Steem (atari-emulation)

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von fanwander, 25. Juni 2013.

  1. Nachdem ich letzte Woche endlich meinen letzten Atari zum Wertstoffhof gebracht hab, stell ich heute fest, dass das Diskettenlaufwerk meines S612 das zeitliche gesegnet hat .. und jezz hab ich keinen Atari mehr der mir die Disketten des Editors liest.... Grmmmbbllbl Gna gna gna!

    Hat jemand Erfahrung mit Steem?
    Ich hab einen WinXP-Laptop mit Diskettenlaufwerk, da käme Steem drauf. Kann Steem dann direkt Atari-Disketten aus dem Laufwerk lesen? Oder muss ich die Disketten erst irgendwie in Images dumpen?
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ist eine Weile her, dass ich mit Steem meine alten cubase/24 Disketten versucht habe auf dem PC zu lesen. Das größte Problem dabei war nicht die Struktur der Daten, sondern dass nur ein uralter Rechner mit Win95 überhaupt diese Disketten gelesen hat. Von daher glaube ich, dass die meisten neueren Disk-Laufwerke die alten 720er Disks nicht lesen können.

    Hatte ich die Daten dann mal auf der Festplatte, war es überhaupt kein Problem mehr mit Steem. Ist aber wie gesagt schon einige Jahre her.
     
  3. Seq.Note

    Seq.Note Tach

    wenn du es schaffst deinen Editor(welcher) unter Steem zu starten.
    du musst aber erst die Daten der Disk erst auf deine Platte Kopieren,
    und mit Steem eine Atari Festplatte simulieren.
    Die Disketten sollten HD und Dos Format haben, da Win XP keine 720Kb Disketten
    annimmt.(leider)
    Es gibt aber im Internet Programme die dir weiter helfen
    um auch 720Kb Disketten auf die Platte zu bekommen.
     
  4. Seq.Note

    Seq.Note Tach

    die können schon, Microsoft wollte aber nicht mehr ab XP. :selfhammer:
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  6. Das Problem ist, daß der Atari exakt ein Byte anders schreibt als DOS selbst, und das verhindert oft, daß die Disketten am PC gelesen werden können. Da gabs aber mal ein kleines Programm, welches das korrigierte, ST2DOS von Mausnet-Kollege Michael Bernstein. Mit dem Disketteneditor von Thomas Tempelmann geht das aber auch, das Ding nennt sich iBored: http://apps.tempel.org/iBored/. Damit kann man aber ziemlich viel Schaden anrichten, daher mit Vorsicht zu genießen.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  8. Erstmal Danke für die ganzen Tips.

    Ich hab mir jetzt doch nochmal einen echten 1040 STF besorgt (gleich mit Monitor, fester Platte und schnickschnack). Ich kann also meine Disketten mit dem Editor vom ST in den S612 laden, dann vom S612 auf den Editor in Steem holen (wenn ich glück hab, dann kommunizieren sogar die beiden Editoren direkt miteinander), und in Steem werden ja hoffentlich die Daten problemlos gespeichert. Dann kann ich irgendwann den ST wieder abstoßen (falls ich dann nicht eh wieder völlig Creator-SL-süchtig sein werde ;-) )
     
  9. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ich würd den ST behalten. Hab vor ein paar Jahren meinen Amiga 2000 weggeschmissen, ab und zu fehlt er mir. (gleiches beim C64) :)
     
  10. Seh ich auch so kommen. Mein Alter STFM war halt wirklich nicht mehr gut (klebrige Tasten, Maus-Ball abgelutscht, Monitor nur noch matt...). Ist schon in Ordnung, dass der zum Resteverwerter gegangen ist.
    Der neue wirkt wie aus dem Ei gepellt (kam heute, hab aber noch nicht aufgebaut - die würden mich hier in der Firma auslachen...).
     
  11. Seq.Note

    Seq.Note Tach

    Weiser Entschluss. :opa: :opa: :opa:

    und Steem ist der beste St Emulator den ich kenne.
    verwalte damit meine DX7 Bänke.
     
  12. Ich hab mich auch schon geärgert, meinen letzten Atari hier weggegeben zu haben. Wenn Du den Platz dafür hast: behalten.
     
  13. citric acid

    citric acid aktiviert

    irgendwo habe ich noch nen atari rumfliegen..... muss ich mir mal unbedingt anschauen...
     

Diese Seite empfehlen