 15 Jahre in Profistudios, wo Gerätschaften im sechsstelligen Preisbereich kaputtgehen könnten. Nein. Sorry, das ist Quatsch. Wenn ein Staubsauger elektrostatik-basierende Probleme machen kann, dann ist nicht nur der Staubsauger das Problem, sondern jeder Handgriff. Denn die Ursache liegt beim Fußbodenaufbau (ganz beliebt: wir legen fürs neue Studio Pseudoparkettlaminat über einen alten Linoleum Boden. Sieht echt schick aus...).
 
everNoob

everNoob

||
An meinem Trockenbauschleifer mit Industriesauger, merk ich immer nach sehr kurzer Zeit, wenn dieses kleine Beiluftöffnungsloch, aus Versehen aufgegangen ist, da ich dann dauernd kleine elektrostatische Schläge abkrieg. Daher halt ich, die Gefahr schon für ziemlich real. Druckluft ist übrigens ehh viel besser als saugen beim sauber machen von Elektrogeräten.
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Nicht dein Ernst? Druckluft verteilt den Dreck/Staub auch dorthin wo er auf natürlichem Wege nie hinkommen würde.

Der Staub ist dann nicht weg, nur irgendwo anders.
 
everNoob

everNoob

||
Naja ich geh dafür, immer aufn Balkon. Solange der Staub raus aus dem Gerät ist, ist es mir Egal wo er danach hinfliegt.
 
fanwander

fanwander

*****
Nicht dein Ernst? Druckluft verteilt den Dreck/Staub auch dorthin wo er auf natürlichem Wege nie hinkommen würde.
Der Staub ist dann nicht weg, nur irgendwo anders.
Ich sauge nicht die Geräte ab, sondern entstaube sie mit einem Pinsel (der auch nur Staub verteilen würde), und sauge den auffliegende Staub mit dem Staubsauger ab.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Ich sauge nicht die Geräte ab, sondern entstaube sie mit einem Pinsel (der auch nur Staub verteilen würde), und sauge den auffliegende Staub mit dem Staubsauger ab.
Mache ich auch mit dem Pinsel, aber hier wird der Staub ja nicht so extrem aufgewirbelt. Mit Druckluft pumpt man ihn ja regelrecht an Stellen wo er nicht sein soll.
 
 


News

Oben